Oberschlesien

Dieses Thema im Forum "Russland | Sowjetunion | Osteuropa" wurde erstellt von Rafael, 30. Mai 2005.

  1. Ron79

    Ron79 Neues Mitglied


    Das erste Wort, was eine Schlesierin auf deutsch lernt, ist der Ofen, falls das jemand hier interessiert!
     
  2. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Die oberschlesische Identität im Spannungsfeld zwischen deutscher und polnischer Identität personifiziert sich im mehrfachen Nationalitätswechsels von Ernst Willimowski bzw. Ernest Wilimowski:

    Ernst Willimowski: Nationalspieler für Polen und Deutschland - SPIEGEL ONLINE

    Geboren als Deutscher während des 1. Weltkriegs, wurde er nach der Volksabstimmung Pole, spielte für Polens Nationalmannschaft, nach der Annexion Ost-Oberschlesiens 1939 wurde er wieder Deutscher, spielte für Deutschlands Nationalmannschaft und blieb nach dem 2. Weltkrieg in Westdeutschland.
     
  3. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied


    Nach der Teilung Oberschlesiens gab es zwischen Polen und Deutschland einen Vertrag zur Regelung der Verhältnisse in Oberschlesien: Deutsch-Polnisches Abkommen über Oberschlesien – Wikipedia

    Der Text findet sich hier (auf Deutsch und auf Französisch, erstaunlicherweise wurde keine polnische Version veröffentlicht): ÖNB-ALEX - Deutsches Reichsgesetzblatt Teil II 1867-1945

    Zu meinem Erstaunen gab es einige komplizierte Regelungen zum Erwerb bzw. Wechsel der Staatsangehörigkeit. In dem Teil Oberschlesiens, der polnisch wurde, konnten die Oberschlesier für die deutsche Staatsangehörigkeit optieren, ohne das polnische Oberschlesien verlassen zu müssen (zumindest für die Vertragslaufzeit von 15 Jahren). Und umgekehrt konnten Oberschlesier in dem Teil Oberschlesiens, der deutsch blieb, für die polnische Staatsbürgerschaft optieren. Desweiteren gab es Regelungen zum Unterricht auf Deutsch bzw. Polnisch für die Angehörigen der jeweils anderen Minderheit.
     

Diese Seite empfehlen