Bayern und Österreicher - Wieviel haben sie gemeinsam?

Dieses Thema im Forum "Österreich | Schweiz" wurde erstellt von Rabenstein, 26. Juli 2004.

  1. Jockel

    Jockel Neues Mitglied


    Österreich = Weinkultur
    Bayern = Bierkultur
     
  2. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Mir als Rheinländer steht es nicht an, die Unterschiede zwischen Bayern und Österreichern und ihren jeweiligen Regionen beurteilen zu können. Aber wir haben doch ähnliche Phänomene fast überall in Europa, wo die Randregionen der jeweiligen Nationalstaaten mit den jeweiligen Grenzregionen des Nachbarlandes mehr gemeinsam haben als mit ihren Sitz oder anderen weit entfernten Regionen.

    Als Niederrheiner sehe ich eher Gemensamkeiten des Niederrheins mit den angrenzenden niederländischen Provinzen als mit Berlin oder Bayern. Das niederrheinische Platt ist wechselseitig mit den Dialekten unserer Nachbarn verständlich (wobei wohl schwerer verständlich für Sprecher der deutschen und niederländischen Hochsprachen).

    D. h. natürlich nicht, dass der Niederrheiner bei Länderspielen Deutschland gegen Niederlande für die Oranjen jubelt.:D
     
  3. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied


    Irgendwer hat Mal gesagt, dass Bayern preussophob und Österreich nur apreussisch sei. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern, wer. Vielleicht weiß es ja jemand?
     
  4. Erich

    Erich Mitglied

    Neben der einheitlichen (katholisch geprägten) Kultur der Altbayern und Österreicher, wie den Gebirgsschützen, die regelmäßig aufeinander geschossen haben, gibt es noch viel mehr Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel die Wertschätzung des Nachbardorfes.
    Wenn eine gute Fee jemandem einen Wunsch in Aussicht stellt, dazu aber meint, egal wie der Wunsch sei - die Menschen aus dem Nachbardorf erhielten das Doppelte .... dann gibt es für Altbayern und Österreicher nur eine Antwort: "I will a' Glasaug"
     

Diese Seite empfehlen