Quellen zur Prostitution im MA

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von Grinsekatze, 30. November 2007.



  1. Grinsekatze

    Grinsekatze Neues Mitglied

    Hallo,

    leider finde ich euer interessantes Foum erst jetzt.
    Ich schreibe derzeit eine Hausarbeit in Geschichte mit dem
    Thema Prostitution im MA. Gerne würde ich mich hierfür
    auf MA Quellen berufen, die die Lebensumstände der
    Prostituierten vor der Reformation/ nach der Reformation
    beschreiben, jedoch wurde ich nach über zwei Stunden
    des Suchens im Netz noch immer nicht fündig.

    Nun habe ich also dieses nette Forum entdeckt und frage einfach mal
    euch, ob jemand nicht einen Tipp für mich hat :)

    Ich weiss, dass es etwas dreist ist im ersten Beitrag direkt eine
    Suchanfrage zu stellen...vielleicht mag mir ja trotzdem jemand helfen.

    Alles, was euch an geschichtlichen Quellen zum Thema Mittelalter
    und Prostitution bekannt ist, dürft ihr mir gern anbieten!
    Gerne auch offline Quellen!

    Viele Grüße,
    Franziska
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Was mir jetzt spontan an Texten einfällt ist alles frühneuzeitlich... von Johann Fischart der Text Flöh Hatz, Weiber Tratz (1577) und von Rabelais Gargantua et Pantagruel sowie die Schelmenromane, in denen ja auch viele (Gelegenheits-)Prostituierte vorkommen, da gibt es neben den spanischen Originalen auch die deutschen Bearbeitungen, z.B. Die Iustina Dietzin Picara (1620, Original von López de Úbeda: Libro de entretenimiento de la Pícara Justina, 1605). Wo ich schon bei spanischen Texten bin, fällt mir auch ein mittelalterlicher Text ein: La Celestina. Das ist eine Kupplerin und Hexe, die allerlei Tränke und Salben für die Prostituierten herstellt und ursprünglich selber mal Prostituierte war, das eigentliche Thema ist aber die tragische Liebesgeschichte des adeligen Liebespärchens Calixto und Melibea. Ob es allerdings eine zeitgenössische deutsche Fassung von diesem Text gibt, ist mir nicht bekannt. Wenn Dir die von mir genannten Texte alle zu spät sind, dann besorge Dir doch das Buch von Irsigler/Lasotta: Bettler und Gaukler, Dirnen und Henker. Außenseiter in einer mittelalterlichen Stadt. München 1990, darin solltest Du - hoffentlich - Quellenangaben finden.
     
  3. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Also ich habe nur die Begriffe "Frau im Mittelalter" in Google eingegeben und fand was: Frauen im Mittelalter - Artikel

    Ansonsten würde ich halt in Klassikern der kulturgeschichtlichen Standartwerke nachschlagen, zumal diese oftmals eher mit Quellennachweisen arbeiten, welche man im Unterricht auch verwenden kann.
    Auch bei Wikipedia gibt es unten eine ganze Literaturauswahl:
    Prostitution im Mittelalter - Wikipedia

    Also ich habe den Eindruck, das ist ein interessantes und viel untersuchtes Thema.:fs:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2007
  4. Tannhaeuser

    Tannhaeuser Aktives Mitglied

    Es gibt ein sehr gutes Buch zum Thema:
    Rossiaud, Jacques :

    Dame Venus : Prostitution im Mittelalter. - München : Beck, 1994. - 297 S. : Ill. . - ISBN: 3-406-37434-4. - (Beck'sche Reihe ; 1044)

    . -Einheitssacht.: La prostituzione nel medioevo <dt.> - Aus dem Ital. übers.
     
  5. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Scheinbar ein Fall von dreifachem gleichzeitigem Schreiben von Beiträgen.

    Die Bücher von der Beck'schen Reihe kann ich auch nur empfehlen. Auch zu Frauen im Mittelalter im Allgemeinen gibt es ein Buch dieser Reihe.

    Amazon.de: Frauen im Mittelalter (Beck Historische Bibliothek): Bücher: Edith Ennen

    Zumeist sind die Quellenangaben in diesen Büchern sehr ordentlich.
     
  6. urvo

    urvo Aktives Mitglied

  7. Grinsekatze

    Grinsekatze Neues Mitglied

    Hallo Quijote,
    danke für deine Antwort!
    Das Buch vom Irsingler hab ich hier liegen.
    Werde mal das Quellenverzeichnis durchforsten,
    ist ne gute Idee.

    Dachte, dass es vielleicht online auch etwas gäbe,
    dann hätte ich etwas mehr Auswahl.
    Hast du eine Idee, in welchen Online Archiven ich danach suchen könnte?
     
  8. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2007
  9. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied

    Naja, 68.ooo Links bringen ja ganz eigenen Probleme mit sich...

    Interessant ist ev. auch die Beschäftigung mit der Badekultur im Mittelalter; wenns das ganze nicht noch komplizierter macht...

    Badekultur - Wikipedia

    Bessere Literaturangaben könnte ich nachliefern; muss ich aber Quellen (=Freunde) für anzapfen, würde was dauern...
     
  10. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Das Mittelalter hatte eigentlich eine recht tolerante Einstellung zur Prostitution. In größeren Städten gab es "Frauenhäuser" die durchaus alle anzeichen einer verfeinerten Hetärenkultur aufwiesen. In Venedig und Rom waren in der Renaissance gut 10% der Einwohner als Prostituierte gemeldet. Es gab Broschüren mit Namen und Dienstleistungen der Hetären. Im "Haus der schönen frouwen" in Nürnberg stieg Kaiser Friedrich III. mit Erzherzog Maximilian dort ab.

    Seit der frühen Neuzeit wurden viele Frauenhäuser geschlossen und die Prostitution wurde durch die rigorosen Sittengesetze unterdrückt. Der auch in Irrsiegler/Lasottas Buch erwähnte Berlich in Köln war offenbar nur noch ein schäbiger Puff.
     
  11. Grinsekatze

    Grinsekatze Neues Mitglied

    Hallo und danke für eure Mühe,

    dass google, yahoo und ähnliche suchmaschinen durchaus brauchbare
    ergebnisse liefern, wenn man "mittelalter, prostitution" uä. eingibt,
    das ist mir bekannt ;-) Die Intention meines Beitrags war es jedoch
    Primärquellen aufzutreiben - übrigens gerne auch Quellen der Frühen Neuzeit - da ich einen Vergleich anstellen möchte..

    Reinecke, das mit der Badekultur ist eine gute idee, danke dafür!
    Werde mal in unserer Uni Bibiothek schauen, ob sich da passende Titel
    auftreiben lassen.

    Mfg Grinsekatze
     
  12. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Wie weit fässt Du denn das "nach der Reformation"?
     
  13. Repo

    Repo Neues Mitglied

    Ich bin mal darüber gestolpert:
    bei mir am Ort gibt es zufällig eine Rosengasse, in einem Viertel wo außer in Blumentöpfen gar nichts wächst. Bebaut seit es die Stadt gibt. Von dem her erschien es mir schlüssig.

    Vermutlich ist Dir dies bekannt, keine Quellen oder sonst was, aber evt. ein Detail.
     
  14. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Ja, was verstehst du denn unter Primärquellen?
    Ein Zeitzeuge wird sich nicht mehr auftreiben lassen für diese Problematik.
     
  15. Anish

    Anish Neues Mitglied

    Ergänzend zu meinen Vorrednern hier ein paar Onlinequellen:
    Aber bitte nicht abschreiben! Natürlich leider nicht vollständig, aber manchmal können ja Gliederung und Quellen weiterhelfen:

    http://www.hausarbeiten.de/faecher/hausarbeit/gek/1306.html

    http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/70135.html



    http://home.arcor.de/glanlaender/hausderfreuden/absurdum1.htm

    http://www.lehnswesen.de/page/html_prostitution.html


    Und eine Linksammlung:
    http://www.tu-harburg.de/~vbp/docs/medi.html

    Im Übrigen finde ich die Quellen von El Quijote sehr gut, man kann durchaus die entsprechenden Bücher im Internet finden und erwerben und somit evtl. auch in Bibliotheken.
    z.Bsp. zu La Celestina
     
  16. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Schau doch auch mal in der Bibliotheca Augustana nach den Texten des 13. - 16. Jahrhunderts. Z.B. in Sebastian Brands Narrenschiff müssten Passagen zu finden sein, die zwar nicht gerade auf die Prostitution, aber doch zumindest auf die Unzucht eingehen.
    bibliotheca Augustana
     
  17. Grinsekatze

    Grinsekatze Neues Mitglied

    Hallo und danke nochmals für eure links :)
    habe jetzt das schöne buch "Ungeordnete Unzucht" von Dagmar M. H. Hemmie
    aufgetrieben. Es enthält Quellen zur Prostitution im Hanseraum (12.-16Jhr)
    und scheint für meine Sache ganz hilfreich zu sein.

    @Brissotin:
    Dachte da an den Zeitraum bis ca. 1800. Darüber hinaus wäre nicht
    so sehr sinnvoll für meine Zwecke!

    MFG
    Grinsekatze
     
  18. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Also eigentlich mehr eine Geschichte der Prostitution in der Frühen Neuzeit.
     
  19. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen