bayerischer Landfrieden 1244 Kleiderordnung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Mittelalter" wurde erstellt von beetle, 28. Februar 2015.

  1. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    Frank Rexroth schreibt bei "deutsche Geschichte im Mittelalter"
    in Bezug auf den bayerischen Landrieden von 1244:

    "den Bauern verbietet der bayerische Landfriede nicht nur das Tragen von Waffen, sondern auch von langem Haar, ihre Kleidung soll einfach und grau, ihre Schuhe nur aus Rindsleder sein."

    2 Fragen:
    war das auch in anderen Regionen vorgeschrieben?

    Was hat die Farbe der Kleidung oder das Material der Schuhe mit der Bewahrung des Landfriedens zu tun? :grübel:
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Farben und Kleidungsmaterialien dienten der ständischen Markierung.
     

Diese Seite empfehlen