Agamemnon

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Klugscheißer, 4. Juni 2012.

  1. Klugscheißer

    Klugscheißer Neues Mitglied

    Hallo Leute, ich habe eine Frage an euch, könnt ihr mir sagen wie Agamemnon gestorben ist. Nach dem Fall Troyas liest man nichts mehr über ihn, während man über zb Odyseus noch viel erfährt :grübel:,vielen dank ihm vorraus.:winke:
     
  2. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Er wurde von seiner Frau Klytaimnestra und ihrem Liebhaber Aigisthos im Bad ermordet.

    Das steht aber natürlich auch bei Wikipedia.
     
  3. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    ...Oder in der Unterweltszene der Odyssee. Odysseus will vom Seher Teiresias den Weg zurück nach Ithaka erfahren und sich zu diesem Zweck in die Unterwelt begeben, wo er Kriegskameraden von Troja trifft, Achilleus und Patroklos, Aias den Telamonier und schließlich auch Agamemnon, der ihn warnt seiner Frau Penelope zu trauen.

    Agamemnon hatte eigentlich auch keinen Grund, anzunehmen, dass Klytaimnestra huldvoll auf ihn wartete. Auf Aulis hatte er eine heilige Hirschkuh der Artemis gewildert, die daraufhin den Griechen eine Flaute schickte. Um Artemis zu versöhnen muss eine Jungfau geopfert werden, und zwar Iphigenia, Agamenonons ältere Tochter. Da die Mutter Einspruch erheben könnte, ließ er verlauten, dass diese mit Achilleus verheiratet werden soll.
    In einer späteren Variante der Sage wird Iphigenia von Artemis gerettet und zu nach Tauris entführt, was Goethe zu seinem Drama iphigenie auf tauris inspirierte.

    Außerdem hatte Agamemnon sich gleich eine Gespielin als Kriegsbeute mitgebracht, keine Geringere als Kassandra, die Tochter des Priamos, die Agamemnons und ihr eigenes Ende voraussieht, ihn aber nicht warnt und niedergestochen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2012
  4. Klugscheißer

    Klugscheißer Neues Mitglied

    Danke für die Antwort
     
  5. Evermore

    Evermore Neues Mitglied

    Hallo Klugscheißer,
    Agamemnon überlebte den Trojanischen Kireg, wurde aber von seiner Frau Klytaimnestra und ihrem Liebhaber Aigisthos in seinem eigenen Palast kurz nach seiner Rückkehr ermoredet.
    Sophokles' Tragödie "Elektra" handelt von diesem mythologischen Thema.

    Libe Grüße,
    Evermore
     
  6. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Sophokles "Elektra" spielt allerdings schon nach Agamemnons Tod; er wird nur noch im Rückblick erwähnt.
    Direkte literarische Verarbeitungen des Stoffes gibt es aber auch. Zu nennen wären vor allem "Agamemnon", der erste Teil der "Orestie" von Aischylos, sowie "Agamemnon" von Seneca.
     

Diese Seite empfehlen