Aristophanes Nephelai

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Empedokles, 19. Januar 2012.

  1. Empedokles

    Empedokles Gesperrt

    In diesem Thread wollen wir uns mit der Komödie "Nephelai" (Wolken) des Aristophanes beschäftigen.

    Insbesondere soll darüber diskutiert werden, welches Bild des Philosophen Sokrates er uns vermitteln will.

    Ich wünsche uns einen guten Ertrag!

    Empedokles
     
  2. Empedokles

    Empedokles Gesperrt

    Input

    Ein erster Input:

    In der Komödie "Wolken" von Aristophanes hat der Bauer Strepsiades Probleme mit seinem Sohn Pheidippides. Dieser hat ein teures Hobby, den Pferdesport, worin er sich sehr verschuldet hat.

    Pheidippides will nun, daß sein Sohn bei Sokrates in dessen "Denkerwerkstatt" lernt. Und zwar Folgendes:

    "Bei ihnen gibt´s, so sagt man zwei der Reden.
    Und zwar die stärkere und die schwächere.
    Von diesen zwei´n die eine, nämlich die schwächere,
    Gewinnt, sagt man, auch wenn sie unrecht hat.
    Wenn du mir nun die Unrechtsrede lernst,
    Brauch von den deinethalb gemachten Schulden
    Ich keinem einen Pfennig mehr zu zahlen."
    (VV. 112ff.)

    Das Begriffspaar "stärkere / schwächere Rede" sei angeblich ein Vorwurf an die Sophisten.

    Ist dem so? Soll Sokrates als Sophist gebrandmarkt werden?

    Empedokles
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2012
  3. Empedokles

    Empedokles Gesperrt

    Sophisten

    Läßt sich aus "Wolken" ein Bild herausarbeiten, das Aristophanes über die Sophisten hatte?

    Empedokles
     
  4. Empedokles

    Empedokles Gesperrt

    Rhetorik und Sophistik

    Wie sieht Aristophanes das Verhältnis von Rhetorik zu Sophistik und umgekehrt?

    Empedokles
     

Diese Seite empfehlen