Die Schiffe der Hanse

Dieses Thema im Forum "Krisenzeiten und Renaissance (14. - 15. Jhd.)" wurde erstellt von v-man, 2. Juni 2014.

  1. v-man

    v-man Neues Mitglied


    Kogge, Kraweel und Holk sind ja altbekannte Schiffstypen aus der Hansezeit. Aber welche Schiffstypen sind in der Zeit (13. bis 15. Jahrhundert) in Nord und Ostsee noch im Namen der Hanse unterwegs gewesen?
     
  2. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Kraier und Schnigge würden mir noch einfallen.
     
    1 Person gefällt das.
  3. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt



    Siehe auch dem u.g. Link mit genannten Schiffstypen zur Epoche der Hanse:

    • Kogge
    • Holk od. Hulk
    • Karacke oder Karavelle wobei sich hier die zum ausgehenden Mittelalter die Schiffstypen vermischen aus dem Mittelmeerraum und dem Nordmeerraum: Stichwort Nef, Nao und Hulk. (Kraweel kenne ich als eine bestimmte Art der Beplankung)
    • Schnigge
    • Ewer
    • Bojer
    • Busse
    • Kraier
    • Barke
    http://shop.klatschmohn.de/downloads/files/leseprobe_hanseschifffahrt_opti.pdf
     
  4. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2014
    1 Person gefällt das.
  5. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt

  6. v-man

    v-man Neues Mitglied

    Danke Köbis!

    Nach einem ähnlichen Schriftstück hatte ich gesucht! :winke:
     
  7. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

  8. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Wie sah das eigentlich mit den hansischen Binnenschiffen aus? Ich vermute mal, die wurden eher getreidelt oder gestakt, als dass man Segel setzte. Andere Schiffstypen in der Binnenschifffahrt (Worte mit 3f fallen mir irgendwie schwer) liegen eigentlich auf der Hand, nur ich kenne sie nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2014
  9. Apvar

    Apvar Premiummitglied

    @ Ugh Valencia

    Habe mal aus Köbis Liste einige Schiffe gezeigt, die für die Binnenschifffahrt geeignet waren oder sind. Die sind alles Segelschiffe. Eventuell das die Barke als Rahsegler rausfällt. Der Rest wurde mit Schrattsegel, Sprietsegel oder Gaffelsegeln ausgerüstet. Und die sind leicht zu handeln, sowohl beim setzen, bergen als auch trimmen. Zumal damals relativ kleine Segelflächen üblich waren.
    Habe am WE ein Boot mit Gaffeltakelung gesegelt, da war das Handling wirklich einfach. Von daher wird man relativ viel gesegelt sein.
    Zum treideln braucht man einen halbwegs festen Weg, damit man sich fortbewegen kann mit einem Boot am Hacken. Und Ochsen oder Pferde als Zugtiere werden sich die wenigsten geleistet haben können. Und staken ist anstrengend, vor allem wenn man längere Passagen zurücklegen muss.

    Apvar
     
    1 Person gefällt das.
  10. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Zwar kannten bereits die Römer Schrat-und Sprietsegel File:Museum für Antike Schifffahrt, Mainz 02. Spritsail.jpg - Wikimedia Commons aber danach gerieten sie für Jahrhunderte in Vergessenheit. Im 15. Jh. waren sie unbekannt. Gaffelsegel kamen ebenfalls erst im 17. Jh. in Gebrauch. Vorher waren nur Lateinersegel ,als frei um den Mast schwenkbare Segel in Gebrauch, auch beim achterlichen Bonaventura- oder Besanmast der Drei-und Viermaster. Binnenschiffe, des 15. Jh. waren in der Regel mit einem Rahsegel und Riemen ausgestattet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2014
  11. flavius-sterius

    flavius-sterius Aktives Mitglied

    Diese Woche wurde in der IJssel eine ca. 600 Jahre alte Kogge geborgen. Diese war zu etwa 70% erhalten. Zum ersten Mal wurde bei einem Koggenfund eine eingerichtete Kombüse entdeckt. Von der Größe ist die IJssel-Kogge gut vergleichbar mit der Weserkogge von 1962. Derzeit kann das Schiff in Kampen/NL von außen besichtigt werden - bevor es für viele Jahre zur Konservierung in einem Behälter verschwinden wird.

    Middeleeuwse kogge in Kampen boven water (timelapse-video) - Binnenland - RD.nl

    Da ich niederländisch so gut kann wie Kisuaheli, ist obiges meine persönliche Interpretation der niederländischen Zeitungsartikel. Sollte es sich in Wirklichkeit um Berichte über ein gelandetes Ufo handeln, entschuldige ich mich schon mal im voraus.
     
    1 Person gefällt das.
  12. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Ist kein Ufo.
    Diese Nachricht findest Du auch in anderen Zeitungen. Auf YouTube gibt es auch Videos zur Bergung.
     

Diese Seite empfehlen