Bilder vom Palast des Axayacatl / Tenochtitlan

Dieses Thema im Forum "Lateinamerika | Altamerikanische Kulturen" wurde erstellt von elbajo69, 13. Mai 2010.

  1. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    für ein kleines Diorama zum Thema spanische Konquistadoren in Tenochtitlan suche ich dringend Bilder vom o.g. Palast.

    Dies war der Palast im Tempelbezirk der Stadt, in dem Cortés von den aufgebrachten Azteken 1520 belagert wurde und aus dem er dann unter schweren Verlusten ausbrach.

    Ich habe bereits einige Stunden im Netz gesucht und nichts, aber auch gar nichts gefunden. Hat jemand wie auch immer geartete Bilder von diesem Palast (Quellen, Ausgrabung, Rekonstruktion, technische Zeichnungen) bzw. weiß jemand ein Buch, in dem ich fündig werden könnte?

    Vielen Dank im Voraus!
    Leif
     
  2. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

  3. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

    Danke dir für deine Antwort! :)

    Das war auch meine Überlegung, zumal es bei... Bernal?... heißt, es wäre der größte Palast von Tenochtitlan gewesen.

    Nur habe ich gerade eine Karte gesehen, deren Legende nach selbiger Palast AUßERHALB des Tempelbezirks gelegen wäre. :(

    Ich werde tatsächlich mal das Museum anschreiben.
     
  4. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Mach das. Wenn du Informationen bekommst, wäre es nett wenn du sie uns hier mitteilen würdest.
     
  5. Muspilli

    Muspilli Aktives Mitglied

    Gemäß der Karte des Aztekenfachmannes H. J. Prem (siehe Anhang), dürfte der Palast des Axayacatle, Vater Motecuzoma II., ebenso wie der des aztekischen Herrschers selbst, außerhab des Tempelbezirks gelegen haben. Die Rekonstruktion des Kultzentrums im Museo Nacional de Antropología e Historia scheint auf Arbeiten von Ignacio Marquina (Arquitectura prehispanica. Mexico, Memorias del Instituto Nacional de Antropoligía e Historia, 1964) zurückzugehen, der sich dazu neben Ausgrabungsergebnissen an Augenzeugenberichten und den Aufzeichnungen vom Franziskanerpater Bernadino de Sahagun orientiert haben soll.
    In einem Ausstellungskatalog habe ich lediglich Reproduktionen eines Palastes aus Texcoco (Zoom) und eine des Palastes von Metecuzoma gefunden (aus dem Codex Mendoza). Im Katalog des Pelizaeusmudeums Hildesheims: "Glanz und Untergang des Alten Mexicos" (Mainz: Philip von Zabern, 1986) werden auch einige Quellen zitiert.
     

    Anhänge:

  6. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Zumindest wissen wir schon, dass der Palast des Motehcuzoma, Parquettböden im Fischgrätmuster hatte. =)
     
  7. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

    ...die im Maßstab 1/72 einzuritzen eine besondere Freude sein wird, so bei geschätzten 100 Räumen. =)

    @Maspilli
    Danke für deine Antwort. Die Karte von Prem hat auch meine Hoffnungen verworfen. Die Darstellung des Texcoco-Palastes gibt immerhin neue Anregungen bzgl. Farbgebung.

    Ich warte jetzt mal die Antwort der Mexikaner ab. Da das wahrscheinlich ein bisschen dauert, die haben doch jeden zweiten Tag nen Feiertag!? :still: , fange ich schon mal mit nem Tempel an, davon gibt es schließlich genug Rekonstruktionszeichnungen.
     
  8. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Hast Du etwa vor, den ganzen Pallast darzustellen? :eek:

    Soll es ein Schaubild werden oder ein Diorama für ein Kriegsspiel?

    Was muss man würfeln, um Alvarados sprung durchzuführen?
     
  9. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

    Das wird ganz normal zum spießig ins Regal stellen. :D
    Es soll auch nicht der gesamte Palast drauf, das würde nur von den Figuren ablenken, sondern halt nur ein Schnitt davon. Nur wüsst ich halt trotzdem gerne, wie ich mir den so vorzustellen habe, es soll ja nicht aussehen wie Castle Greyskull. :D

    Alvarados Sprung fällt leider ins Wasser (haha Wortwitz), sonst müsste ich ja noch ein paar km Dammstraße bauen.
     
  10. Muspilli

    Muspilli Aktives Mitglied

    Naja, auch wenn es noch für keine Rekonstruktion reicht

    but see the absolutely serious

    George C. Vaillant, The Aztecs of Mexico - origin, rise, and fall of the Aztec Nation. Revised by his widow Suzanne B. Vaillant (Penguin Books 1972) copyright: Doubleday & Co. Inc. 1944, 1962
     

    Anhänge:

  11. Muspilli

    Muspilli Aktives Mitglied

    Vielleicht würde das auch weiterhelfen, vorausgesetzt du versuchst dich in Spanisch und kannst den Artikel (die Zeitschrift) irgendwo bestellen: JSTOR: An Error Occurred Setting Your User Cookie
    (Román Beltrán Martínez, "Primeras casas de fundición" Historia Mexicana. El Colegio de México. México, D.F.
     
  12. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

     
  13. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

  14. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied

    Ist sehr interessant. Es sind bauten dabei, von denen ich noch nie etwas gesehen hatte.

    Mañana.:fs:
     

Diese Seite empfehlen