Die Medici

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von Lukrezia Borgia, 9. Januar 2006.



  1. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    In nur drei Generationen gelingt es den Medici - durch internationale Bankgeschäfte reich geworden - eine Vormachtstellung über Florenz und weite Teile der Toscana zu erringen. Dieser steile und dramatische Weg wird gesichert durch ein weitgespanntes Netz nützlicher Beziehungen und eine fast modern anmutende Kunstpropaganda, die der Steigerung des Herrschaftsanspruchs dient. Auf der Grundlage neuester Erkenntnisse erzählt und deutet Volker Reinhardt die Geschichte dieser ungewöhnlichen Familie und der Stadt Florenz, in der, untrennbar mit dem Haus der Medici verbunden, eine neue Kunst, die der Renaissance, entsteht.

    Volker Reinhardt • Die Medici • C.H.Beck - Wissen • 2004 • 123 Seiten
     

    Anhänge:

  2. Rafael

    Rafael Neues Mitglied

    Eine sehr interessante Familie!
     
  3. Mark Mallokent

    Mark Mallokent Neues Mitglied

    Ich beschäftige mich auch gerade mit den Medici, insbesondere mit ihren Aktivitäten als Bankiers. Das ist faszinierend. Das war ein Europaweit agierendes Bankhaus, wo alle Monarchen und auch der Papst Kunde waren.
    Merke: Wer Mäzen werden will, muß erst einmal Geld haben;) .
    Das beste Buch darüber ist: The Rise and Decline of the Medici Bank: 1397-1494
    [FONT=verdana,arial,helvetica][SIZE=-1]von Raymond A. de Roover
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/1893122328/qid=1136872541/sr=8-2/ref=sr_8_xs_ap_i2_xgl/028-0957678-1094115[/SIZE][/FONT]
     

Diese Seite empfehlen