Denkmal Montgelas - Anspielung auf Napoleon ?

Dieses Thema im Forum "Französische Revolution & Napoleonische Epoche" wurde erstellt von Laura123, 6. Dezember 2016.

  1. Laura123

    Laura123 Neues Mitglied


    Ihr Lieben,

    bei der tieferen Beschäftigung mit der napoleonischen Epoche stoße ich immer wieder auf Fragen, auf die ich keine Antwort finde. Daher möchte ich wieder euer gesammeltes Wissen zu Rate ziehen. Diesmal geht es um das Denkmal von Maximilian von Montgelas in München (https://www.bing.com/images/search?...7a0bb2e1c0e563d7f186cb305c2fff5ao0&ajaxhist=0).

    Könnte man sagen, dass Montgelas' Pose der Napoleons (Hand im Hemd) nachempfunden ist? Und wie würdet ihr dies deuten?

    Vielen Dank im voraus!!!
    Liebe Grüße, Laura
     
    1 Person gefällt das.
  2. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Hei,

    ich sehe das anders: Er hat ja einen Packen Bücher/Dokumente unter'm Arm, und die Hand/der Daumen steckt im Gürtel/in der Hose, um das abzustützen. Ganz genau kann man es nicht erkennen, aber mit der napoleonischen Pose hat das m.E. nichts zu tun.
    (Gleichwohl sieht man diese øfter auch bei anderen Zeitgenossen)

    Die Bücher/Dokumente sollen vielleicht seine Taten in Sachen Verwaltung, Reformen, Gesetzgebung darstellen, so meine Interpretation.

    Gruss, muheijo
     
  3. Laura123

    Laura123 Neues Mitglied


    Vielen Dank, das klingt sehr plausibel! Ich muss zugeben, dass ich die Bücher erst übersehen habe :autsch:
     
  4. Josefa

    Josefa Neues Mitglied

    Vielleicht nur als Ergänzung/Vermutung: ich hatte immer angenommen, das Ding unterm Arm könnten ein oder mehrere "Portefeuilles" sein, also Aktenmappen. Sowas wie die hier: HdbG - Montgelas' Arbeitsmappe
    (Falls es mehrere sind, ist es vielleicht eine Anspielung darauf, dass Montgelas teilweise zeitgleich mehrere Ministerien verwaltet hat - wenn auch nicht alle gleichermaßen gut, nach Ansicht seiner Gattin ;).)
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen