Adam´s Peak

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von askan, 26. August 2006.

  1. askan

    askan Neues Mitglied

    Wie kam eigentlich die legende zu stande das das Grab Adams auf Ceylon sein soll?
     
  2. Saint-Just

    Saint-Just Neues Mitglied

    Ob das mit den Thomas-Christen zu tun hat :grübel: ... Wer erzählt sich die Legende denn?
     
  3. askan

    askan Neues Mitglied

    Ja, das ist es ja! Ich kenne die Legende nicht, nur das der Adam´s Peak auf Sri Lanka der islamisch- und christlichen Überlieferung nach das Grab Adams sein soll. Die Buddisten verehren auf ihm einen Fussabdruck Buddha und auch Hundu pilgern dort hin. Aber die Langform einer Legende oder Sage fand ich bisher nicht.
     
  4. kwschaefer

    kwschaefer Aktives Mitglied

    Die älteste Erwähnung der Legende, die ich kenne, ist durch den Gnostiker Valentinos (nach ~160) in seiner Pistis Sophia. Dort soll so etwa stehen, dass Jesus den Engel Kalapataras zum Wächter über den Fussabdruck Adam's bestellt hat. Der Berg ist zum ersten Mal bei Ptolemäus erwähnt, der ja etwa zeitgleich bzw etwas früher lebte. Wenn Valentinos die Geographie des Ptolemäus gekannt hat, was nicht unwahrscheinlich ist, dürfte hier der Ursprung der Legende liegen.
    Der erste Mensch aus dem Westen mit christlichem Hintergrund, der den Berg besteigen hat, war wohl Odoric von Postenau, der seine Rückreise aus China extra zu diesem Zweck unterbrach. Das läßt auch darauf schließen, dass in dieser Zeit die legende recht bekannt war.
    Die sog. Thomas-Christen aus Indien sollen schon Jahrhunderte vorher zum Berg und auf den Berg gepilgert sein. Ob aber hier die Legende vom Fußabdruck Adam's schon eine Rolle gespielt hat, ist mir nicht bekannt. Es könnte natürlich sein, dass Valentinos aus einer derartigen Quelle schöpfte, aber es könnte auch sein, dass hier der Glaube, dass ein Fußabdruck Buddhas zu sehen sei, eine Rolle gespielt hat.
    Was aus dem Bereich des Islam recht bekannt ist, ist der Bericht Ibn Batutas, der erzählt, dass ihm bei einem Besuch in Schiras das Grab eines Scheik Abu Abdulah Kafif gezeigt wirden sei, der 929 (nach christlicher Zeitrechnung) als erster Muslim den Berg bestiegen haben soll. Der Berg wird von den Muslims als der Punkt angegeben, wo der Fuß Adam's und Evas nach der Vertreibundg aus dem Paradies zum ersten Mal die Erde berührt haben soll, während ihr Kopf noch im Himmel weilte.
    Daneben gibt es ein Hadith, über das ein Al Qaswinni (+1252) berichtet, das die Reihenfolge der besten Plätze fürs Gebet wie folgt festlegt:
    1. Mekka
    2. Die Moschee von Medina
    3. Die Al Aqsa-Moschee in Jerusalem
    4. Die Insel Sarandib (Sri Lanka), wo unser Vater Adam herniedergestiegen ist.
    Was das authentisch ist, wäre sogar Mohammed selber der Urheber der Verehrung im Islam, wobei er sich wohl auf christliche Quellen gestützt hat, denke ich.
     
  5. askan

    askan Neues Mitglied

    Erstaunlich das man schon Anno 160 wusste welche Berge im ceylonesischen Dschungel stehen. Man darf wohl annehmen, das zu dieser Zeit dort schon ein Kultzentrum existierte, sonst wäre er wohl kaum die Erwähnung wert gewesen.
     
  6. hyokkose

    hyokkose Gast

  7. kwschaefer

    kwschaefer Aktives Mitglied

    Das muss nicht sein.
    Wenn sich das Ganze auf Ptolemäus stützt, so hat der in seiner Geographiké Hyphégesis ja schon sehr umfangreiche geographische Details dokumentiert.
    Über seine Darstellung Taprobanes siehe ein paar Bemerkunken bei
    www.tu-berlin.de/fb1/AGiW/Auditorium/LaWoSprA/Kap8.htm
     
  8. askan

    askan Neues Mitglied

Diese Seite empfehlen