Bewertung des Versailler Friedensvertrages heute

Dieses Thema im Forum "Der Erste Weltkrieg" wurde erstellt von Gast, 22. Februar 2006.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    nachdem ich mich fast zwei Stunden erfolglos durch den Informations-Dschungel des Internet gekämpft habe, bin ich nun hier gelandet.

    Zu einem Diskussions Treffen unserer Schule, müssen wir im Vorfeld herausfinden, wie die Nationen heute zu den Bedingungen des Versailler
    Friedensvertrages stehen und wie er von Historikern verschiederner Nationalität bewertet wird. Zwar habe ich insgesamt zwei Punkte (einmal eine Meinung der Bundeswehr und eines dt. Historikers), aber ich denke, dass das für ein Diskussions Forum noch zu wenig ist. Deshalb würde ich
    mich sehr freuen, wenn Ihr mir hier weiterhelfen könntet!! Danke gleich schon mal im Voraus.
     
  2. Arne

    Arne Premiummitglied

    Um dir einen Überblick über die Meinungen zu verschaffen, empfehle ich dir folgende Threads durchzuarbeiten und auch den dort empfohlenen Links zu folgen. Das dürfte eine gute Grundlage für eine Diskussion geben:

    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=9558&highlight=Versailler

    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=9404&highlight=Versailler

    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=3433&highlight=Versailler

    http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=2502&highlight=Versailler

    und weitere Threads in den Unterforen "Erster Weltkrieg" und "Zeit zwischen den Weltkriegen"
     
  3. heinz

    heinz Neues Mitglied

    Der Verseiller Vertrag erschien bei deren Abschluß den Deutschen ungerecht, sie nannten ihn auch ein Diktat. Der Hauptpunkt neben den Abtrennungen dürfte die Kriegsachuldfrage gewesen sein. Auch heute ist vielen Deutschen noch nicht klar, dass Deutschland ein gerüttelt Maß an Schuld an diesem Krieg hatte. Die geforderten Reparationszahlungen waren von Deutschland einfach so nicht aufzubringen und wurden auch nach und nach gestrichen.:grübel:
     
  4. hyokkose

    hyokkose Gast


    Lieber Heinz, bei der Eingangsfrage geht es um die Bewertung durch heutige Historiker.


    Im Versailler Vertrag war die Höhe der Reparationszahlungen nicht festgelegt.
     
  5. ning

    ning Gesperrt

    Da musst du dich in englisch, italienisch und französisch versuchen und ich würde, hätte ich Zeit, sofort in den jeweiligen nationalen Wikipedia(Wikimedia)-Einträgen stöbern.
     
  6. Auch Deutschland hatte ja kurz zuvor den Russen einen sehr harten Friedensvertag diktiert (s. Friede von Brest-Litowsk). Somit ist der Friedensvertrag für Deutschland unter diesem Aspekt "gerecht", obwohl er allgemein als zu radikal gilt. :grübel:
     
  7. Gandolf

    Gandolf Neues Mitglied

    Ich empfehle: Eberhard Kolb, Der Friede von Versailles. Verlag C.H. Beck, München 2005. 120 S., 7,90 €.
    http://www.faz.net/s/RubA330E54C3C12410780B68403A11F948B/Doc~E5D62E8E38E7D4B1C8AC1B619CF3AB433~ATpl~Ecommon~Scontent.html
     
  8. heinz

    heinz Neues Mitglied

    Liebe Louise,

    Du hast völlig recht, wenn Deutschland diesen Krieg gewonnen hätte, wären die Friedensbedingungen für die Gegenseite genauso hart geworden.:grübel:
     
  9. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Der Vollständigkeit halber hier noch einmal der Vertragstext von Brest-Litovsk
    http://www.dhm.de/lemo/html/dokumente/brest/
     
  10. Arne

    Arne Premiummitglied

    Vielleicht - aber wären sie deswegen besser gewesen? :grübel:
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen