Großserbien

Dieses Thema im Forum "Südeuropa | Mittelmeerraum" wurde erstellt von Forseti, 27. Juni 2010.



  1. Forseti

    Forseti Neues Mitglied

    Huhu,
    gab es in der Geschichte so etwas wie ein Großreich der Serben?
    Ich hab derartiges mal von einem Serben gehört und wollte mal fragen, ob das nur Unsinn war oder doch mal im Laufe der Geschichte vorgekommen ist.

    Meine Überlegungen:
    Möglicher Zeitraum...Frühmittelalter?
    Hochmittelalter - Neuzeit standen sie unter osmanischer, habsburgischer oder byzantinischer Herrschaft (daher kann man das ausschließen).
     
  2. Legat

    Legat Aktives Mitglied

  3. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Ein echtes serbisches Großreich gab es unter Stefan IV. Dusan (1331-1355), allerdings nur kurzfristig. Da reichte Serbien bis weit nach Griechenland hinein.
     
  4. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Im 12./13 Jh. enstand ein größerer serbischer Staat, der allerdings 1371 den Osmanen zum Opfer fiel, die Serbien in der Schlacht an der Marica und 1389 auf dem Amselfeld besiegten. Bis dahin bildete Serbien mit seinen Nachbarn das so genannte Großserbische Reich, was allerdings ein moderner Ausdruck serbischer Nationalisten ist.
     
  5. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Großserbien ist ein Ausdruck der österreichischen und osmanischen Propaganda und kein Produkt serbischer Nationalisten und von denen auch sehr spät erst verwendet worden in den 90ern des 20. Jahrhunderts.

    Im 19. Jahrhundert hielt man die Einverleibung von Bosnien, der Vojvodina und Teilen Makedoniens und die Vereinigung mit Montenegro für völlig legitim und sah auch keine Notwendigkeit das mit Groß zu untermauern.

    Die Einnahme von Bosnien wurde von der europäischen Intelligenz als völlig Legitim betrachtet, warum sollten die Türken (Moslems) weiterhin darüber herrschen.

    Der Begriff wurde später auf das mittelalterliche Dusan Reich übertragen, was freilich kein Nationalstaat war. Auch da nicht von den Serben wie Dieter andeutet. Wobei Dusan nicht nur eroberte sondern auch Gebiete vor allem westlich der Drina außer (Zvornik und Srebrenica) an den katholischen bosnischen Ban verlor der nur auf dem Papier zum Reich gehörte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Im 19. Jhdt. hat man einiges anders gesehen als heute. Im 19. Jhdt. hat man es auch als völlig legitim erachtet, das ehemalig polnisch-litauische Königreich aufgeteilt zu halten und die Polen z.B. zu germanisieren. Was sagt uns das über derartige Ideologeme?
     
  7. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Das Beispiel hat mit der Situation am Balkan freilich genau garnichts zu tun.

    Man kann freilich Birnen mit Äpfel vergleichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
  8. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Das ist aber wenig. =)

    Der Terminus wurde übrigens nicht nur von Ö-U und Osmanischem Reich gebraucht, sondern neben serbischen Nationalisten auch von Großbritannien und anderen Ländern.
     
  9. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Seselj ist aber kein MMann aus dem 19. Jahrhundert oder????

    Das die Situation am Balkan woll nichts mit derjenigen Polens zu tun hat, muss ich woll nicht erwähnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
  10. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Du hast den Hinweis von ElQ nicht verstanden.

    Es ging nicht um den direkten Abgleich der Situation, sondern um den Abgleich von Nationalismus sowie um die Wahrnehmung desselben/Respektierung von Staatlichkeiten.
     
  11. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Der Begriff ist freilich im 19. Jahrhundert enstanden und da hat die Perspektive des 20. Jahrhunderts nichts zu suchen.

    Was ja eine gewisse Lüge ist, sowohl im 19 als auch im 20 Jahrhundert waren politische Gründe immer der Grund warum man manche Seperatisten unterstützte und andere nicht.
     
  12. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Glaube ich eher nicht.

    "Greater Serbia" (siehe oben) als Thema 1914 hat dieselbe "Perspektive" (meinst Du: Perzeption?) wie vor 1900.
     
  13. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Als Propagandabegriff von Österreich-Ungarn.

    Die Beziehung zwischen Österreich und den Serben ist ssowieso komisch. Über Jahrhunderte hat Wien serbische Freischärler bezahlt damit sie die Moslems an der österreichischen Grenze ermorden, um sich dann bei der Annektion Bosnien Herzegowinas als Schutzmacht der Muslime auf dem Balkan aufzuspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
  14. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Bring mal einen Beleg für diese vermutete Exklusivität. Bis jetzt hast Du das nur behauptet.

    Wirst Du allerdings nicht können. Großserbien als "Greater Serbia" mit problematischem Beigeschmack gab es auch in Großbritannien. Die Sicht auf die nationalistischen Tendenzen war ähnlich.
     
  15. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Gib mal ein Beleg das irgendein Serbe im 19. Jahrhundert oder vor dem 1. Weltkrieg irgendwas von Großserbien geredet hat.

    Geregelt würde auch nicht wo den der moralische Unterschied zwischen dem serbischen Aufstand im Belgrader Pasaluk von 180-1815 liege und dem Aufstand der Serben in Bosnien 1992-95.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
  16. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Würdest du Silesia den ersten und zweiten serbischen Aufstand als großserbische Aggression benennen.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Serbian_Revolution

    Interessiert mich einfach, da in der serbischen Geschichtsschreibung sich lagnsam eine schizofrene Situation entwickelt.
     
  17. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Warum wird eine Anfrage zu Deiner These mit einer Gegenfrage beantwortet? Es spielt zudem für die Wahrnehmung serbischer Ambitionen durch die umgebenden europäischen Staaten keine Rolle, aber:

    "A plan must be constructed which does not limit Serbia to her present borders, but endeavors to absorb all the Serbian people around her" (Garašanin)

    Wie sieht es nun mit einem Hinweis Deinerseits auf die exklusive österreichische Propaganda aus?
     
  18. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Garasavin redet nicht von Großserbien, mir geht es um den Begriff und nicht ob Serbien expansieren wollte. Das es den serbischen Nationalismus gab ist klar der sich freilich nicht auf Serbien beschränkte sondern auch bei den Montenegrinnern und bei den Serben in AU und im Osmanischen Reich existierte.

    Ich muss zur Uni und was für ein Beleg du haben willst ist mir auch nicht klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2011
  19. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Das magst Du Dir so definieren, entspricht allerdings nicht der nun schon mehrfach angeführten zeitgenössischen Sichtweise Anderer.

    Die Trennung zwischen den territorialen serbischen Ambitionen auf alle Gebiete, in denen Serben leben (egal wie viele) und dem materiellen Gehalt des Begriffs Greater Serbia erscheint mit daneben auch gekünstelt.


    Lass Dir Zeit: einen zu Deiner Behauptung passenden Beleg für die exklusive österreichisch-ungarische bzw. osmanische Propaganda zu den territorialen Ambitionen eines Greater Serbia.
     
  20. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das ist in der Tat so. Es handelt sich um dieselben nationalistischen bzw. nationalchauvinistischen Denkmuster und mich stört vor allem der Mangel an Distanz zum historischen Sujet.
    Was die Vokabel Großserbien angeht: Es ist völlig unerheblich, ob diese Vokabel im Serbokroatischen des 19. Jhdts. vorkommt, es kommt darauf an, ob sie dem ideologischen Gedanken entspricht.
     

Diese Seite empfehlen