Bei welchen Völkern der Antike gab es den meisten Wald ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Leano_MacLagan, 8. November 2019.

  1. Leano_MacLagan

    Leano_MacLagan Neues Mitglied

    Wüsste gerne welche Völker in der Antike, dort wo sie lebten den meisten Wald hatten.

    Im einzelnen interessieren mich folgende Völker

    - Ägypter
    - Athener
    - Babylonier
    - Brite (z.b. Waliser o. Pikten)
    - Etrusker
    - Gallier
    -Germane (verschiedene Stämme)
    - Karthager
    - Kreter
    - Makedone
    - Nubier
    - Perser
    - Römer
    - Spartaner
    - Syrakuser
    - Trojaner

    Wäre super wenn ihr mir zu den, angegebenen Völkern was sagen könnt.
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Bitte lass mich kritisch anmerken, dass Computerspielewelten und deren Rankings mit historischen Realitäten nicht immer und überall kompatibel sind. Die Welt von heute ist zwar bei weitem nicht identisch mit dem der Welt der Antike, aber du kannst schon grob übertragen, wo du heute viel Wald findest, findest du auch in der Antike viel Wald. Und wo du heute wenig Wald findest, findest du auch in der Antike wenig Wald. Nordafrika war zwar in der Antike grüner als heute, aber der Baumbestand war auch damals dort dünner (was nicht im Umkehrschluss heißt, dass in Nordeuropa baumumarmende Barbaren lebten). Eine Region, wo sich Baumbestand in der Antike und heute nicht entsprechen, sind die britischen Inseln, die sind sehr stark entwaldet worden.
     
  3. Leano_MacLagan

    Leano_MacLagan Neues Mitglied

    Danke das hilft mir schon weiter.
     

Diese Seite empfehlen