Bosnia, Rama, Bosnien, BiH

Dieses Thema im Forum "Südeuropa | Mittelmeerraum" wurde erstellt von edinburgh, 15. Dezember 2007.

  1. Dieter

    Dieter Premiummitglied


    Erstens sind alle von dir aufgezählten Völker Slawen und zweitens sagt die Genetik nichts über die ethnische Identität aus.

    Im Raum Bosnien lebte im Mittelalter ein buntes Völkergemisch aus Serben, Kroaten, Ungarn, Türken, Deutschen usw. Ein "bosnisches Nationalgefühl" hat es in dieser Zeit nicht gegeben.

    Während der osmanischen Zeit wurde die gesamte Bevölkerung Bosniens unterschiedslos als Bošnjaci bezeichnet. Mit dem Beginn der kroatischen und serbischen Nationalbewegungen des 19. Jhs. begannen die katholischen und orthodoxen Bewohner Bosniens sich Kroaten und Serben zu nennen. Eine bosniakische Eigenbezeichnung gab es nicht, denn unter den Muslimen war zu dieser Zeit noch kein Nationalismus verbreitet. Die bosnischen Muslime fühlten sich als Teil der Umma, der großen übernationalen islamischen Gemeinschaft. Eine Rückbesinnung auf den Begriff "Bosniak" erfolgte erst in der Gegenwart.
     
  2. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Jessey was du schreibst ist alles halbrichtig, viel Wahrheit drinnen aber mit viel Unsinn garniert. Werde vieles richtigstellen, wenn ich Zeit hab. Ganz neutral bin ich nicht aber ich werde mich anstrengen. Vieles aus dem Kontekst gezogen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  3. Jassej

    Jassej Neues Mitglied


    Hallo Dieter, es freut mich dich kennenzulernen :winke:
    Genetik ist aber sehr wichtig, da serben allesamt behaupten das die ganze Bosnien, Serbien, Montenegro und zum teil Kroatien angesiedelt haben und das somit alle bosnier eigentlich serben sind. Genetik aber beweist das meiste bosnier viel früher als Slawen da waren, höchst wahrscheinlich sind es Illyren. In Bosnien sind nur ca 12% Slawen. Alte schriften beweisen uns das Bosnien zeitweise unter Serbien und/ oder Raska war, und somit wird behauptet das eben alle da lebende menschen serben sind. Genau so sehen wir in Geschichte das serben unter turken waren. Beweist uns das das alle serben turken sind? Nach alten schruften meiste bosnier im Mittelalter waren weder ortodox noch katholisch sondern bogumilen. Ja auch christen aber nicht serbisch sondern bosnische christen. Da waren auch serben und katholiken aber nur als kleine minderheit. Nirgendwo haben wir ein altes schrift welche uns bewist das vor bogumilen bosnier serben oder kroaten waren, können also genau so davor Illyren mit desen götter sein. Und jeder erzählung das alle bosnier serben sind, ist reine spekulation. Genau so kann ich dann sagen das alle serben bosnier sind. Da dort nur knapp über 20% Slawen sind, was waren restlicher 80% bevor Slawen kamen? Das sind also nur spekulationen, nichts mehr und nichts weniger. Das die meiste heutzutage sich als serben empfinden ist resultat nazionalistisch/ serbischer propaganda, bis zu dem Krieg waren meiste bosnier :rofl:
    Im Raum Bosnien lebte im Mittelalter eben nicht ein buntes Völkergemisch aus Serben, Kroaten, Ungarn, Türken, Deutschen usw. Alte schriften zeigen das Bosnien war "isoliert" und dank dem hat bosnische Kirche zum ihren glanz gefunden! Meiste Volk war da auch 1000 Jahre davor. Ein "bosnisches Nationalgefühl" hat es in Mittelalter nicht gegeben, aber genau so wenig ein serbisches/ kroatisches. Worauf ich hinaus will? Das eigentlich bosnische Volk einer Volk ist,, und zwar egal welches Religion, die meiste menschen was heute in Bosnien leben haben da auch vor höchst wahrscheinlich 2000 jahren gelebt. Es gilt als sicher das die keine serben sind, auch dank genetik, aber eben viele sich als serben benennen. Was für Bosnien sehr schlecht ist, wovon Serbien und Kroatien profitieren. Eigentlich mus mann sagen das Kroatien die Politik aufgegeben hat und sich auf sich selbst konzentriert, Serbien dagegen noch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  4. Jassej

    Jassej Neues Mitglied

    Hallo Zoki :winke:
    Freue mich darauf, vielleicht schaffen wir zusammen gemeinsame Wahrheit zu finden?
     
  5. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Zur Bestimmung der ethnischen Identität ist sie völlig unwichtig. Ein Volk umfasst völlig unterschiedliche genetische Marker.

    Solche Sätze zeigen deutlich, warum sich die Leute auf dem Balkan seit langem die Schädel einschlagen.

    Was soll das unsinnige Gerede?

    Im Raum Bosnien lebten im Mittelalter katholische Slawen, orthodoxe Slawen und muslimische Slawen. Und das in bunter Gemengelage. Die Aufspaltung in Nationalitäten erfolgte erst später im Rahmen der nationalen Bewegungen.
     
  6. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Jein die Aufspaltung in Türken (Muslime), Bosnier/Kroaten (Katholiken) und Serben/Wallachen (Orthodoxe) gab es schon im Frühmittelalter siehe dazu Benedigt Kupresic 1529 Reiße durch Bosnien und Serbien. Kann den Link nicht mehr finden schick es nach wenn ich es auf Deutsch finde. Das ist alles keine Nationen im heutigen Sinn, aber eine Volkszugehörigkeit gibt es schon damals.

    Wobei der von den Bosniaken so geliebte Noel Malcolm dies so interpettiert das waren Rumänen die man Serben nannten weil sie Teil der serbischen Kirche waren (welches es damals 1529 nicht mal gab. Die jugoslawische und serbische Histografie sieht Wallache für Synonym für freie Bauern (auch die Serben in Zentralserbien sind Wallachen!!!) Übrigens macht Noel Malcolm nie klar was er unter Bosnien versteht auch die Herzegowina wie auch Jessej, was es schwierig macht.

    Das man die orthodoxen Bosnier Serben nennt gibt es noch mehr Quellen und das vor dem 19. Jahrhundert. Auch das man die katholischen Herzegower Kroaten nennt. Grundsätzlich war Bosnien Teil von Serbien vom 9-12 Jahrhundert und damals hat sich der serbische Name auch auf Bosnien ausgedehnt. Ninoslav nennt seine Menschen Serben im Vergleich zu den Wallachen Dubrovniks im 12. Jahrhundert. Tvrtko II Kotormaric nennt seine Sprache serbisch im 15. Jahrhundert, zwar gibt es in dieser Phase sehr viel mehr bosnisch Bosnier Nennungen. Es gibt also eine getrennte Identität, aber es gibt noch serbische Reste. Die Türken haben dann eine totale Trennung gestoppt und was passiert wäre hätte es die Türken nicht gegeben bleibt der Fanatsie belassen.

    Am Ende des Mittelalters gab es in Ostbosnien, dem größten Teil der Herzegowina und Tuzla eine serbische Identität weil diese Gebiete erst spät von den Kotomarics erobert wurden.

    Die Probleme die sich ergeben wenn man Tvrtko Kotormaric als Urbosnier ansieht sieht auch nicht wenige da er sowohl den Nemanidenkult und den Kosovokult gefördert hat, natürlich er selbst als der Nachfahre dieser großen Familie. Er hat Bosnien wieder reserbisiert mehr oder weniger. Ist aber wie gesagt sehr kompliziert. Kotomaric hat den Kult der Nemaniden in Bosnien gepuscht (ein ganz wichtiger Teil der serbischen Identität!!!). Während seine eigene Familie in Vergessenheit geriet wurden die Nemaniden bis sie als etwas anderes gesehen wurden und die Trennung so stark war, von muslimischen Dichtern gefeiert. Jede Familie wollte von denen abstammen.

    Zur serbischen Nationalbewegung.

    Übrigens im März beginnen Kämpfe in Zentralserbien (Erster Serbischer Aufstand 1804) ein Monat später in Ostherzegwoina und Drinagebiet. Also schon bei der Geburt des serbischen Nationalbewegung sind die bosnischen Serben dabei. Filip Visnjic, Sima Sarajlija, Jovan Sarajlija, Djordje Cuprija, Vojvoda Zeka, die Nenadovics alles Bosnier uns serbische Nationalisten der ersten Stunde. Auch zu den Kämpfen in Westbosnien 1809 und der ersten serbischen Belagerung Sarajewos 1809 schweigt Noel Malcolm!!! Jeder Kritiker von ihm wird schnell zum Serbenfreund obwohl diese Dinge schwer zu leugnen sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  7. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Wahrheit weiß nur (wenn es ihn geben sollte) Gott.

    Wir frage die Quellen ob unsere Ideen übereinstimmen mit unseren Vorstellungen.

    Was sagen die Quellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  8. Jassej

    Jassej Neues Mitglied

    Bitte zeige mir deine Quelle? Alle historische Quellen belegen das meiste mittelalterlicher bosnischer Volk Bogumilen waren. Egal ob die schriften von Ragusa, Ungarn, Papst oder bosnier selbst aber dort steht das in Bosnien fast alle Bogumilen sind. Danach waren die auf katholische, orthodoxe und muslimische unterteilt. Nirgendwo haben wir den Beweis das sich die als serben/ kroaten nannten, ganz im gegenteil wir haben Beweise das sie sich selbst "dobri bosnjani" (gute bosnier) nanten. Ja alle haben zu die Slawen gesagt, müssen aber automatisch die serben oder kroaten sein?
    Ich kann nicht nachvollziehen das du es nicht verstehst!?
     
  9. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Die heutigen Sorben sind wahrscheinlich von der Nordserbischen Stammesföderation erst erobert worden als es die Balkanserben schon gab, vorher waren sie Lausitzer. Der Name geht von den Siegern auf die besiegt über auch der serbische, kroatische und auch bosnische Name haben sich so verbreitet. Das die Slawen die Minderheit waren ist usus schon seit Jahrzehnten. Das man nicht rein nordländisch ist, reicht auch ein Blick in den Spiegel.

    Dir ist schon klar das sich die Grenzen andauernd ändern??? Übrigens sind die Muslime Belgrads, Valjevos, Nis, Vranje, Leskovac, Beckerek, Vrsac Serben oder Bosniaken. Es gibt diese religiöse Trennung seit der Neuzeit und daran ist nicht zu rütteln. Übrigens Alija Izetbegovic stammt aus Belgrad.

    Das Motto der serbischen Nationalisten Vuk Karadzic, Dositej Obradovic, Stratimirovic, Njegos e.t.c ist Serbe ist wer serbisch redet. Diesen Plan denn du beschreibst gab es nie. In Kroatien war eher jeder ist Kroate auf historisch kroatischem Gebiet. Keiner der beiden Konzepte hatte was mit Relgiion zu tun. Du beschreibst das Ergebnis und postulierst das war geplant gewesen nein war es nicht.

    Erklär mir mal ob Filip Visnjic oder Ivo od Semberije keine SErben waren viel Spaß dabei, der eine ist vor Vaso Pelagic gestorben und der andere 2 Jahre nach seiner Geburt. Beide aus Bijelina zieren auch das Wappen der Stadt. Vaso Pelagic organisierte die serbischen nationalischen Vereine aber überzeugen musste er von den orthodoxen Bosniern wohl niemanden. Ich kenne diese Dokumente die immer als Beweis gelten, diese Interpretation ist sehr weit hergeholt.


    Das stimmt, aber liegt auch daran das kaum einer auf die Idee gekommen wäre die Bosnier als eigenes Volk zu sehen.
     
  10. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Die Frage ist doch, ob sich die katholischen und orthodoxen Slawen im mittelalterlichen Bosnien bereits als Kroaten und Serben empfanden. Dass es eine bosnisch-ethnische Identität gab, ist mehr als zweifelhaft.

    Bosnische Muslime gab es erst seit der Eroberung Bosniens durch die Türken Ende des 15. Jh. Das waren dann Konversionen von katholischen oder bosnischen Slawen zum Islam. Damit wurden sie allerdings keine Türken, sondern Muslime. Zählte man sie den "Türken" zu, so war das eher ein Synonym für den Glauben und nicht für die türkische Ethnie.

    Es ist müßig darüber zu streiten, ab wann sich muslimische Bosnier als eigene Ethnie empfanden. Im 19. Jh., als kroatische und serbische Nationalbewegungen erwachten, war das sicher noch nicht der Fall. Es gibt keine muslimisch-bosnische Nationalbewegung und die muslimischen Bosnier empfanden sich bestimmt nicht als eigenes Volk. Das kam erst sehr viel später.
     
  11. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Die Bogomilen sind eine religiöse Bewegung, die sich im Mittelalter über den Balkan ausbreitete, und kein "Volk".

    In Bosnien lebten seit der slawischen Landnahme im frühen Mittelalter Slawen. Der größte Unterschied war nicht eine bestimmte Ethnie, sondern die Religion: orthodox oder katholisch.
     
  12. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Nein die Idee sich Bosniake zu nennen war nicht verbreitet, man hatte er mit Selbstdeklarierten Türken.

    Izetbegovic landete im Knast wegen der Islamska Delagacija. Übrigens viele haben sich nicht eingeordnet oder mit Fantasiebezeichnungen. Alija nicht er gab sogar Interviews wo er seine Herkunft aus Serbien mit Stolz erklärte.

    Dies kam durchaus vor allerdings war das mehr ein sozialer Aufstand des bosnischen Adels gegen die Reformbewegungen der Osmanen. Die Christen haben nicht mitgemacht, weil sie von den Reformen profitiert hätten. Außerdem haben die herzegowischen Moslems gegen die bosnischen Gekämpft im Jahr 1831.


    Die Entwicklung der bosnisch-muslimischen Identität im 19. Jahrhundert ist vor allem eine Sache der Oberschicht. Der Begs und Kapetane die gegen die immer stärker werdenen Serben und Jungtürken. Wie auch gegen die Moderne und Reformen rebellieren. Der bosnische Adel konnte im viel größeren Ausmaß seine mittelalterlichen Rechte halten und Ausbauen, seitdem er zum islam gewechselt ist. Übrigens auch der serbische Adel ist konvertiert.

    Entschuldigung das ist Unsinn und hättst es einen alten Serben so gesagt würdest du heute keine Arme haben um diese Zeilen zu schreiben. Das sich die Leute Bosnier nennen heißt nicht das sie keine Serben sind!!!!

    Übrigens Brcko und die Posavina wurden von Muslimen aus Serbien angesiedelt. Frag mal Großvater ob ihr vielleicht nicht mal in Belgrad gelebt habt.:pfeif:

    Das sind nur die wenigsten die meisten kroatischen Serben leben in der Vojvodina und in Banja Luka.

    Nein es sind prozentuell ganz wenige. Es gibt alle möglichen Leute ich will ja nicht von Emir Kusturica und Mesa Selimovic anfangen. Die beide nachdem sie herausgefunden haben woher Sie stammen sich zum Serbentum bekannt haben.

    Jein. Erstens Westbosniens (Bosanska Krajina) zweitens siedelten die bosnischen Spahien/Begs Bauern aus Ostherzegowina, Ostbosnien und Serbien an nachdem das Gebiet durch Kriege entvölkert wurde. Nichts mit Türken, es waren die eigenen bosnischen Spahien.

    Das war Mengenmäßig sehr wenig Neubesiedlung, was stimmt die ist die Bodenreform. Die war aber im heutigen Serbien 1806 deutlich brutaler. Die bosnischen Spahien bekamen eine zu niedrige Entschädigung. Die serbischen Spahien konnten froh sein das sie da Lebend rausgekomen waren. Es ging um die Verteilung von Boden innerhalb der bosnischen Bevölkerung.


