Angelsachsen

Dieses Thema im Forum "Die angelsächsischen Reiche" wurde erstellt von Paullus, 30. Juli 2008.

  1. Paullus

    Paullus Neues Mitglied

    Ich will bitte alles über die Angelsachsen wissen Herkunft Städte, Festungen, Handel, ihre Reiche, religion Sprache u.s.w. bis 1066 bitte:fs:
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  3. deSilva

    deSilva Neues Mitglied

  4. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Hier noch etwas zur Frage, ob die Angelsachsen des frühen MA die Nachfahren der eingewanderten Germanen oder hauptsächlich die Nachfahren der germanisierten Briten (also der keltischen Urbevölkerung):

    Angelsachsen: Keine Frage der Genetik, sondern der Kultur - wissenschaft.de

    Anglo-Saxon ancestry was 'mixed and mutable'

    A 3D basicranial shape-based assessment of local and continental northwest European ancestry among 5th to 9th century CE Anglo-Saxons

    Untersucht wurden Gräber in England und zum Vergleich auf dem Kontinent in den Siedlungsgebieten der später nach England ausgewanderten Germanenstämme. Erstaunlicherweise* ließen sich anhand der Schädelbasis Unterschiede zwischen der britischen Urbevölkerung und der Germanen ausmachen.

    Während der ersten Phase der angelsächsischen Epoche waren die meisten der nach angelsächsischer Tradition beerdigten auch tatsächlich Angelsachsen (d. h. stammten ihrer Abstammung nach vom Kontinent). Später drehte sich dieses Verhältnis um. Das bestätigt die Theses, nach der bei der Ethnogenese der Angelsachsen mehr Assimilation als Migration entscheidend war.

    *Mich hat allerdings erstaunt, dass man aufgrund der Schädel so etwas feststellen kann. Das liegt vielleicht auch daran, dass die Untersuchung von Schädeln und damit verbundenen Zuweisungen zu Bevölkerungsgruppen einen gewissen Beigeschmack hat.
     
    Traklson gefällt das.
  5. Burkhart

    Burkhart Neues Mitglied

    ist eigentlich die Geschichte von Hengist und Horsa archäologisch belegt?
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Wie meinst du die Frage? Ob die Personen archäologisch belegt sind, oder grundsätzlich die beschriebene Art der Landnahme?
     
  7. Burkhart

    Burkhart Neues Mitglied

    Die Art der Landnahme ist ja belegt in den Kirchenchroniken - mich interessiert eigentlich eher die Authentizität der - ich nenne sie mal - Sagengestalten.
     
  8. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Das fand alles in den sogenannten "Dark Ages" statt, wo es kaum zeitgenössische Quellen zur Entwicklung in England gab. Die frühesten Quellen sind Jahrhunderte später entstanden. Wie dann Sagen, Mythen und ein vorhandener historischer Kern (der dann bis dahin auch nur als mündliche Tradition bestanden haben wird) in ihre Einzelbestandteile aufzuteilen wird, ist schwierig bis unmöglich.

    Zur Überlieferung kann man in der deutschen Wiki etwas finden:

    Horsa – Wikipedia

    Ausführlicher ist die Darstellung in der englischen Wikipedia:

    Hengist and Horsa - Wikipedia

    Die historische Existenz von Hengest & Horsa wird man nicht beweisen und auch widerlegen können.
     
  9. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Zumindest kann man feststellen, dass die Namen 'Hengst' und 'Pferd' wohl eher nicht historischen Figuren entsprechen.
     
    Carolus gefällt das.
  10. Neddy

    Neddy Aktives Mitglied

    Auch nicht als noms de guerre?
     
  11. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Warum nicht? Dass Personen Tiernamen tragen, kommt vor. Man denke an diverse oströmische Kaiser namens Leon ("Löwe").
     
  12. Burkhart

    Burkhart Neues Mitglied

    aber nicht jede Wölfin ist ein weiblicher Wolf!
     

Diese Seite empfehlen