Außenpolitik in der Ära Stresemann

Dieses Thema im Forum "Die Weimarer Republik" wurde erstellt von Gast, 20. Januar 2006.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo
    Ich habe einen Abschnitt aus einem Brief Stresemanns an den ehemaligen deutschen Kronprinzen (7.9.1925).
    Das Stück was jetzt gleich kommt muss interpretiert werden. Aber ich kann da irgendwie nichts interpretieren. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich Geschichte einfach nicht gut genug kann. Aber ich hoffe einer von euch kann mir dabei helfen.
    Also:

    Das Wichtigste ist für die deutsche Politik das Freiwerden deutschen Landes von fremder Besatzung. Wir müssen den Würger erst vom Hals haben. Deshalb wird die deutsche Politik, wie Metternich von Österreich wohl nach 1809 sagte, in dieser Beziehung zunächst darin bestehen müssen, zu finassieren und den großen Entscheidungen auszuweichen.

    So das wars. Viel Spaß beim interpretieren
     
  2. manganite

    manganite Neues Mitglied

    ICh kann mir nicht helfen, aber das ist schon etwas dreist...:baby:
     
  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Interpretieren musst Du schon selber, ich glaube kaum das Du hier jemand findest der dir deine Hausaufgaben macht.

    Schreib Deine Interpretation rein und dann helfen wir sicher sehr gerne.

    Hier was zur Aussenpolitik Stresemans:

    http://www.geschichtsforum.de/showpost.php?p=13782&postcount=6
     
  4. Arcimboldo

    Arcimboldo Aktives Mitglied

    Das hat weder was unter "Fragen+Antworten " verloren; wo ist die präzise Frage ?
    noch hier im Forum ! Dies ist kein Spekulationsclub. Vielen Dank
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  6. Arne

    Arne Premiummitglied

    Also der Brief ist vom September 1925. Aus den Daten des DHM siehst du, daß das nach dem Dawes-Plan und kurz vor der Locarno-Konferenz war. Zum Verständnis des Briefes: "finassieren" bedeutet lt. Duden "Finessen anwenden (aus dem Französischen). Was Finessen sind, weißt du vermutlich, das bedeutet geschicktes Handeln, Tricks und Kniffe anwenden.
    Jetzt lies nochmal etwas über die Locarno-Konferenz http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/versailles/locarno/index.html

    und dann bekommst du die Interpretation sicher hin :hoch:
     
  7. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Ab und zu doch mal dem Lehrer zuhöhren?
    Mein Gott, wo wird das noch enden. Ich frage mich langsam selber, wie ich nur ohne Internet meine Hausaufgaben damals machen konnte.
     
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Oh... da muss ich sagen habe ich etwas falsch gelesen... Ich hatte gedacht der Gast hätte sich vertippt und statt finanzieren eben finassieren geschrieben. Mit so einer stresemannschen Eigenschöpfung ist die Quelle natürlich gleich viel schwieriger zu verstehen.
     
  9. Rutger II.

    Rutger II. Neues Mitglied

    Also zumindest beim ersten Satz sollte eine Interpretation nicht an mangelndem Fachwissen scheitern, oder? :rolleyes:
     
  10. Gast

    Gast Gast

    Also ich meine, dass ich Geschichte auch kann, aber was soll man denn bitte in den ersten Satz hinein interpretieren? Das wüsste ich glaube ich auch nicht.
     
  11. Rutger II.

    Rutger II. Neues Mitglied

    Also wenn es da heißt:

    "Das Wichtigste ist für die deutsche Politik das Freiwerden deutschen Landes von fremder Besatzung"

    und du weißt, dass die Franzosen (und Belgier) im Januar 1923 das Rhein-/Ruhrgebiet besetzten (siehe http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/versailles/ruhr/index.html), dürfte dieser Ansatz zur Interpretation ja nicht soo schwer sein, denk ich zumindest...
     

Diese Seite empfehlen