    Weißt du wie viele Generäle der ARBIH aus dem Sandschak von Novi Pazar sind, Izetbegovic stammt übrigens aus Serbien.

    Wird fortgesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  13. Jassej

    Jassej Neues Mitglied

    Bitte um den link, werde selbst suchen nach links welche anders beweisen, hatte einiges gelesen :)

    Ich hab Noel gar nicht zitiert!? Und habe nicht behauptet das serben walchen sind. Ganz im gegenteil, irgendwo habe geschrieben das rumänen Geschichtlich gesehen walachen sind! Und weniger in Bosnier, einiges mehr in Ostserbien sind die menschen zu finden, mit rumenischen würzeln, die sich selbst also solches nennen! Verstehe dich jetzt nicht!? Ist das etwas falsch? Herzegowina? Ich habe die überhaupt nicht erwähnt. Aber wenn wir schon darüber sprechen dann ist zu erwähnen das Hum (Zahumlje/ Herzegowina) schon zu bosnischen königen gehörte. Wem hat früher gehört? Vielleicht serben, vielleicht kroaten, Dalmatien hat zu rom, dann Venetien gehört, sollte die des wegen heute italienisch sein. Große teile Frankreich gehörte zum England, sollten die jetzt es wieder des wegen sein? Also nur weil einer teil irgendwann zum jemand gehört hat heisst es nicht das des wegen heut zu tage auf die Gebiete anspruch hat. Das ist absurd, würde ich sagen!

    Stimmt das ist schon im 18 Jahrhundert angefangen, nicht aber davor!

    Genau das habe ich früher geschrieben, weil Bosnien irgendwann zum Serbien gehörte, behaupten serben das automatisch da drinn alle serben sind. Serbien waren unter Turkei, sind alle da drinn lebende turken des wegen? Wie viele Länder waren/sind unter Russland? Alle wollen aber weg von dennen, könnens leider nicht!
    :rofl:Wo bitte hast du das gefunden? Es gibt zahlreiche Beweise das bosnische könige eigener Sprache als "bosancica" (bosantschiza) nannten!! Und genau das ist echte serbische problem. Jeder Beweis das Bosnien als Land immer egsistierte wird negiert. Ich dagegen habe kein problem damit, vielleicht irgenwann im Vergangenheit serbe zu sein. Natürlich nicht ich aber meine ur ur ur...Das ist zwar nie bewiesen aber alle serben krankhaft finden "zahlreiche Beweise" dafür. Falls eines tages das wirklich jemand beweist ist es für mich ok. Genetik zeigt das meiste bosnier keine sorben sind. Dieter wird mir jetzt sofort dagegen kommen :) Nach Dieter ist es viel wichtiger was jemand empfindet, und bosniaken empfinden sich als bosnische moslem und nie und nimmer als serben. Also nimm es wie du willst, nach Genetik oder nationalem gefühl, so oder so sind wir keine serben :) Aber es stört mich überhaup nich vielleich mal serbe zu gewesen, wir waren auch (höchst wahrscheinlich) Illyren, Bogumilen und Got weiss was noch. Meine Vergangenheit macht mich Stolz aber es zählt was ich heute bin, ein bosnier :)
    Du willst aber sagen das bosnische Sprache egsistiert nicht bzw egsistierte nie, warum sag es mir bitte wenn dafür zahlreiche belege vorhanden sind? Oder Ragusa, Papst, Ungarn lügen allesamt und alle sind gegen serben? Würde schön wenn du mir da entgegenkommst und es zu gibst weil das ist einer Fakt!

