Herzog von Sachsen-Weißenfels-Barby

Dieses Thema im Forum "Persönlichkeiten in der Neuzeit" wurde erstellt von vonHanau-Münzenberg, 24. Dezember 2017.

  1. vonHanau-Münzenberg

    vonHanau-Münzenberg Neues Mitglied


    Heinrich Herzog von Sachsen-Weißenfels-Barby! und kursächsischer General *1657 bis +1728, Soviel ich weiß, ist diese Seitenlinie des Fürstengeschlechtes der albertinischen Wettiner , im Mannesgeschlecht ausgestorben! Lediglich über Weibliche Nachfahren exestieren noch Nebenlinien, die heute ins Bürgertum reinreichen.
    Weiß vielleicht jemand näheres, ob es wirklich keine Männliche Nachfahren dieser Linie mehr gibt?

    Stephan von Hanau-Münzenberg
     

    Anhänge:

  2. Armer Konrad

    Armer Konrad Aktives Mitglied

    Meines Wissens gibt es tatsächlich keine männl. Nachkommen dieser Linie mehr. Der Sohn von Heinrich welcher Barby erbte, war Georg Albert / Georg Albrecht (g. 1739), verh. mit Auguste Luise von Württemberg-Oels. Dieser Sohn hatte keine Kinder. Nach dessen Tod erbte Johann Adolf II (Sohn von Johann Adolf I, einem Bruder von Heinrich) Barby, welcher aber auch keine das Kindesalter überlebende männliche Nachkommen hinterliess. Ein weiterer Sohn von Johann Adolf I, Johann Georg (g.1712) hinterliess lediglich Töchter.
     
  3. vonHanau-Münzenberg

    vonHanau-Münzenberg Neues Mitglied


    Danke für die Antwort,
    Ja dies ist auch mein Wissensstand,
    Es scheint wirklich so, das die männliche Linie Barby ausgestorben ist!!!

    Stephan von Hanau-Münzenberg
     

Diese Seite empfehlen