Albrecht von Haller – Der grosse Gelehrte der Schweiz

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von ursi, 5. Dezember 2008.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Der Berner Universalgelehrte Albrecht von Haller (1708–1777) gilt als einer der bedeutendsten Schweizer Wissenschaftler aller Zeiten. Er wies der Medizin, Botanik und Literatur im 18. Jahrhundert neue Wege: als Begründer der experimentellen Physiologie, Erforscher der Schweizer Flora und Dichter der Alpen.
    Aus Anlass seines 300. Geburtstag würdigt das Historische Museum Albrecht von Haller mit einer umfassenden Ausstellung in der neu eröffneten 1000m2 grossen Ausstellungshalle des Erweiterungsbaus Kubus/Titan.
    Nach Art eines Bildungsromans folgt die Ausstellung Hallers Lebensstationen und verbindet persönliche Aspekte der Biografie mit den grossen wissenschaftlichen Errungenschaften. Hin- und hergerissen zwischen Ancien Régime und moderner Wissenschaft, zeichnen sich in Hallers Leben Spannung und Dynamik der Epoche der Aufklärung nach.
    Schriftdokumente und Gemälde, ein von Haller präpariertes Skelett, anatomische Wachsmodelle und wissenschaftliche Instrumente lassen Hallers Welt auf faszinierende Weise lebendig werden. Zu den Höhepunkten der Inszenierung gehören der Nachbau eines anatomischen Theaters sowie eine 40 Meter lange Spiegelgalerie vor der sich ein Panorama der Kultur des 18. Jahrhunderts ausbreitet. Ergänzt wird die für ein breites Publikum konzipierte Schau durch zahlreiche erklärende Animationsfilme und interaktive Computerinstallationen. Am Schluss der Ausstellung beleuchtet ein Ausblick in die Gegenwart Hallers Bedeutung bis in unsere Tage.
    Eine Ausstellung des Historischen Museums Bern und der Albrecht von Haller-Stiftung der Burgergemeinde Bern

    Quelle: Historisches Museum Bern

    Öffnungszeiten:
    Di bis So 10–17 Uhr
    Mo geschlossen
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen