Besiedlungsgeschichte Britische Inseln

Dieses Thema im Forum "Sonstiges im Altertum" wurde erstellt von Scotus, 10. Dezember 2009.

  1. Scotus

    Scotus Neues Mitglied

    Hallo!

    Da ich selbst nur mühsam weiterkomme, dachte ich mir, gehe ich zum Forum. Mehr Köpfe = mehr Ideen.
    Zur Zeit befasse ich mich mit der Besiedlungsgeschichte der Britischen Inseln und ich muss sagen hier in der Uni-Bibliothek gibt es nicht gerade viel dazu. Um es gleich vorneweg zu sagen, es geht mir schwerpunktmässig um die vorkeltische Zeit. Also Megalithbauten, Bronze- und Eisenzeit.
    Englischsprachige Werke sind kein Problem, Französisch schon eher.
    Hat irgendjemand Literaturhinweise auf Autoren die sich in der Zeit ab 1980 mit der Veröffentlichung dieser Themen beschäftigt haben?
    Aktuell habe ich hier Cunliffe, Iron Age Communities in Britain und Prehistoric Farming von jemand dessen Name ich nicht parat habe.
    Für Hinweise bin ich sehr dankbar.

    Scotus
     
  2. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Interessantes Thema !
    Ich möchte auch an das Doggerland erinnern, das ja auch noch bis vor ca. 7000 Jahren zu dieser Region gehörte und wohl auch ein wichtiges Siedlungsgebiet war.
    Doggerland ? Wikipedia
     
    1 Person gefällt das.
  3. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Großbritannien in prähistorischer Zeit ? Wikipedia listet folgende Literatur auf:
    Rodney Castleden, The Stonehenge people: an exploration of life in neolithic Britain, 4700-2000 B.C. London: Routledge & Kegan Paul 1987
    Nicola Barber, Andy Langley, British history encyclopedia: from early man to present day. Parragon, Bath 1999
    Clive Waddington, Geoff Bailey, Ian Boomer, Nicky Milner, Kristian Pederson, Robert Shiel und Tony Stevenson, A Mesolithic Settlement at Howick, Northumberland. Antiquity 295, 2003

    Online gibt es z.B. http://arheologija.ff.uni-lj.si/documenta/pdf31/31thomas.pdf

    Alternativ könntest Du Dich bspw. aber auch an folgende Projekte wenden:
    AHOB 3: Dispersals of early humans -- adaptations, frontiers and new territories
    Boxgrove Home Page
    Howick Project: Introduction bzw. via Howick Project: School Resources (bei den Publications ganz unten steht dort auch die Kontaktadresse)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2009
  4. Scotus

    Scotus Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Hinweise. Habe gleich mal in der Bibliothek geschaut und die Exemplare sind dort vorhanden.
    Den Hinweis auf Richard Bradley - The prehistoric settlement of Britain hatte ich noch vergessen.
    Bei Trevelyan steht in der Einleitung kurz etwas von einer Einwanderungswelle von der Iberischen Halbinsel nach Britannien. Dazu ist mir bisher noch keine Literatur untergekommen. Vielleicht sollte ich mal in der Geschichte der iberischen Halbinsel suchen (?)!
     
  5. Thomas Trauner

    Thomas Trauner Neues Mitglied

    Da klingelt bei mir etwas in Richtung Genetische Verwandschaft bestimmter Knochenfunde aus Spanien und Irland....
    Ging vor ein/zwei Jahren durch vorgeschichtliche Kurzberichte, durch Foren und natürlich durch die Presse.
    Interessant und wohl auch bekannt ist vielleicht auch der "Amesbury Archer" Dessen Strontium-Isotopenanalsye zeigte, dass er wohl aus dem Alpenländischen Bereich kam....Endneolithikum/FBZ, wohl um 2.300 BC
    Oder du ignorierst ihn, weil du sonst nur diese Endlosdiskussion um Stonehenge am Hals hast...:pfeif:

    Thomas
     
  6. Galgenpapst

    Galgenpapst Aktives Mitglied

    Schau mal in das letzte Heft (6, 2009) von "Archäologie in Deutschland". Es thematisiert "Die Nordsee. Eine jahrtausendealte Kulturlandschaft" und berührt somit dein Thema, z. B. Doggerland usw.
     
  7. askan

    askan Neues Mitglied

    Zitat:'"Bei Trevelyan steht in der Einleitung kurz etwas von einer Einwanderungswelle von der Iberischen Halbinsel nach Britannien."

    Nun, es sind nicht gerade präzise Geschichtsüberlieferungen, aber einige irische Sagen über die Landesbesiedlung (die vier Invasionen oder so) berichten von Ahnvätern die aus Spanien kamen.
     
  8. zaphodB.

    zaphodB. Premiummitglied

    Genauer gesagt im "Lebor Gabala" ,dem Buch der Eroberungen wird eine sehr verworrenen Invasionsgeschichte beichtet:
    Zunächst soll ein Volk der Partholon aus Spanien nach Irland gekommen sein soll.Alle diese Invasoren seien jedoch umgekommen.
    Die zweite Invasion wieder aus Spanien soll von Nemed Mac Agnomain angeführt worden sein.Dieser sei jedoch von nachfolgenden Invasoren, den aus Griechenland kommenden Völkern der Fomori und Fir Bolg so bedrängt worden sein ,daß er wieder nach Spanien zurück kehrte , um einige Jahre später wieder mit seinem Volk nach Irland zu fahren und sich dort anzusiedeln.
    Diesen frühen Siedlern sollen die Belger, die Damnonier und die Gallier gefolgt sein,die über Britanien und Wales kamen.
    Zuletzt folgten ,ebenfalls vom Festland kommend die Tuatha De Danann, die die Fomori und Fir Bolg schlugen und zum Herrschervolk in Irland aufstiegen.
     
  9. askan

    askan Neues Mitglied

    Ja, genau diese Sagen meinte ich!
     
  10. Neddy

    Neddy Aktives Mitglied

    Weiß nicht, ob Du den hier schon kennst:

    The Isles: A History: Amazon.de: Norman Davies: Englische Bücher

    Ein leider nur halbwissenschaftliches Überblickswerk. Auf den ersten 39 Seiten beschäftig sich Davies allerdings noch mit der vorkeltischen Zeit und der keltischen Besiedlung hat er auch nochmal bummelig 40 Seiten geschrieben. Ein eigenes Literaturverzeichnis gibt's leider nicht und die Fußnoten finde ich auch grenzwertig, aber vielleicht hilft's trotzdem.
     

Diese Seite empfehlen