Bedeutung der angelsächsischen Mission für den Aufstieg der Karolinger

Dieses Thema im Forum "Die Franken" wurde erstellt von Laudine, 25. September 2005.

  1. Laudine

    Laudine Neues Mitglied

    Wer könnte mir einen Vorschlag für eine Gliederung machen? Ich muß eine Hausarbeit schreiben mit dem oben genannten Titel.
    Ich hatte mir schon folgendes überlegt:

    1) Aufstieg der Karolinger bis Karl Martell
    1a) Grimoalds Staatsstreich- Trauma des pippinidischen Hauses?
    1b) Pippin der Mittlere (Sieg von Tertry, Heirat mit Plektrud und die Bedeutung des Adels)
    1c) Karl Martell (Inhalt: die Bewältigung der Sukzessionskrise und sein Sieg über Plektrud und Neustrien/ Expansion und der Sieg über die Araber/ Vereinigung des Adels und Kirchengutentfremdung/ monarchischer Charakter - Merowingerthron bleibt unbesetzt, Adoption seines Sohnes durch Luitprands, Ablehnung der Papstanfrage)

    2) Die angelsächsische Mission
    2a) irische Ursprünge unter Columban (Besonderheiten aufzählen und Gründe für deren Untergang
    2b) Beginn der Mission unter Willibrord (Gemeinsamkeiten und Abgrenzung zu den Iren, Besonderheiten: Romverbundenheit und fränkische Staatsmacht)
    2c) Durchbruch unter Bonifatius (Probleme mit Karl Martell, Durchbruch unter Karlmann und Pippin, Concilium germanicum usw.

    3) Pippin der Jüngere
    3a) Sakralkönigtum vs. Gottesgnadentum (fehlende Legitimation)

    Ich bin halt sehr unzufrieden mit der Gliederung. Das Thema soll nur bis Pippin dem Jüngeren gehen. Aber ich sollte noch auf den Untergang der Merowinger eingehen und auf die Taktiken der Karolinger(Heiratspolitik, militärische Erfolge, Machtkampf mit dem Adel) und das Eigenkirchenwesen, oder?
    Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar, denn ich finde, dass der bedeutende Einfluß der Angelsachsen bei meiner Gliederung nicht so rauskommt.
     
  2. survivor

    survivor Gast

    Vielleicht sollten einzelne Punkte herausgenommen werden und
    andere dafür vertieft werden.
    Aber ich weiss ja nicht welche Anforderungen Dein Dozent stellt,
    an meiner Uni ist das so, dass man seinen Themenbereich durchaus einschränken soll und präzise und hart am Thema arbeitet mit möglichst
    präzisen Analysen der Quellen usw.
    Auch verschiedene Meinungen der Forscher (Autoren) sollen aufegzeigt werden.
     
  3. Horst

    Horst Neues Mitglied

    Die angelsächsische Entsendung südenglischer Bekehrer auf das Festland besonders zu den Friesen, Sachsen, Hessen und Thüringern erfolgte in Verbindung und im Auftrag Roms, im Schutz und Dienst der Karolinger. Egbert, Willibrord und insbesondere Bonifatius gelten als herausragende Vertreter. Ihr Wirken führte zur romverbundenen fränkischen Reichskirche.
     

Diese Seite empfehlen