333 - bei Issos Keilerei. Aber wo lag dieses Issos eigentlich?

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von hjwien, 2. August 2012.

  1. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Weiß eigentlich jemand, ob und wie sicher das Schlachtfeld von Issos je identifiziert wurde. Wenn dort tausende Männer niedergemacht wurden, müßte man doch noch Spuren bis heute finden?
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Meines Wissens hat man das Schlachtfeld noch nicht eindeutig identifiziert. Das Hauptproblem scheint zu sein, dass zwar aus den Quellen hervorgeht, dass es an einem Flüsschen namens Pinaros lag, man heute aber nicht mehr weiß, welcher heutige Wasserlauf in der fraglichen Gegend in der Antike Pinaros hieß - mal ganz abgesehen davon, dass Gewässer ihren Lauf im Laufe der Jahrtausende ohnehin auch ändern können.
     
  3. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Nach Hans Ulrich Wiemer, Alex. der Große, S. 101, kämpfte der linke Flügel unter Parmenion direkt am Meer. Da müßte man wohl auch noch der Küstenverlauf berücksichtigt werden.
     
  4. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Issos wird mit dem Siedlungshügel von Kinet Höyük (beim heutigen Dörtyol, einige Kilometer nördlich von Iskenderun) in Verbindung gebracht, der Pinaros mit dem Deliçay.
    Seit 1992 unterhält die Universität Bilkent ein Projekt dort: Bilkent University - Department of Archaeology - Kinet Hoyuk Excavation. Wie der Seite zu entnehmen ist, kann eine starke Sedimentation nachgewiesen werden, die den Flusslauf verschoben hat.
     
    3 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen