Denkschrift Hinkmars an Ludwig den Stammler

Dieses Thema im Forum "Die Franken" wurde erstellt von Claude Perrin, 1. Mai 2012.

  1. Claude Perrin

    Claude Perrin Neues Mitglied

    Liebe Community,

    da ich im Moment (mit etwas Aufschub) an einer Arbeit zur "Außenpolitik" der Karolinger sitze, suche ich natürlich immer mal wieder Quellen zu dem Thema(obwohl mein Latein wirklich miserabel ist).

    Jedenfalls habe ich von Rudolf Schieffer: Die Karolinger gelesen, speziell um an Überblicksinformationen (abseits vom LexMa und Wikipedia) zu den westfränkischen Karolingern zu kommen und bin dabei über eine Bemerkung zur Krönung Ludwig des Stammlers im Jahre 877 gestolpert, die dem Autor aber leider keine weitergehende Erläuterung, Fußnote oder sonst irgendetwas wert war.
    Schieffer schreibt nämlich, dass der Erzbischof Hinkmar von Reims der Ludwig gekrönt hat, im selben Jahr eine Denkschrift an ihn gerichtet hat, die auch auf die Bedrohung durch die Normannen einging.
    Jetzt gelingt es mir aber (wahrscheinlich aufgrund eigener Blödheit/ Unsachtsamkeit :scheinheilig:) nicht diese Denkschrift zu finden.
    Gesucht habe ich bisher in den "einschlägigen" Annalen (die ich als PDF vorliegen habe) und Online bei der MGH und den RI.

    Kennt jemand das Dokument zufällig oder könnte mir einen Tip geben wo ich zu suchen habe ?
    (vielleicht hab ichs ja auch nur übersehen/ -lesen:red: )

    Mfg,
    Claude Perrin
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Offenbar gibt es den entsprechenden Band in der MGH nicht, dort gibt es zu Hinkmar nämlich nur den ersten zu offensichtlich zwei geplanten Bänden, der 868 endet. Dieser Band, MGH Epistolae Karolini Aevi VI (8,1) erschien 1939, also kurz vor Beginn des Krieges; der verantwortliche Herausgeber, Ernst Perels, starb 1945, schon nach der Befreiung, im KZ Flossenbürg. Kann sein, dass deshalb der zweite Band der Briefe Hinkmars nie erschien und du daher auch die Denkschrift zur Bekämpfung der Normannen nicht finden konntest.
     

Diese Seite empfehlen