    Das stimmt, aber erobert hat er die von Ungarn, nirgends sind belege zu finden welche Volk da lebte und behauptungen das es sich um serben handelt sind reine spekulationen, es sei denn du hast den Beweis dafür gefunden? :nono:
    Wenn es nach westliche historiker geht lebten da meistens katholiken weil das Ungarns gehörte und Ungarn war/ ist katholisch, ist aber nicht bewiesen das tatsächlich da katholiken waren! Können genau so Bogumilen sein lol Aber von mir aus können genau so ortodox waren, na und? Ich habe nie bestrieten das in Bosnien nie serben waren, bitte lese genau meine Beiträge!!!

    Das im Mittelalter fast alle europischer königlicher häuser verbunden waren ist dir wohl bekannt? Genau so ist bosnischer königshaus mit andere verbunden gewesen, was bedeutet das schon? Das Könige unter sich bleiben wollten? Das Reichtum nicht mit niedrige schicht teilen wollten? Das die zwischenländlicher beziehung verbessern wollten? Das alles ja, aber nicht das Tvrtko ein serbe ist, das zu behaupten ist wirklich lächerlich!! Umgekehrt das beweist uns auch das Nemaniden in sich Kotromaniten blut hatten, sind die dann bosnier?? Wie du siehst kann mann auch anders ünterpretieren was ich aber gar nicht will, Nemaniden sind serbischer Herscher familie wie Kotromaniden bosnischer. Anders zu behaupten, ist läherlich und hat mit Geschichte nichts zu tun!!

    Nochmals, bitte lese meine Beiträge genau, ich habe nie bestrieten das meiste heutzutage in Bosnien lebende serbe sich als solche nennen!!! Was willst du eigentlich damit sagen??
    Und nochmals, bitte lese genau meine Beiträge :rofl:
    Ich habe Noel nie zitiert!! Und über benannten belagerung weiss ich ehrlich gesagt nichts und somit möchte über das gar nichts sagen, weiss eben nichts lol
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  14. Jassej

    Jassej Neues Mitglied

    Ich habe mich vielleicht falsch ausgedruckt, die in bosnier lebenden menschen waren Bogumilen. Das ist erwiesen und steht außer Diskusion. Wenn du anders behauptest dann liegst du falsch, ich bitte dich, dich besser zu erkündigen! Wenn du also Slawen für nur orthodox oder katholisch haltest dann waren wir eben Slawen. Aber zu behaupten das Slawen nur einer von die zwei Religionen waren ist eigentlich auch falsch. Nicht so viele aber denoch haben sich Slawen mit ihre alte götter bis zum Mittelalter erhalten. Beweise dafür finden wir unter anderem, auch in Bosnien, sehe bosnische "stecke".
     
  15. Jassej

    Jassej Neues Mitglied

    Wie ich eben vorher sagte waren in Bosnien ganz weniger katholischen und orthodoxen (Slawen) und ich bezweifle das die sich selbst also serben/ kroaten nannten. Aber Direkt zu antworten, es gibts nur ein paar schrifften, aus Ragusa, Ungarn, von Papps und Bosnien selber und überall steht das sich die bosnier selbst als "dobri bosnjani" nennen. Aber fair zu sein das haben sich also so nur genannt die was eben den kontakt zu OG völker hatten, ob sich das ganze bosnische Volk so nannte, oder sogar vielleicht als serbe oder kroate wird eigentlich nie festgestellt, also keinerlei Beweise. (Westlicher) Historiker "nehmen was die haben" also ein paar schriften über "dobri bosnjani" und nehmen an das es in Bosnien verbreitet war. Daweil wir wissen es nicht!!!
     
  16. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Falsch gesucht. Gott sei Dank gefunden. :)

    http://wwwg.uni-klu.ac.at/eeo/Bosnien_Osmanen

    Über die Einwohner von Oberbosnien. Die inwoner des lannds sein von zwayer nation, das sein Turggen (Türken) und Surffen (Serben). Über ganz Bosnien kommen noch die Bosnier (Katholiken) dazu. Er beschreibt wie die Tuggen keine Türken sondern sehr schöne Slawen seien.

    Nein aber ich will zeigen man kann es auch anders interpretieren als ich. Sonst Wallachen ist ein Fremdwort für Rumänen und es gibt keinen Balkansslawen der keine romanishen Vorfahren hat.

