Das Papsttum in der Welt des 12. Jahrhunderts

Dieses Thema im Forum "Das Papsttum" wurde erstellt von Schini, 29. Dezember 2004.

  1. Schini

    Schini Neues Mitglied

    Das 12. Jahrhundert gehört zweifellos zu den dynamischsten Epochen des Mittelalters, und ebenso unbestritten wächst in dieser Zeit das Papsttum zu einer der zentralen Ordnungsfaktoren Europas heran. Größer und dichter wird die Welt, in der die römischen Bischöfe agieren, die sich auf einem folgenreichen Weg von der frühmittelalterlichen Zentrierung auf Rom zum universal-katholischen Papsttum bewegen. Wie prägte diese Welt des 12. Jahrhunderts das Papsttum, welchen Platz konnte die Papstkirche darin erobern und wieweit gelang es den Päpsten, diese dauerhaft mit zu gestalten? So grundsätzlich und zugleich offen ist der vorliegende Sammelband konzipiert, der auf eine Mainzer Tagung im Jahre 1997 zurückgeht.

    Rezension auf H-Soz-u-Kult

    Ernst-Dieter Hehl, Ingrid Ringel, Hubertus Seibert • Das Papsttum in der Welt des 12. Jahrhunderts • Jan Thorbecke Verlag • 2002 • 344 Seiten
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen