Anne Boleyn

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten in der Neuzeit" wurde erstellt von Desdemona, 2. Dezember 2005.



  1. Vercingetorix01

    Vercingetorix01 Gesperrt

    An Skrupel mag ich bei diesem Herrscher nicht so recht glauben. Er hat ja die meisten seiner Ehefrauen hinrichten lassen. Anscheinend kannte er da auch keine Skrupel. Ich denke eher, es war die Reaktion des Kaisers, die Henry VIII. fürchtete.
     
    1 Person gefällt das.
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Heinrich ließ nur zwei seiner sechs Ehefrauen hinrichten. Anne Boleyn warf er mehrfachen Ehebruch und Inzest mit ihrem Bruder vor. Diese Vorwürfe wurden zwar nicht wirklich geglaubt, aber es setzte sich auch niemand für die unbeliebte Anne ein; hart ausgedrückt: Ihre Hinrichtung störte niemanden. Bei Catherine Howard war der Ehebruch unzweifelhaft. Beiden Frauen weinte wohl kaum jemand nach.
    Katharina hingegen hatte sich nichts zuschulden kommen lassen, ihr konnte man auch nichts so einfach anhängen, da ihr Lebenswandel als tadellos galt und sie populär war. Eine Hinrichtung ließ sich nicht rechtfertigen, allenfalls hätte man sie heimlich ermorden können.
     
  3. Vercingetorix01

    Vercingetorix01 Gesperrt

    Das hatte ich bei den zahlreichen Hinrichtungen, die Heinrich VIII. anordnete, wohl nicht mehr richtig in Erinnerung. Festzuhalten bleibt jedenfalls, dass er 2 seiner unliebsamen Ehefrauen ohne Skrupel hinrichten ließ.
     
    1 Person gefällt das.
  4. Nergal

    Nergal Neues Mitglied

    Wirklich? War das nicht auch so eine Geschichte wo Heinrich einen Grund zur Trennung (von Kopf und Rumpf) benötigte?
    Also unwahre Anschuldighungen wie beim Prozess gegen Anne Boleyn?
     
  5. rinoabutzile

    rinoabutzile Neues Mitglied

    Nein, bei Catherine Howard war der Ehebruch eigentlich ziemlich offensichtlich. Ihr Geliebter war wohl ein gewisser Thomas Culpeper, ein entfernter Verwandter der Familie ihrer Mutter und Kammerdiener.

    Hier ein Brief von Catherine an Culpeper:
    "Master Culpeper, ich empfehle mich Euch herzlich und bitte Euch, mir Nachricht zu geben, wie es Euch geht. Ich habe sagen hören, dass Ihr krank wart, und ich habe nichts so sehr gewünscht als Euch zu sehen.
    Es wird mir weh ums Herz, wenn ich daran denke, dass ich nicht immer in Eurer Gesellschaft sein kann.
    Kommt mich besuchen, wenn Lady Rochford hier ist, denn dann kann ich Euch am besten zu Gefallen sein.
    (...)
    Und damit verbleibe ich, wie ich Euch schon gesagt habe, und nehme Abschied von Euch in der Hoffnung, Euch bald wieder zu sehen.
    Und ich wünsche, Ihr wäret nun bei mir, damit Ihr sehen könntet, wie viele Mühe ich mir mache, um Euch zu schreiben.
    Die Eure, solange das Leben währt,
    Catherine"

    Also ich finde, das ist eindeutig ;)
     
  6. Andjii93

    Andjii93 Neues Mitglied

    Da stimme ich dir zu. Sie hatte eine Affaire mit ihrem Cousin. Es war jedoch klar, da sie mit dem kränklich König nicht mehr klar kam. Außerdem war sie selber eine Cousine von Anne Boleyn. (Beide wurden geköpft). Nun stellt sich die Frage, bei wem handelte es sich um eine Liebesheirat? Und hat er Catherine aus Trotz oder Pflicht köpfen lassen?

    Ich weiss, dass er Anne geliebt hat und auch sie ihn. Es wird oft behauptet er hätte Jane geliebt, jedoch wissen wir heute(dies haben auch viele Historiker bewiesen) dass er sie nur liebte, da sie ihm einen Thronfolger gebar. Auch wird in Eriv Ives Buch erwähnt, dass nur eine Königin vor ihr eine Liebesheirat gewagt hat. Dies hielt sich bis zum 19 Jh. Anne von Kleve fand er unattraktiv. Catherine Howard liebte er vielleicht, jedoch ist meine persönlich Meinung, dass er sich jung fühlen wollte(sie 17-er paarn 50). Lady Parr heiratet er um nicht alleine zu sein, denn er wusste das er nun alt und krank war. Die Hinrichtung von Catherine ist zu rechtfertigen indem man behaupten sollte, er hätte seine Pflicht getan? Den was würde das Volk davon halten, würde diese eine Ehebrüchige Königin haben? Im großen und Ganzen liebte er nur Anne und Jane, letztere durch die Geburt des langgewollten Thronerben. Die Behauptung, dass die Ehe zwischen Anne und Henry nicht lange hielt ist eine Lüge, immerhin hat ihre Beziehung schon im späten Sommer 1526 angefangen., d.h. er war 10 Jahre mit ihr zusammen. Diese Dauer übertrifft nur seine erste Frau, Katharina von Aragon.

    :)
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Es steht zu befürchten, dass die Geschichtwissenschaft bei der Frage, wer wen wann und wie lange liebte, an ihre Grenzen stößt. Sie kann allenfalls Einschätzungen abgeben, die auf Quellen basieren, aber niemals in den Menschen selbst hineinschauen.
     
  8. Lili

    Lili Moderatorin

    Irgendwie ist das alles ein bisschen wirr... Du meinst Cathrine Howard? Wieso soll klar gewesen sein, dass sie mit Heinrich VIII. "nicht mehr klar kam"? Wieso bezeichnest du Heinrich VIII. als "kränklich"? Ist das in dem Zusammenhang nicht das falsche Adjektiv? Wieso ist die Frage einer Liebesheirat denn überhaupt zentral? Das ausschlaggebende Motiv der Hinrichtung Cathrine Howards ist und bleibt der Ehebruch, den Zusammenhang zu Trotz bzw. Pflicht bekomme ich nicht wirklich hin.

    Die Historiker die beweisen können, dass es sich bei der Hochzeit eines Monarchen um eine Liebesheirat gehandelt hat, hätte ich gerne mal näher benannt.

    Du meinst vermutlich Eric Ives. Worauf genau beziehst du dich?

    Über persönliche Motivationen kann man natürlich trefflich spekulieren, nur erschließt sich mir der Sinn solcher Spekulationen nicht so genau.

    Ich verstehe deine Fragen nicht so wirklich? Worauf willst du hinaus?

    a) es gibt einen Unterschied zwischen Ehe und Beziehung und die Ehe dauerte in der Tat nicht lange.
    b) "Lüge" ist in dem Zusammenhang eine doch unpassende Wortwahl.
     
  9. Treibsand

    Treibsand Neues Mitglied


    Hat das was mit der Beinverletzung Heinrichs bei einem Turnier zu tun ?

    Die angeblich nie ausheilte - ( wobei ihn mglw seine " Medici " mit allerhand
    untauglichen Mittelchen zusätzlich vergifteten ? ) oder spielst du auch
    auf die Darstellung an , er wäre an Syphilis erkrankt gewesen ?

    Weiss man Exaktes zur Krankengeschichte ?
     
  10. Lili

    Lili Moderatorin

    Ich? Ich spiele auf gar nichts an. Ich sage lediglich, dass "kränklich" das falsche Adjektiv ist. Ja er war alt und er hatte seine Alterswehwehchen, die ihn manchmal auch ins Bett zwangen, aber "kränklich" ist was anderes.

    Nein, es wird lediglich vermutet. Gesichert ist, dass er sich nach seiner Beinverletzung nicht mehr sonderlich viel bewegte und ziemlich fett wurde (sein Bett musste verstärkt werden :eek:), aus seinem nachlassenden Geisteszustand wird manchmal gemutmaßt er hätte unter der Syphilis gelitten, aufgrund seiner Fettleibigkeit, gerade in seinen letzten Lebensjahren, wird auf Diabetes und/oder Gicht geschlossen. Im Endeffekt ist das aber alles Spekulation - nix g'wiss weiß ma ned.
     
  11. Andjii93

    Andjii93 Neues Mitglied

    Also wenn du manche Bücher gelesen hättest, die sich mit der Tudor Dynastie befassen, wärest du dir im Klaren, dass Catherine Howard mit dem kränklichen Henry nicht "klar kam". Bei Eric Ives war es lediglich ein Schreibfehler. Und es gibt einen Unterschied zwischen Ehe und Beziehung, jedoch müsste man hier erwähnen, dass er seit 1527 mit ihr "verlobt war". Und Treibsand erklärt exakt welche Tatsache, ich als kränklich bezeichne. Falls du eine exakte Definition findest, dann teile sie uns mit.
    Zum anderen bezieht sich Ives darauf(in dem Buch "The Life and Death of Anne Boleyn"), dass Henry und Anne sich auf eine Liebesheirat eingelassen haben, dies wagte nur eine Königin vor ihr(bis zum 19Jh). Durch die zahlreichen Briefe und die Berichte der Menschen, die in derer Umgebung waren, kann man nahezu zu 99% sagen, dass es sich um eine Liebesheirat gehandelt hat. Aber es gibt immer Menschen die an anderen Zweifeln.
     
  12. rinoabutzile

    rinoabutzile Neues Mitglied

    Oha, langsam, langsam. Muss der patzige Ton wirklich sein?

    Du hast selber geschrieben, dass es eine Lüge sei zu behaupten, die Ehe zwischen Henry und Anne hätte nicht lange gedauert.
    Es gibt nicht nur einen Unterschied zwischen Ehe und Beziehung sondern auch zwischen Ehe und Verlöbnis. Fakt ist, dass die Ehe nun mal nicht lange gehalten hat, da gibts nichts dran zu rütteln.

    Bezüglich des kränklichen Zustands von Henry bist du in der Bringschuld, nicht Lili. Außerdem hat sie ihr Wissen und ihre Meinung bezüglich der Krankheiten Henrys bereits dargelegt.
     
    1 Person gefällt das.
  13. Andjii93

    Andjii93 Neues Mitglied

    Das weiss ich, was habe ich denn davor versucht zu übermitteln? Ach ich lass es einfach. Eine andere Frage wäre, stimmt es denn nun dass sie im Tower of London liegt oder nicht? Als ich dort war wurde mit erklärt, dass sie dort liegen würde, jedoch wird im Internet immer über das Gegenteil spekuliert?
     
  14. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter


    Man sagt, Papier sei geduldig. Das Internet ist es noch viel mehr.
     
  15. rinoabutzile

    rinoabutzile Neues Mitglied

    Von solchen Spekulationen ist mir nichts bekannt, meines Wissens liegt sie im Tower begraben. Dort befindet sich eine Gedenktafel am Ort der Hinrichtung (die du wohl gesehen hast, wenn du dort warst?). Sie wurde jedoch ohne genaue Kennzeichnung des Grabes begraben. Ihre sterblichen Überreste befinden sich heute in der Kapelle.
     
  16. Andjii93

    Andjii93 Neues Mitglied

    Ja die Gedenktafel habe ich gesehen, jedoch ist diese nicht richtig soweit ich weiss? Denn angeblich sei sie an einem anderen Ort geköpft? Und ich habe vor geraumer Zeit im Internet geforscht und dort kam eine Seite in der behauptet wurde, dass dies nur ein Gerücht sei, dass sie eigentlich dort nicht liege. War wahrscheinlich nur Unfug, aber eine Nachfrage wert.
     
  17. rinoabutzile

    rinoabutzile Neues Mitglied

    Du meinst, die Tafel steht am falschen Ort? Das kann ich nicht beurteilen...

    Solche Seiten haben wir hier im Forum auch schon zur Genüge diskutiert und behandelt... und wie du sagst, es war wahrscheinlich nur Unfug.
     
  18. Andjii93

    Andjii93 Neues Mitglied

    Ja da hast du wohl Recht.
     
  19. Mephista

    Mephista Neues Mitglied

    Aber eine Gedenktafel muss doch auch nicht dort liegen, wo die Gebeine sind. So lange der Ort eine gewisse Relevanz in ihrer Geschichte hat, ist doch alles in Ordnung. Wenn die Gedenktafel in Lubljana wäre, würde ich mir auch Gedanken machen, aber so ist doch alles in Butter.
     
    1 Person gefällt das.
  20. rinoabutzile

    rinoabutzile Neues Mitglied

    Die Gedenktafel soll ja auch nicht dort stehen, wo ihre Gebeine liegen, sondern dort, wo die Hinrichtung statt fand.
     

Diese Seite empfehlen