Absolutismus, Aufklärung und franz. Revolution HILFE BITTE

Dieses Thema im Forum "Französische Revolution & Napoleonische Epoche" wurde erstellt von atgear, 2. Juli 2008.

  1. atgear

    atgear Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe ein riesen Problem und bin ziemlich aussichtslos ... deshalb hoffe ich auf Hilfe von euch.

    Ich stehe in Geschichte (11. Klasse) auf einer 5, brauche jedoch eine 4, da ich sonst das Jahr nicht schaffen würde wegen einer weiteren 5 in Französisch :(

    Nun hat mir mein Lehrer eine letzte Chance gegeben (wofür ich auch sehr dankbar bin) um von dieser 5 auf eine 4 runterzukommen:

    Er wird mich nächsten Dienstag (08.07.08) über Absolutismus, Aufklärung und die französische Revolution abfragen und das Resultat dieser Befragung müsste eine 1 oder mindestens 1-2 werden.

    Ich habe begonnen das Schulbuch zu studieren, jedoch kommt mir das aussichtslos vor, da sich das Thema über extrem viel Stoff erstreckt und ich nicht wirklich weiß was wichtig ist und was nicht ... (Geschichte war noch nie wirklich mein Fach, auch wenn ich es eigentlich sehr interessant finde. :autsch:)

    Jetzt brauche ich eure Hilfe :rotwerd:

    könnt ihr mir vllt. zu allem etwas schreiben was wirklich relevant ist, Links schicken die ich mir anschauen soll, oder irgendwelche Filmtipps geben die ich anschauen könnte, oder was ihr euch vorstellt was mir helfen könnte .....

    Ich bitte jeden um Hilfe und wäre wirklich sehr dankbar für alles!!
    Meine Verzweiflung sieht im Moment nämlich kein Ende....

    ein großes BITTE :cry:
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Hm, eigentlich stellen die Schulbücher schon die Geschichte sehr gerafft dar und lassen schon sehr viel weg.

    Hast Du eine Ahnung, was Deinen Lehrer so ganz grob interessiert? Wir haben ja nicht Dein Lehrbuch und kennen nicht die Schwerpunkte darin.

    Kurze Abrisse über die Themengebiete Absolutismus und Revolution findest Du ja
    http://www.geschichtsforum.de/f288/einf-hrung-die-geschichte-des-absolutismus-4048/
    http://www.geschichtsforum.de/f16/die-franz-sische-revolution-eine-online-einf-hrung-13656/
    hier im Forum.
    Wie gesagt, das sind aber nur extrem gekürzte Übersichten. Ob es reicht für die Bedürfnisse der besagten Befragung kann ich natürlich nicht beurteilen.
     
  3. Turgot

    Turgot Aktives Mitglied

  4. deSilva

    deSilva Neues Mitglied

    Dieser Lehrer ist ganz offensichtlich ein Sadist.
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wieso, weil er über das klassenspezifische Sollwissen abfragt?
     
  6. deSilva

    deSilva Neues Mitglied

    Weil er verspricht, jemandem, der seit Jahren wenig Interesse an Geschichte hat und auf "5" steht, unter Umständen für eine Teilleistung eine "1" zu geben. Auch wenn ich "Schulgeschichte" nicht für so schwierig wie Physik oder Mathematik halte, kann ich dies nicht mit meinen (allerdings sehr veralteten) Vorstellungen eines Notenvergabesystems vereinbaren.
    Ein guter systematischer Nachhilfeunterricht kann allerdings viel bewirken - in einigen Monaten...
     
  7. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Sehe ich anders: Er gibt - bevor es zu einer Nachprüfung kommt, welche die Sommerferien versaut - die Möglichkeit zu einer mündlichen Prüfung, in welcher der Schüler die Möglichkeit hat, zu beweisen, dass er willens ist, das Klassenziel zu bestehen. Eine mündliche Prüfung dauert ja i.d.R. vor allem, wenn sie im Unterrichtskontext stattfindet, nur wenige Minuten. Es dürfte also reichen, wen Atgear das Wesentliche verstanden hat, die Begriffe definieren kann und vielleicht ein paar wichtige Ereignisse kennt und in einen größ/beren Zusammenhang einordnen kann.
     
