Das Grab des Theoderich Strabo

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten im Altertum" wurde erstellt von Micha1988, 30. April 2012.

  1. Micha1988

    Micha1988 Gast


    Liebe Community,
    ich suche für meine Hausarbeit über den amalischen Bruder des (sehr viel bekannteren) Theoderichs eine Quelle über den Standort seines Grabs, was genau auf seinem Grabstein steht und ggf. eine Übersetzung. Meine Recherche hat bisher leider nichts ergeben :(

    Mit freundlichem Gruß
    Michael
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Erstens einmal war Theoderich Strabo nicht der Bruder des bekannteren Theoderich. Theoderich der Große war laut Johannes von Antiochia ein Cousin des Sohns von Theoderich Strabo. Iordanes andererseits streitet ab, dass Theoderich Strabo überhaupt Amaler war.
    Zweitens wüsste ich nicht, dass das Grab überhaupt bekannt ist, geschweige denn eine Inschrift auf einem Grabstein. Über seinen Tod berichtet Marcellinus Comes, wonach er beim Versuch, ein Pferd zuzureiten, gegen eine Lanze fiel. Informationen über das Grab sind mir nicht bekannt.
     
  3. Micha1988

    Micha1988 Gast


    Vielen Dank für die Antwort.
    Mea Culpa, er ist natürlich nicht der Bruder von Theoderich dem Großen. Ich meinte mit "Bruder" die amalische Sippenangehörigkeit die natürlich umstritten ist. In Wolframs "die Goten" heisst es auf Seite 272 "Die Worte Theoderichs Strabo hätte - zu Lebzeiten - auch der Tote von Apahida II sprechen können, so sehr illustrieren sie die Prunkausstattungen dieses Grabes." Ist hierbei nicht vom Grab Strabos die Rede? Wenn nicht, was hat das Grab von Apahida mit Theoderich Strabo zu tun?
     
  4. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

    Das Grab hat direkt nichts mit Strabo zu tun. Wolfram setzt nur das aus der Rede Theoderichs klingende Anspruchsdenken mit der Pracht des gotischen oder gepidischen Grabes in Relation. Dort war wohl Wirklichkeit geworden, was Th.Strabo in seiner Ansprache forderte.
     
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    @ Michael:
    Wolfram meint mit dieser Stelle nicht, dass in diesem Grab Theoderich Strabo begraben liegt, sonst würde er nicht schreiben, dass auch der Tote die Worte Strabos sprechen können hätte.

    Das Grab Apahida II stammt zwar aus der fraglichen Zeit, liegt aber in Siebenbürgen, also nördlich von Strabos hauptsächlichem Tätigkeitsgebiet. Außerdem wird es normalerweise am ehesten den Gepiden zugeordnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2012

Diese Seite empfehlen