Armenier im Mittelalterlichen Europa ??

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von StahlStuhl, 7. Juli 2018.

  1. StahlStuhl

    StahlStuhl Gast

    Gab es in Europa im Mittelalter damals Armenier ? Habe schon von irgendwelchen Adelshäusern gehört aber stimmt das ? Mit den Kreuzfahrern hatte das Armenische Königreich von Kilikien freundschaft und auch mit dem Deutschorden hatte Armenien ja gute Verbindungen... und wenn es welche in Europa gab seit wann waren sie hier ? Gab es diese vielleicht schon in der Antike in Europa ? Ich weiß vielleicht etwas komische frage aber mich interessiert das sehr ! Danke schonmal für die Antworten !
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Armenien war ja Teil des Wegenetzwerks, welches das Mediterraneum und Europa mit Asien (und den Seidenstraßen) verband. Insofern wird es auch Armenier in Europa gegeben haben. Aber dass sie als ethnische Gruppe irgendwo in Europa aufgeschlagen wären, wäre mir unbekannt. (Was nichts heißt!) Die Frage wäre, wo du schon mal so etwas gehört hast.
     
  3. Lukullus

    Lukullus Aktives Mitglied

    Ich würde in Raum des heutigen Rumänien, Moldawien, Ukraine etc. nach solchem suchen. Vage Erinnerungen an ein Seminar über stadtgeographische Aspekte in Osteuropa richten sich darauf, dass es im 11. Jh. aufgrund der seldschukischen Angriffe auf Armenien zu Auswanderungen kam.

    “Armenia maritima“ und “Lehastan“ sind diesem Wiki-Artikel zufolge einstige räumliche Bezeichnungen für Gebiete die im Mittelalter außerhalb Armeniens auf europäischem Boden zu finden waren.
    Armenische Diaspora – Wikipedia
     
    flavius-sterius gefällt das.

Diese Seite empfehlen