Schildbemalung der Westgoten, Sachsen, Franken

Dieses Thema im Forum "Völkerwanderung und Germanen" wurde erstellt von Silversurfer, 18. Juli 2007.

  1. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied


    In der Tat wird den Barbaren in den Quellen immer wieder eine Vorliebe für Buntes bescheinigt. Nur zum Teil ist das Vorurteil: Funde aus Mooren bestätigen das. Schildzeichnungen sind z.B. auf Münzbildern wiedergegeben. Doch waren die Kunstwerke der Antike selbst recht bunt bemalt. Da auch die Barbaren keine knalligeren oder anderen Farben zur Verfügung hatten, ging es wohl um unterschiedliche ästhetische Zusammenstellung der Farben, wenn es nicht doch ein Vorurteil war.

    Die Notitia dignitatum aus der Zeit um 400 -ob etwas früher oder etwas später ist bis heute umstritten und die Vermutungen sind teils recht dürr begründet- zeigen allerdings die Schildbemalung römischer Einheiten, nicht "teilweise germanische Aufgebote". Oft sind diese auch schon christlich gefärbt, bzw. interpretiert. Verlinkt ist der Wikipedia-Artikel. Von dort kommt man zum Digitalisat einer der Handschriften. Dort sind nicht nur die Schildzeichnungen abgebildet. Auf der Late Roman Shield Patterns taken from the Notitia Dignitatum-Seite findet man die Abbildungen der Schilde aus den verschiedenen Handschriften und Anmerkungen zu jeder Einheit, die man durchaus als ersten Hinweis für eine Zuordnung zu älteren Einheiten nehmen kann.

    Beachtenswert ist auch der schlanke Staatsaufbau, der sonst für die Spätantike ja als vollkommen aufgebläht wiedergegeben ist. Das liegt nur zum Teil daran, dass nicht alle Amtsträger erfasst sind. Es ist auch ganz einfach so, dass die heutigen Beamtenapparate wohl das Höchstmaß an Aufblähung darstellt, dass jemals erreicht wurde. Zudem war der Staatsaufbau des Prinzipats zunächst ja das praktikable Minimum oder kam ihm zumindest sehr nah.

    Nicht nur die Schilde, auch die Kleidung der Krieger war wohl bunter und wesentlich weniger aus Leder als in den genannten Werken. Zudem ist Vikings eine Sagenverfilmung und nicht als Historienserie zu betrachten.
     
    Geiserich429 gefällt das.

Diese Seite empfehlen