  8. deSilva

    deSilva Neues Mitglied

    Zeitlich haben wir es mit etwa 1650 bis etwa 1800 zu tun. Die FR war zwar etwas früher, aber sie endet ja nicht mit dem Sturm auf die Bastille, sondern "irgendwie" mit Napoleon.

    Ein schönes Datum hierfür ist 1804 :)
    Kann man die Ursachen der FR durch:
    - Probleme "absolutistischer Herrschaft"
    - eine "politische Kraft" aus den Gedanken der Aufklärung heraus
    erklären?
    Es gibt zwei weitere wichtige Einflüsse:
    - die Gründung der Vereinigten Staaten (auch aus den beiden o.g. Ursachen heraus - aber war England eine "absolutistisch regiertes Land"?)
    - Wohlstand des Mittelstands durch vorindustrielle Arbeitsweisen, Fernhandel, Kolonialismus (Hat dies etwas mit "Absolutismus" zu tun? Oder mit der "Aufklärung"?)

    Zurück zu "Aufklärung"! Es ist in erster Linie eine "philosophische" Angelegenheit (Definition -> Kant!), aber durch die beginnende Naturwissenschaft geprägt. In England als "Empirismus", in Frankreich (später auch Deutschland) als "Rationalismus".
    Das Lexikon "Enzyklopädie" ist ein zentrales Werk.

    "Absolutismus" ist eine Regierungsform, die den "Souverän", den König, mit absoluter Macht ausstattet. Er ist nur "Gott" gegenüber verantwortlich. Üblicherweise gibt es in anderen Formen der Monarchie Einschränkungen:
    - Sitte und Bräuche
    - Gesetze
    - Rat der Ältesten ("Senat")
    - Parlamente
    - besondere Rechte von Herzögen oder Baronen

    Der typische Vertreter des Absolutismus ist Ludwig XiV.

    Noch einmal zurück zur Aufklärung: Ein wichtiger gegenstand der aufgeklärten/aufklärenden Philosophie war genau eine Theorie des Staatswesens in Form von Gewaltenteilung:Executive (das war der König!), Legislative, und Judikative (Richter, die unabhängig vom König waren!). Dies stand natürlich in direktem Gegensatz zum Absolutismus!
     
  9. Balduin

    Balduin Gesperrt

    Hallo,
    Ich hoffe ja, dass du die 4 packst.
    Absolutismus, Aufklärung und franz. Revolution sind ein sehr umfangreiches Thema, aber wenn dein Lehrer schon diese 3 Themen nennt, solltest du sie vor allem verknüpfen können, das gibt normalerweise Pluspunkte und für dich selbst kannst du eine bessere Struktur in die Thematik bringen (Hilft mir jedesmal)

    Erkläre Probleme des Absolutismus, die Rolle des Bürgertums in der Gesellschaft & Politik
    Dadurch kannst du auf Grundgedanken der Aufklärung eingehen, nennen wer Aufklärer sind...
    Dazu ja Kant: "Aufklärung ist die Befreiung aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit"
    Daraus kam ja dann auch die franz. Revolution

    Zur Diskussion: Eine 1 ist happig, ne 2 würde für eine 4 doch meilenweit ausreichen. Ich kenne die Ansprüche des Lehrers nicht, wenn es nur das Nennen von Daten und Zahlen ist, z.B. 1789 Beginn... ist es reine Lernarbeit.
     
  10. Balduin

    Balduin Gesperrt

    Ich nenne hier einfach mal Montesquieu Charles de Secondat, Baron de Montesquieu ? Wikipedia

    und

    John Locke John Locke ? Wikipedia
     
  11. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Kommt darauf an wie die Teilnote gewichtet wird.
    Ich sehe hier auch keinen Sadismus, wenn ihm die 1 in Aussicht gestellt wird, sondern höchstens gefühlskalte Rechnerei: Eine 1 kann deinen Notenschnitt ausreichend heben um die 4 zu schaffen.
     
  12. deSilva

    deSilva Neues Mitglied

    Falls noch mal die Französische Revolution dran ist, hier eine ausgesprochen nette Materialsammlung
    Geschichte
     
  13. maxi

    maxi Gast

    Noch ein Link

    Hier ist noch eine Seite zur Französischen Revolution, sehr düster und ziemlich umfangreich:
    republique.de :cool:
     

Diese Seite empfehlen