Herkunft der Bulgaren

Dieses Thema im Forum "Das Byzantinische Reich" wurde erstellt von König Konrad, 31. Mai 2006.

Schlagworte:
  1. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied


    Jugoslawien existiert nicht mehr, und Bulgarien gehörte nie zu Jugoslawien. Warum sollte ein Bulgare sich als "Jugoslawe/Südslawe" identifizieren? Nur weil er eine südslawische Sprache beherrscht? Dann sollten sich die Deutsch- oder Englischsprachigen zukünftig als "Westgermanen" bezeichnen?
     
  2. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Auch wenn die Bulgaren nicht Teil Jugoslawiens gewesen waren, sind Sie dennoch Südslawen.
    Was soll diese Haarspalterei? Ich wollte nur ein paar Meinungen lesen, warum die alle Ihre Identität verleugnen?

    Gruß Sandy
     
  3. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied


    Wer verleugnet denn seine Identität?

    Die Bulgaren verleugnen doch nicht ihre bulgarische Identität.

    Du definierst hier "Identitäten", die niemand interessieren. "Jugoslawisch" war mal eine Identität, solange Jugoslawien existierte. "Südslawisch" ist allenfalls eine sprachwissenschaftliche Kategorie, so wie "westgermanisch". Darunter werden Sprachen zusammengefasst, aber keine ethnischen Identitäten.

    Die Einwohner von Sydney, Amsterdam, Chicago und Zürichsprechen alle irgendeine westgermanische Sprache, bezeichnen sich aber nicht als "Westgermanen".

    Die Frage: "Warum verleugnen die Einwohner von Sydney, Amsterdam, Chicago und Zürich alle ihre wahre Identität" ist genauso sinnlos wie Deine Frage.
     
  4. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Aber das sind doch keiner Römer, Illyrer oder weiß der Geier. Darauf will ich hinaus.
    Wieso akzeptieren die nicht Ihre wahre Identität? Das können die doch Ihren Kindern nicht beibringen.
    Das ist alles falsch was da in Ihren Geschichtbüchern steht. Und die ganze Welt weiß das.
    Die machen sich doch lächerlich. Haben die keinen Anstand? Oder ist der ehemalige Kommunismus und der hohe Grad an Analphabeten Schuld? Treffenderweise sind es nur diese ehemaligen kommunistischen Staaten die so verworren daherreden soweit ich weiß.

    Gruß Sandy
     
  5. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Was ist die "wahre Identität" einer Bulgarin?
     
  6. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Bulgaren sind Südslawen.

    Bulgaren - Slawenvolk mit fremdem Namen - derStandard.at

    Identitätsklau scheint dort Mode zu sein und alle wissen das.
    Und der große Bruder der Südslawen ist Russland. Und Der Ursprungsort der Heutigen Slawen im Balkan ist das Gebiet Ukraine/ Polen.

    Ich wollte wissen warum die Ihre Identität verleugnen. Keine Ausreden! Warum machen die das?
     
  7. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

    Vielleicht hättest du den jetzt schon mehrfach angeführten Artikel im Standard auch lesen sollen.
     
    hatl gefällt das.
  8. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Dieser Artikel passt gut als Antwort auf die Frage von Sepiola.
    Ich wollte ein paar Meinungen lesen, warum diese Menschen Ihre Identität verfälschen.
    Aber keiner gibt hier ein paar Meinungen von sich. Es ist eine Tatsache das diese Menschen bezüglich Ihrer Identität lügen ohne rot zu werden. Die haben nichts mit den Römern, Griechen, Illyren oder Thrakern zu tun. Rein gar nichts.

    Warum machen die das? Haben die Komplexe? Werden Sie von irgend jemanden dazu gezwungen?

    Was ist der Grund?

    Gruß Sandy
     
  9. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Hast Du meine bisherigen Beiträge gelesen? Du wiederholst Deine sinnlosen Sprüche gebetsmühlenhaft, ohne auf irgendetwas von dem einzugehen, was ich geschrieben habe.

    Totaler Quatsch. Die heutigen Bulgaren sind meistens im heutigen Bulgarien zur Welt gekommen, und die heutigen Serben sind meistens im heutigen Serbien zur Welt gekommen.



    Meine Frage war:
    Sollten sich die Deutsch- oder Englischsprachigen zukünftig als "Westgermanen" bezeichnen?

    Wo in dem Artikel steht da die Antwort darauf?
     
  10. hatl

    hatl Premiummitglied

    Wie kommt es nur, dass ich gerade ein Deja-vu habe?
    Sandy, das hier ist ein Fachforum.
     
