Bildung in Frankreich und England

Dieses Thema im Forum "Alltag im Mittelalter" wurde erstellt von Paapbiischt, 11. Januar 2008.

  1. Paapbiischt

    Paapbiischt Neues Mitglied

    Hallo,

    ich schreibe gerade eine Seminararbeit über die Schriftlichkeit des Adels. Leider hat ein Computervirus meine Notizen zerstört, in den Büchern welche ich aus der Bibliothek damals ausgeliehen hatte konnte ich dann auch keine Hinweise finden auf folgende Notizen, für welche ich selbstverständlich die Quellen angeben muss, diese aber nirgends mehr finden kann:

    zu FRankreich: In Frankreich setzte der Bildungsprozess bereits sehr früh ein, Graf Fulco IV. schrieb die Geschichte seines Hauses auf Latein.

    zu England: Heinrich II von England war der letzte ungebildete König. Ab Edward III. wurde klar dass selbst der König lesen und schreiben lernen musste. Da unter Edward das Monopol der Geistlichen auf Kanzlerämter vorbei war, mussten Adlige herangebildet werden und schreiben lernen.Bis ins 15Jh. nahm das Schreiben bei Adligen mehr und mehr zu. Ab 1449 gab es einen Grammar Master an Hof.

    Wenn jemand weiss woher diese Notizen sein könnten, oder selbst Infos oder Literaturtipps zur Schreibfähigkeit der Adligen in F und GB hat, dann würde ich mich sehr über die Unterstützung freuen.

    lg
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Bist Du auf die beiden Gebiete beschränkt? Wie sieht es mit höfischer Literatur aus?
    Wilhelm IX. von Aquitanien gilt als 'König der Troubadoure'.
     
  3. Paapbiischt

    Paapbiischt Neues Mitglied

    Leider kann ich mit dem Literaturtip nichts anfangen, da ich bereits auf die Adligen hingewiesen habe, welche sich den Künsten zuwandten.
    Zum Reich und zur Schriftlichkeit der Frauen oder des kirchlichen Adels habe ich auch bereits genügend Informationen.
    Ich wollte halt noch gegenüberstellend kurz die Situation in Frankreich und Grossbritannien darstellen, wo die Evolution in Sachen Adel und Schrift doch wohl schneller voranging.
    Nur ohne das Wissen woher die Informationen nun stammen kann ich sie halt nicht in die Arbeit einbauen...hmmmmmm
     

Diese Seite empfehlen