Wo liegt das Grab von Alexander dem Großen?

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Alex der Grosse, 7. Juli 2005.



  1. Thristan

    Thristan Neues Mitglied

    @Bdaian

    Das isses ja - da ist nix...

    Zitat Husemann (Mythos Alexandergrab), Seite 110/111:

    "Die Inschriften hielten dem kritischen Blick der Experten nicht Stand: >>Diese Inschriften haben nichts mit der Zeit Ptolemaios I. zu tun, kommentierte Yanni Tzedakis, Direktor für Altertümer in der griechischen Regierung, und man kann sie leicht datieren. Wir haben keines der Worte gefunden, die auf den Tafeln angeblich zu lesen sein sollen, weder "Alexander", noch "Ptolemaios", nicht einmal das Wort "Gift".<<

    Ähnliche Töne schlug auch Olga Palagia an, Professorin für Klassische Archäologie an der Universität Athen: >>Ich muss darauf hinweisen, dass die Siwa-Inschriften mit dem Namen Alexander und dem Wort Gift Fälschungen sind. Sie existieren nicht. Die griechischen Delegierten des Kultusministeriums haben eine Weiheschrift auf einem Architrav gesehen, der einmal zu einem Tempel Trajans gehörte. Darauf wird Artemidoros, der Eparch von Ägypten, erwähnt. Es gab dort keinen Alexander und kein Grabmal."<< Zitat Ende
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2013
    1 Person gefällt das.
  2. Namenloser

    Namenloser Neues Mitglied

    Bin neu. Vielleicht kann ich weiterhelfen.
    Alexander ist in Konstatinopel bei der von seinen Soldaten erzwungenen
    Rückkehr an Fieber gestorben. Könnte ja sein, dass er da begraben liegt.
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Alexander ist sicher nicht in Byzanz ums Leben gekommen, sondern in Babylon. Der Unterschied: Das eine liegt im europäischen Teil der Türkei, das andere mitten im 'Iraq.
    Dass sein Leichnam nach Ägypten überführt wurde, kann ebenfalls als ziemlich sicher angesehen werden.
     
  4. Mithridates

    Mithridates Aktives Mitglied

    Huch, wusste gar nicht, dass es schon zu Zeiten Alexanders Byzantion nach Konstantin dem Größeren der beiden benannt war :hukahaka:
    Ich denke du verwechselst das mit dem Alexandersarkophag, das heute in Istanbul liegt.:rip:
     
  5. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Ehe hier womöglich jemand etwas falsch versteht: Der Alexandersarkophag heißt nur so, weil auf ihm (mutmaßlich) Alexander abgebildet ist. Mit dessen eigenem Grab hat er nichts zu tun.
     
  6. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    bin gerade in der Presse auf die folgende Meldung gestoßen:

    Archäologie : Unglück liefert Spur zum Grab Alexanders des Großen - Nachrichten Geschichte - DIE WELT

    Anders als es die Überschrift vermuten läßt, ist lediglich in Alexandria im Bereich des ehemaligen antiken Palastbezirkes eine Straße abgesackt. Darunter könnte das Alexandermausoleum liegen (oder auch nicht:grübel:).

    Hier der Verweis zu einer englischsprachigen, ägyptischen Zeitung, die auch darüber berichtet: Sinkhole in Alexandria gives hope for archaeologists to find Alexander the Great?s tomb | Egypt Independent
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    In der Tat ist das ganze etwas dünn.
     
  8. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Schon der Satz "ein Grabungsteam hofft das Grabmal zu finden" lässt etwas daran zweifeln, dass es sich um eine unvoreingenommene Grabung handelt. Sie wollen es finden und da muss es das auch sein.

    In der Caligula-Biographie erwähnt Sueton auch, dass der Kaiser Alexanders Brustpanzer trug, den er aus dem Mausoleum entnehmen ließ.
     
  9. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

  10. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

  11. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Für alle Interessierte neue Informationen und Photos zum Grabmonument in Amphipolis: ????-???? ? ???????? ??? ?????????

    Inzwischen könnte man wohl einen eigenen Thread dazu aufmachen.
     
  12. Varoufakis

    Varoufakis Gesperrt

    Alexandergrab

    Wo könnte sich das Grab des Alexander des Großen befinden? Wie konnte es über Nacht einfach verschwinden? Gibt es mehr fundiertes Wissen als was die Wikipedia hergibt?
     
  13. Caro91

    Caro91 Aktives Mitglied

    Du meinst das in Alexandria, also seine zweite "letzte Ruhestätte", oder? In Memphis gab es ja vermutlich keinen Grund mehr, das ehemalige Grab besonders zu kennzeichnen.

    Wenn ich mich recht entsinne, wusste man um 400 (also kurz nach der "Reichsteilung" nicht mehr genau, wo das Grab sich befunden hatte. Das ist natürlich eigenartig, weil dort ja auch mehrere Ptolemäer beigesetzt worden waren und der ausgestellte Sarg auch von mehreren Kaisern und anderen bedeutenden Menschen besucht worden ist. Bei der Bluttat des Caracalla im Jahr 215 spielte das Grab ja auch noch eine zentrale Rolle.

    Unter Diocletian wurde Alexandria mW nach einem Aufstand systematisch geplündert und das Erdbeben von Kreta 365 mit den darauffolgenden Überschwemmungen dürfte in der Stadt ebenso Verwüstungen hinterlassen haben wie im restlichen östlichen Mittelmeerraum. Außerdem kam es in der Stadt im 4. Jh. immer wieder zu schweren Unruhen. Vielleicht wurde das Grab auch bewusst zerstört? Ich würde aber am ehesten auf die Flutwelle von 365 tippen, weil sich dabei auch die Bodenverhältnisse stark geändert haben könnten.
     
  14. Varoufakis

    Varoufakis Gesperrt

    Ja das meinte Ich.

    Also war es vermutlich das Erdbeben, welches die Grabstätte zerstört hat.
     
  15. Caro91

    Caro91 Aktives Mitglied

    Das ist allerdings nur eine Vermutung. Bei einer Naturkatastrophe (wie der großen Flutwelle im Gefolge des Erdbebens von 365), die vielleicht ganze Stadtteile verwüstete und auch die Bodenverhältnisse veränderte, ist es eben nicht ganz unwahrscheinlich, dass auch eine bestimmte Stelle nicht mehr genau bestimmt werden konnte. Bei einer Zerstörung durch Menschen wäre zumindest erklärungsbedürftig, weshalb auch die Kenntnis des Ortes verloren gegangen sein soll.
     
  16. Varoufakis

    Varoufakis Gesperrt

    Vor allem auch bei der Grösse der Grabstelle. Sollen dort auch andere Feldheeren aufgebahrt sein. Die Erklärung des Tsunamis macht Sinn. Was zerstört ist, wird auch nicht mehr wiedergefunden werden.
     
  17. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Zudem galt es als heidnisches Heiligtum...
     
  18. Varoufakis

    Varoufakis Gesperrt

    Von wem?????
     
  19. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Alexander hatte sich zum Gott erklären lassen. Man konnte ihm dort opfern.
     
  20. Varoufakis

    Varoufakis Gesperrt

    Ihn dort opfern?
     

Diese Seite empfehlen