Henry VI und die Rosenkriege

Dieses Thema im Forum "Die angelsächsischen Reiche" wurde erstellt von Waringham, 17. Februar 2010.



  1. Waringham

    Waringham Neues Mitglied

    Mahlzeit,

    der Grund warum ich hier schreibe ist, dass ich eine Facharbeit auf Englisch über die Rosenkriege während der Amtszeiten von Henry des 6. (mit besonderem Augenmerk auf diesen) schreiben muss.
    Ich suche gerade Material dafür und kann leider kaum etwas finden.

    Könnt ihr mir vielleicht ein paar Internetseiten oder Bücher empfehlen?
    Wenn ihr selber kenner der Rosenkriege oder Henry VI seid könnt ihr mir natürlich auch gerne ein bisschen erzählen was ihr unbedingt zur Sprache bringen würdet :p

    Grüße, Waringham
     
  2. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

  3. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    Speziell auf Henry VI bezogen gibt es wohl keine nenneswerten Bios, bzw. Bücher. Ich würde an deiner Stelle allgemein mit den Rosenkriegen anfangen, dann mit Henry, seiner Krankheit, damit dass der Herzog von Somerset (?) zeitweilig die Regierungsgeschäfte übernahm, und eben mit der Genealogie der Häuser York und Lancaster, wodurch sich die jeweiligen Machtansprüche gründeten und welche Lords auf welcher Seite standen.
    Klar ist, dass ein schwacher bzw. kranker König immer anfällig ist ...
     
    1 Person gefällt das.
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Noch besser, du gehst auf Regesta Imperii, das ist die erste Anlaufstelle für das Mittelalter(!), und gibst dort einfach Rosenkriege ein. Erster Treffer: Bärbel Brodt, Das Haus York und die Rosenkriege. Damit hättest du direkt eine kompetente Historikerin, die gut schreibt und im englischen Mittelalter wirklich zuhause ist. Kleines Manko: Sie ist Ricardian.
     
  5. Waringham

    Waringham Neues Mitglied

    Vielen vielen Dank. Ihr bringt mich echt weiter :)

    Zu Henry und seiner Psyche bzw. seiner Entwicklung lässt sich, wie Caro1 schon gesagt hat, wohl kaum etwas.
    Kann da jemand von euch persönlich etwas erzählen?
     
  6. Teresa C.

    Teresa C. Aktives Mitglied

    Als Einstieg würde ich übrigens Shakespeare empfehlen: die Trilogie "Henry VI." (besonders die Teile 2 und 3) , sozusagen die "Vorgeschichte" zu "Richard III."

    Zum Kennenlernen der "Eckdaten" für ein erstes "Kennenlernen" der historischen Akteure bestens geeignet.
     
  7. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Wobei ich dazu noch Richard II und Henry IV empfehlen würde, da hier ja der Beginn des Hauses Lancaster liegt.

    Wenn man eh dabei ist kann man auch gleich Henry V lesen... einfach weil es ein schönes Stück ist :)
     

Diese Seite empfehlen