Welches Bauwerk haltet ihr für am bedeutensten/wichtigsten?

Dieses Thema im Forum "Krisenzeiten und Renaissance (14. - 15. Jhd.)" wurde erstellt von Toni, 10. Januar 2010.

  1. Toni

    Toni Neues Mitglied


    Hallo
    Ich bin der Toni und Geschichte ist meine große Leidenschaft (insbesondere u.a. die Renaissance), daher habe ich mich nun hier registriert.
    Zu Beginn möchte gleich mal von euch wissen, welches Bauwerk der Renaissance ihr am bedeutensten/ wichtigsten findet. Soll eigentlich eine Umfrage sein!

    Ich freue mich schonmal auf eure Antworten
    Euer Toni
     
  2. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Dir ist doch klar, Toni, dass sich diese Frage nicht so eindimensional beantworten lässt!

    In verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte gab es Bauwerke mit ganz unterschiedlichen architektonischen, ästhetischen und technischen Vorzügen, die untereinander kaum vergleichbar sind. Wer will schon entscheiden, ob z.B. das steinzeitliche Stonehennge oder das barocke Schloss Versailles "bedeutender" oder "wichtiger" ist? :grübel:
     
    1 Person gefällt das.
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter


    Die Wahl des Forums und die Präzisierung er Frage im Beitrag schließt Versailles und Stonehenge auf jeden Fall aus ;)

    In die nähere Auswahl sollte auf jeden Fall der Petersdom. Schon wegen der größten freitragenden Kuppel. Aber auch wegen der Bedeutung des Baus des Petersdoms für die Argumente der Gegner der katholischen Kirche in der Reformationszeit.
     
  4. pelzer

    pelzer Aktives Mitglied

    Hoi Toni

    Ich möchte den Dom von Florenz in Rennen schicken. Vor allem wegen der grandiosen Kuppel.


    Gruss Pelzer

    .
     
    1 Person gefällt das.
  5. Truchsess

    Truchsess Neues Mitglied

    Hi Toni!

    Sicherlich ist die Renaissance so vielschichtig, wie eine blühende Epoche nur sein kann!
    Allerdings möchte ich mich mal auf die Kunst beziehen, die im religiösem Zusammenhang sicherlich ein Markenzeichen dieser Zeit war.
    Die Kunst wurde gefördert und damit die menschliche Vorstellungskraft beflügelt.
    Dazu möchte ich die Capella Sistina ( die Sixtinische Kapelle) nennen, die ich selbst vergangenes Jahr besuchen durfte.

    Sixtinische Kapelle – Wikipedia

    Wenn man dort steht, wird man (selbst als nicht-religiöser ) ergriffen und erstarrt vor der gewaltigen Bildflut, der wunderschön, farbenfrohen Renaissance Gemälde z.B. Botticellis.
    Kunsthistorisch auf jeden Fall ein Highlight, jedoch gibt es in dieser vielschichtigen Ära hunderte andere Gebäude und Werke, die ebenfalls sehr bedeutend und ausdrucksstark sind.
    Vielleicht könnten die Beiträge helfen eine große Sammlung anzulegen, sodass auch weniger bekannte Bauwerke gesichtet werden.

    Gruß Truchsess
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2010
  6. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Isenburger Schloss in Offenbach

    Schloss Fontainbleau

    Pienza

    Palazzo Rucellai

    Rathaus am Altmarkt in Poznań

    Castello Sforzesco / Mailand

    wahrscheinlich gewinnt aber eines von Palladios Bauwerken den Preis als wirkmächtigstes Bauwerk der Renaissance für die Architekturgeschichte:
    Andrea Palladio – Wikipedia
     
    1 Person gefällt das.
  7. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Naja, ein jedes Bauwerk hat seine besonderen Reize.
    Deshalb glaube ich, die Frage hat ihre Tücken.
    Ich empfinde sicher etwas anderes als schön, als ein anderer Mensch.
     
  8. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Es verdient hier auch ein Renaissancebauwerk nördlich der Alpen erwähnt zu werden:

    Schloss Kirchheim in Schwaben mit dem berühmten Zedernsaal von Wendel Dietrich.

    Der Baumeister errichtete dieses Schloss für Hans Fugger, einen Sohn Anton Fuggers, der es sich dank der Tätigkeit seines Vaters und Großonkels leisten konnte, einen Lebensstil als Playboy und potenter Mäzen zu pflegen.

    Doch der Hausherr des Escorials schuldete dem eher unbedeutenden Besitzer von Schloss Kirchheim Millionen.
     
    1 Person gefällt das.
  9. Toni

    Toni Neues Mitglied

    Klasse, danke für eure Antworten!
    Es gibt ja keine "richtige" oder "falsche" Antwort
    interessiert mich halt eure Meinung dazu ;-)
    Mein Favorit ist der Petersdom aufgrund seiner Größe und seiner Bedeutung
    auch wenn ich nicht der zugehörigen Religion angehöre ^^
     
  10. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Mir wäre jetzt auch auf Anhieb die Villa la Rotonda in Vicenza eingefallen.

    Auf jeden Fall ist Palladio ein Architekt, der mich beeindruckt wie kaum ein zweiter.:anbetung:
     
  11. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Nun ja,da auch die Renaissance verschiedene lokale Ausprägungen und zwei große unterschiedliche Spielarten (mediterran und transalpin) hatte, kann man die Frage eigentlich nur nach Regionen beantworten.
    In Süddeutschland fallen mir da auf Anhieb ein: das Heidelberger Schloß, das Augsburger Rathaus, das Kurfürstliche Schloss zu Mainz, Schloß Johannisburg bei Aschaffenburg ,Schloß Heiligenberg am Bodensee und die Kirche St.Michael in München.
     
  12. pitbull

    pitbull Gesperrt

  13. Bauernjörg

    Bauernjörg Neues Mitglied

    Man kann es einfach nicht so verallgemeinern,es gab viele Interessante Bauwerke in der Epoche der Renaissance.
    Aber um Deinen Wissenshunger Rechnung zu tragen,lieber Toni; lege ich mich mal auf St.Petri in Rom fest.Wenn man es in Natur sieht,ist man überwältigt über die Baukunst der damaligen Baumeister!!
     
  14. Speaker

    Speaker Neues Mitglied

    Flo, Du solltest ja auch Deine Meinung posten und nicht die irgendwelcher anderen :winke: Nu los, sag schön, welches Renaissance-Bauwerk du am besten findest
     
  15. knoppers

    knoppers Neues Mitglied

    Das Castello in Mailand beintrugt mich immer wieder, wenn ich dort bin. Den Dom von Florenz kenne ich nur von Bildern, die mich allerdings schwer beeindrucken.
     
  16. Megas

    Megas Neues Mitglied

    San Lorenzo el Real de el Escorial im Norden von Madrid
    Das Schloss/Kloster sei der größte Renaissancebau der Welt. Ich persönlich halte es für sehr ehrfurchteinflösend.[FONT=&quot]
    [/FONT]
     
  17. Leo X.

    Leo X. Neues Mitglied

    Ich halte den Petersdom (erbaut unter Papst Julius II., ausgebaut unter Papst Leo X.) für eines der wichtigsten Bauwerke der Epoche der Renaissance. Er vereinigt alles auf sich, wofür diese Zeit steht: Prunksucht der klerikalen Führer, Fortschritt im Kunst- und Bauwesen, die universelle Macht der Kirche, die Intrigen und der Reichtum, der durch den Verkauf der Ablassbriefe erreicht wurde.
     
  18. krog-gar

    krog-gar Neues Mitglied

    Mein persönlicher Liebling ist devinitiv auch die Kathedrale von Florenz. Bruneleschi war glaube ich der erste, der nach dem Niedergang der Antike wieder eine solche Kuppel erichtete. Seine Bauweise war massgebend für viele weitere Bauten der Renaissance. Der Petersdom hingegen hat mir einfach schon zu viele barocke Einflüsse. Wo hingegen der Florenzer Kuppelbau noch nicht ganz so schwehr und prunkig wirkt. Grundsätzlich würde ich allerdings schon behaupten, dass die Renessaincearchidektur in Italien bedeutender war als jener nördlich der Alpen, wo man sich erst später von der Gotik trennen konnte. Was man jetzt schöner findet sei jedem selbst überlassen.
     
  19. Kerberos

    Kerberos Neues Mitglied

    Die Sixtinische Kapelle in Rom. Das Deckengemälde von Michelangelo ist ein grandioses Beispiel für die Renaissance und den Humanismus.
     
  20. Dieter

    Dieter Premiummitglied

    Die hat bereits Truchsess in Beitrag # 5 genannt. ;)
     

Diese Seite empfehlen