    Zu Serbien solange es selbst als Einheitsstaat existierte. Dabei gehörte die Hälfte des heutigen Montenegro zur Herzegowina und die heutige Westherzegowina nicht. Der Vergleich mit England ist gaga da der englische Adel damals frankofon war.


    Kupresic nennt die Serben Serben 1529!!!!

    Auch nennen die habsurger Beamten die Bosnier die sich in Kroatien ansiedeln Serben.

    Hier die Privilegien der serbischen Siedler aus dem Jahr 1538. Srpske privilegije carskog doma habzbur?kog


    Nein, wie ich schrieb die Bosnier wurden Serbisiert im 9 und 10. Jahrhundert, haben sich dann aber abgespalten und es entstand eine eigene Identität, aber serbische Reste blieben übrig bis weit ins Spätmittelalter.


    Ja das habe ich auch geschrieben, wo ist das Problem, sollen wir uns auf unserer Sprache unterhalten ich habe Facebook.

    Übrigens.

    Stefan II Kotormaric

    povelje bana Stefana II Kotromanica Bosne, Usore i Soli iz 1333. Urkunde.

    Hier schreibt er zwei auf Latein und zwei auf serbisch, Urkunden sollen erstellt werden, dass ist die serbische. dvije srpijce

    [​IMG]





    Ich negiere nicht das du Bosniake bist nirgends und unsere Sprache kannst auch klingonisch nennen wenn du willst.






    Du verstehst mich nicht, ich sage nicht das Tvrtko ein Serbe war. Aber er hat den serbischen Mythos gefördert, was nicht grade dazu beiträgt das sich ein eigener entwickelt.


    Wi können wir vom serbischen Nationalismus reden ohne den 1. serbischen Aufstand????

    Sonst einiges hast unbeantwortet gelassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  17. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

    Also Leute, habt ihr es bald sortiert?
    Also ich bin Germane, Kelte, Chatte, Franke, Deutscher, Hesse, Nassauer, Europäer und noch so manches andere und habe gar kein Problem damit.
    Und ihr werdet euch noch 1000 Jahre streiten, ob ihr nun bosnische Serben oder serbische Bosnier seit.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  18. Jassej

    Jassej Neues Mitglied

    Also bitte sei ehrlich und gib es zu, es war VERBOTEN sich als bosniak zu nennen. Wenn es wäre nicht verboten vielleicht hätten nur weniger sich als bosniake genannt, weil wie du sagst "die Idee sich Bosniake zu nennen war nicht verbreitet", das kannst du aber nur spekulieren. Wir werden es nie wissen weil es schlicht und einfach verboten war und in SHS, Königreich Jugoslawien sowohl Titos Jugoslawien (letzte bis zum 1974) sind des wegen irrelevant, rein spekulativ.


    Alija war ein "kämpfer" für bosnisch/ muslimischer rechte, des wegen war er im knast. Ich weiss das Alija persönlich bosnier war, seiner urväter möglicherweiser aus Belgrad. Nicht verwunderlich da damals in Belgrad meiste bosnisch/ muslimischer bewohner waren. Und auch ohne zweifeln viele sind ursprunglich serbe, viele aber auch dort aus Bosnien angesiedelt, Wer ist dann wer, wer weiss das schon =)



    Du sprichst über Husein Gradascevic, aber es war nicht nur der Aufstand, einige waren es und die waren direkt gegen turken :)




    Vor allem Sache der Oberschicht lol Dann wer hat seitens Serbien angefangen mit serbischer Identität? Unterschicht? =)
    Warum haben bosnier damit angefangen? Da gebe es mit sicherheit viele Gründe, einige davon hast du auch genannt.
    Jetzt mal ehrlich, warum habt serbische Oberschicht damit mit ortodox-serbischer Identität? Meiner Meinung nach es gebe da nur eine Antwort, die wollte teile Bosniens annektieren, sich vergrössen, sich bereichern. Und auch heut zu tage wenn wir sehen Politiker alle drei seiten geht es um gleiche, Macht und Geld. Nichts hat sich geändert.



    Also ich bin sicher das du serbe aus Serbien bist, es ist offensichtlich das du Situation in Bosnien (Brcko) nicht kennst. Und bitte beachte, ich spreche nicht über alle, es ist unmöglich sprechen über alle, aber sehr viele!!

    Weniger aus Belgrad, mehr aus Uzice oder Sabac. Und nein, ich komme ursprunglich aus Mittelbosnien, schon herausgefunden ;)



    Brcko ist kleiner Stadt und weniger sind hier zu viele :p



    Netürlich gibt es solche Beispielen auf beiden seiten, habs nie bestritten.



    Stimmt, Westbosnien, hab mir da vertan, danke!
    Natürlich waren das eigenen bosnischen Spahien, die müssten ausführen was turken sagten. Das ist eines von problemen da zwischen uns entstehen, ihr wechselt zwischen turken und bosnier wie es euch passt. Bitte vergiss nicht das Herscher waren turker, bosnier lediglich lokalen Herscher und meistens auf Befehlen was gemacht!!! Ist sehr wichtig!!




    Innerhalb bosnischen Bevölkerung, das ich nicht lache, seit damals serben halten meiste bosnischen Teritorium!!! Ansonsten alles richtig ;)




    Zu kommen in in fremdes Land und sich dort anzupassen ist eigentlich der richtige Weg. Um in ein Fremdes Land zu gehen, um den zu eroberrn weniger richtig ;)
     
  19. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Ja tun wir das.

    Hmmm, nannten sie sich Bosnier gute Frage jedenfalls war Sabac und Uzice im Sandschak von Smederevo und nicht bosnischen. Mir wäre auch keine Schrift bekannt wo steht das sich die Muslime in Serbien als Bosniaken deklarierten (was nicht heißt das es nicht so war). Alle Städte Serbiens waren muslimisch am längsten blieb Belgrad mehrheitlich muslimisch.

    [​IMG]

    Erstens einmal Milos Obrenovic war Fürst. Zweitens man konnte auch die Religion behalten musste aber Serbien die treue schwüren, dies haben auch die meisten gemacht. Nichtmuslime und Roma erhielten die serbische Staatsbürgerschaft ohne diese Prozedur. Nicht alle Muslime in Zentralserbien haben sich als Zigeuner ausgegeben sondern viele haben gesagt sie seien Serbe muslimischen Glaubens. Die meisten nichtslawischen Muslime gingen nach Kosovo und Albanien. Es gab aber auch eine Welle der Ansiedlung der Serben aus Bosnien und dem Kosovo in das neue Fürstentum Serbien. War nach 1690 ein weiterer drastischer Abfall der serbischen Bev. des Kosovos.

    Stimmt nicht grade nett.

    Sieht sich Saban Saulic als Serbe oder Hasan Dudic keine Ahnung kenne nur Schlagersänger die bekannte Weiße Zigeuner sind.

    Es gibt nicht soviele weiße Zigeuner, die werden auch Zigeuner genannt weil sie solche Berufe wie Schlagersänder haben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. März 2014
  20. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Das die Volkszählung für den Mistkübel sind hast Recht.

    Ja das war der größte Aufstand und er war direkt gegen die Porta gerichtet.



    In Bosnien war es die Osmanische Oberschicht. Serbien geschaffen haben Bauern die beiden Königsdynastien stammen von Schweinezüchtern ab. Es gibt eine serbische/bulgarische Oberschicht einfach nicht, da diese bis zum 16. Jahrhundert zum Islam übergetreten ist. Die Entstehung Serbiens begann als Bauernaufstand.


    Was ist sehr viel.


    Nein die Osmanen planten Tataren anzusiedeln was die bosnischen Sipahis verhinderten. Entschuldige einige Quellen kommen nach ich kann die nicht so schnell zusammenklauben.




    Ja denn die Serben waren schon 1919 Bauern und Hirten und ergo logischerweise mehr verbreitet als die Muslime die auf Städte und Umland konzentriert sind. :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014

Diese Seite empfehlen