Aspern und Eßling 1809

Dieses Thema im Forum "Kriegsschauplätze" wurde erstellt von AndreasKlammer, 27. September 2006.

  1. AndreasKlammer

    AndreasKlammer Gesperrt

    Der Verlauf der Schlacht ist mir bekannt, in der Napoleon zum ersten Mal eine Niederlage erlitt.
    Doch ein Detail ist mir unklar.
    Im entscheidenden Moment soll FM. Erzh. Karl die Fahne des IR 15 ergriffen haben und seine Männer persönlich zum Angiff geführt haben.
    Doch dies ist nicht unumstritten.
    Im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien wird die Fahne gezeigt.
    Oder genauer: Die Fahne des 1. Baon/IR 15, mit dem Hinweis dass er diese Fahne ergriff und seine Truppen zur Entscheidung führte.
    Aber in diesem Buch http://www.amazon.de/Rot-wei%df-rot...63542/ref=sr_11_1/028-2075506-8267727?ie=UTF8 wird ein Historiker mit den Worten zitiert: "Er hätte die Fahne aufgrund seiner schmächtigen Gestallt gar nicht heben können."
    Kann mir jemand sagen welche Version die Korrekte ist?
     
  2. Rovere

    Rovere Premiummitglied

    Naja, beide "Historiker" sind Journalisten bei der Kronenzeitung und die Recherchequellen bei solchen "Gschichtsbücherl" die in erster Linie als Weihnachtsgeschenke für Bildungsbürger taugen fusst meist auf Tertier-Quellen bzw. Theorien und Nebensächlichkeiten die bis jetzt noch nirgends verwendet wurden.

    Ich halte die Geschichte mit der Fahne für so gut ins patriotische Lehrbuch passend dass sie gar nicht stimmen kann. Aber dass Erzherzog Karl so ein Zniachtl gewesen sein soll, das kann ich auch nicht glauben.

    Wurscht ist´s eh, gewonnen haben ja trotzdem mir.....
     
  3. AndreasKlammer

    AndreasKlammer Gesperrt

    Na das ist auf jeden Fall das Wichtigste.
    Das die zwei von der Krone sind, wusste ich auch nicht:weinen:
    Da weiß man ja, was man an "Qualität" :rofl: bekommt.
    Hast recht, so gut wie das ins Bild passt, kanns nicht wahr sein.
     
  4. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Na ja, es würde zu Bonaparte bei der Schlacht um die Brücke von Arcole passen. Der nahm ja auch, obwohl von der Statur her schmächtig, die Fahne in die Hand.
    http://www.cronologia.it/storia/a1796.jpg
    Das war eine typische Geste. Der alte Schwerin fiele mir noch ein, der das bei Prag am 6. Mai 1757 auch so machte, um sein Regiment wieder vorzuführen (er fiel dabei).
     
  5. kwschaefer

    kwschaefer Aktives Mitglied

    Ich weiß ja nicht, ob das eine seriöse Quelle ist, aber danach
    http://www.wien-vienna.at/geschichte.php?ID=208
     
  6. AndreasKlammer

    AndreasKlammer Gesperrt

    Wäre interessant ob es Aufzeichnungen von Zeitzeugen gibt, z.B. Stabsoffiziere oder Generäle.
    Wobei da wüsste man ja auch nicht ob die die Wahrheit sagen.
     
  7. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Und das Heeresgeschichtliche Museum in Wien hat nichts dazu?
    Vielleicht kann man unsere Wiener ja mal bitten, für Klärung zu sorgen.
     
  8. ning

    ning Gesperrt

    Ich glaube mich erinnern zu können, dass (richtig Monsieur) genau das heeresgeschichtliche Museum in seiner Schlachten-Heften-Reihe Aspern dabei hat. Wär ja auch verwunderlich, falls nicht.

    http://www.hgm.or.at/ger/ Red.: Schade, allerhand andere Gefechte auf österr. Boden anno 1809 zwar schon, aber gerade Aspern und Eßling oder Deutsch-Wagram nicht. Merkwürdig.

    Wegen Autobiographischem zum Feldzug 1809 schau ich mal bei meinem Lieblingsantiquar um's Eck ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2006
  9. AndreasKlammer

    AndreasKlammer Gesperrt

    Wagram und Aspern sind die bekanntesten Schlachten des Feldzugs.
    Daher möglicherweise, auf Grund des großen Interesses, bereits vergriffen.
    Wäre schön wenn du was autobiographisches finden würdest.
    Und das HGM hat zu diesem Thema was, da ist die Fahne des 1.Baon/15.IR ausgestellt, die der Erzherzog ergriffen haben soll.
    Nur wird das dort als Tatsache angeführt.
     
  10. ning

    ning Gesperrt

    Du könntest per Mail zB. auch direkt beim Archiv-Verlag anfragen ;-)
     

Diese Seite empfehlen