  11. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Die Serben behaupten aber nicht Römer zu sein. Ihnen sind Ihre slawischen Wurzeln bekannt und stehen dazu. Die Kroaten, Montenegrinen oder Bosnier spinnen auch nicht rum.
     
  12. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Eher ein Forum das Fragen ausweicht. Hier würde nicht einmal in Betracht gezogen, das hier geschichtliche Unwahrheiten
    durch diese Völker betrieben wird. Objektiv ist dieser Thread auch nicht geführt worden. Eher Pro für die Geschichtsfälscher.

    Bin dann mal weg aus dem Thread.

    Macht's gut.
     
  13. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

    Schade. Dabei wollte ich doch gerade nochmal auf die Identität der Norben zu sprechen kommen...
     
  14. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Leider. Das liegt aber nicht am "Forum", sondern an Dir.

    Ich habe jetzt mehrfach danach gefragt, ob sich Deutsch- oder Englischsprachige zukünftig als "Westgermanen" bezeichnen sollen, und meine Frage ist noch nicht einmal zitiert, geschweige denn beantwortet worden.

    Die Geschichtsfälscher haben sich hier in letzter Zeit nicht zu Wort gemeldet, denen hat auch niemand das Wort geredet.
     
  15. Sandy123

    Sandy123 Neues Mitglied

    Die Antwort
    Die Antwort passt nicht. Auch wenn ein Bulgare deutsch, englisch oder chinesisch spricht ist er dennoch ein Bulgare in Bulgarien. Und die Wissenschaftler sagen Slawen zu den Bulgaren.
    Und hier nochmal der Artikel von vorhin.

    Bulgaren - Slawenvolk mit fremdem Namen - derStandard.at

    Da steht Slawenvolk mit fremden Namen. Das hat halt Tradition dort unten.
     
  16. Stilicho

    Stilicho Aktives Mitglied

  17. hatl

    hatl Premiummitglied

    Die "Antwort" war eine Frage.
    :D:D:D
     
  18. Ingeborg

    Ingeborg Moderator Mitarbeiter

    Da es offenbar doch nicht dabei bleiben soll, daß Sandy diese -äh: Diskussion nicht fortsetzen möchte:

    Sandy, du hast mit deinen Beiträgen sowie der Hartnäckigkeit, mit der du arrogant xenophobe Aussagen vertrittst, deutlich genug gemacht, woher bei dir der Wind weht. Für rechtsextreme, nationalistische und/oder xenophobe Standpunkte und Anwürfe bietet das Geschichtsforum keine Plattform. Solltest du die bisherige Route weiterverfolgen, läuft es auf weitere schnelle moderative Konsequenzen hinaus.
     
  19. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Sagen wir lieber so: Du drückst Dich vor der Frage.


    Du hast es noch nicht ganz verstanden: "Slawen" sind dadurch definiert, dass sie eine slawische Sprache sprechen. Und nur weil Bulgarisch eine slawische Sprache ist, kann man auch die Bulgaren als "Slawen" bezeichnen.

    Die slawischen Sprachen werden grob in ostslawische, westslawische und südslawische Sprachen unterteilt.
    Die germanischen Sprachen werden grob in westgermanische und nordgermanische Sprachen unterteilt (die ostgermanischen Sprachen sind ausgestorben).

    Das hat aber mit nationaler Identität nichts zu tun. Eine "slawische Nation" gibt es heute ebensowenig wie eine "südslawische Nation", eine "indogermanische Nation" oder eine "westgermanische Nation". (Außer natürlich in den Wunschträumen gewisser Ideologen: Pangermanismus – Wikipedia , Panslawismus – Wikipedia )


    Gemeint ist ein slawisch sprechendes Volk mit einem Namen, der aus einer Turksprache stammt. Ansonsten möchte ich ebenfalls empfehlen, nicht nur die Überschrift, sondern auch den Rest des Artikels zu lesen (da ist nämlich von einem "bulgarischen Volk" die Rede...)

    Wir können hier gern über rumänische, albanische oder bulgarische Geschichtsklitterungen reden, das sollte aber nicht so weit führen, die Existenz einer rumänischen, albanischen oder bulgarischen Nationalität abzustreiten.
     
    Stilicho gefällt das.
  20. Zoki55

    Zoki55 Aktives Mitglied

    Seit wann sagen die (meisten) Bulgaren sie seien keine Slawen, das ist der Unsinn.

    Natürlich sind die Bulgaren thrakischer und römischer Herkunft und solange man den Bogen nicht überspannt ist alles okay.
     

Diese Seite empfehlen