Der Adler als Wappentier auf dem Gebiet des heutigen Deutschland

Dieses Thema im Forum "Historische Hilfswissenschaften mit Genealogie" wurde erstellt von darchr, 2. Mai 2008.

  1. darchr

    darchr Neues Mitglied

    Hi,

    ich soll in drei Wochen ein Referat halten über den Bundesadler, mit Schwerpunkt auf dem "ersten" im Spätmittelalter und der Entwicklung bis heute - also wofür er steht, inwiefern er sich je nach Situation in der Geschichte verändert hat.

    Kennt ihr gute Literatur zu einem solchen Thema (Staatswappen etc.) ?
     
  2. Mercy

    Mercy unvergessen

  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ist zwar Hoch- und nicht Spätmittelalter, aber im Codex Manesse gibt es eine Darstellung von Heinrich VI. mit dem Reichsadler als Wappen.
     
  4. darchr

    darchr Neues Mitglied

    Ist das der Quaternionenadler?

    War er denn eigentlich die Grundlage für unseren heutigen Bundesadler?
     
  5. Mercy

    Mercy unvergessen

  6. darchr

    darchr Neues Mitglied

    Sind mit Reichsstände die vier weltlichen und drei geistlichen Stände gemeint (ich sehe bei dem Adler nämlich acht; vllt. wg. Symmetrie?) - oder gibt es noch viel mehr Stände, sind es praktsich alle Fürstentümer?

    Könntest du ein Beispiel für die Wappen geben, also was mit den Ständen genau gemeint ist - es sind ja wahrscheinlich nicht alle.
     
  7. Barbarossa

    Barbarossa Neues Mitglied

    Siehe hier:
    Reichsstände – Wikipedia
     
  8. darchr

    darchr Neues Mitglied

    Das heißt also, dass die Darstellung im doppelköpfigen Adler eigentlich nicht korrekt ist, weil lang nicht alle Reichsstände erfasst waren?
     
  9. Barbarossa

    Barbarossa Neues Mitglied

  10. darchr

    darchr Neues Mitglied

    Achso, ja da hatte ich mich vertan - was ich aber jetzt noch nicht ganz verstehe ist, weshalb es denn überhaupt Quaternionenlehre heißt? Hier spielt ja die Zahl vier eine Rolle, aber wo soll man die in dem Adler denn wiedererkennen? Vllt. an den "Spalten", in denen jeweils vier Stände sich befinden unter dem geistlichen bzw. weltlichem Wappen? Weshalb hat man diese Vierteilung gemacht und was für Gruppen gibt es denn? Ganz links befindet sich doch mit Köln, Konstanz und Salzburg (und einer Stadt die ich incht erkennen kann) die Bauern - aber hatten die denn überhaupt Sitze im Reichstag?

    Könnte man an dem Adler denn kritisieren, dass lang nicht alle 300 Reichsstände erfasst werden, sondern nur ein kleiner Teil?
     
  11. Barbarossa

    Barbarossa Neues Mitglied

    Daß Bauern im tatsächlichen Sinne Sitze im Reichstag hatten, bezweifle ich. Ich hab aber was zum Nachlesen gefunden:
    kaiser
    Zu den übrigen Fragen muß ich leider passen. Vielleicht weiß jemand Anderes da besser Bescheid.
     
  12. Barbarossa

    Barbarossa Neues Mitglied

    *RÄUSPER!*:fs:
    Ich meinte da vor ein paar Tagen:
    :pfeif:

    (gerne auch unter Verschiebung der letzten, dieses Thema betreffenden Beiträge in einen passenderen Pfad)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2008
  13. timotheus

    timotheus Aktives Mitglied

    Zunächst noch einige Anmerkungen - ohne Anspruch auf Vollständigkeit und/oder Endgültigkeit - zur Thematik des Adlers als Wappentier bzw. seiner historischen Entwicklung auf dem Gebiet des heutigen Deutschland (denn darum geht es ja wohl eigentlich)...

    Dazu einige Passagen aus Ottfried Neubecker "Heraldik. Wappen - Ihr Ursprung, Sinn und Wert" - Wolfgang Krüger Verlag, Frankfurt/M. 1977; S. 124 ff.
    Ansonsten dazu noch folgender Grobüberblick: Adler (Wappentier) – Wikipedia
    (Aber nicht einfach den Artikel kopieren!)



    Zu einer anderen Sache:
    Das ist nicht so einfach, denn
    1. ist die Themeneröffnung auf den Adler als Wappentier bezogen, dabei aber epochenübergreifend, und
    2. ist es äußerst schwierig, ja eigentlich unmöglich, einzelne Beiträge abzutrennen, da die bisherigen Beiträge doch aufeinander aufbauen.

    Aber Du hast insofern Recht, daß es ein geeigneteres Unterforum für diese Thematik gibt; ich habe mir aus diesem Grund erlaubt, den Thread umzubenennen und ins Unterforum zur Heraldik zu verschieben.
    :fs:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2008
  14. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Hier sind einige Anmerkungen bzw. Fragen zu diesem Thema:

    • Die Übernahme des römischen Adlers paßt in den Zusammenhang der Politik der Renovatio Imperii Karls des Großen
    • Der Reichsadler des HRR Reichsadler ? Wikipedia ist lt. Wiki erstmals im 12. Jh. heraldisch belegbar:
      D. h. erst knappe 400 Jahre nach Karl d. G. wird wieder der Adler als Wappentier benutzt. Gab es in der Zwischenzeit keine Symbole des HRR bzw. (Ost-)Frankenreichs?
    • Wie war das in der Zeit vor Karl d. G.? Kam das Frankenreich denn ohne Staatssymbole aus?
     
  15. Joinville

    Joinville Aktives Mitglied

    Die Heraldik hatte sich ja erst im Lauf der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts herausgebildet. Seit die Gesichter der Ritter hinter dem Eisen ihrer Topfhelme verschwanden, spannten sie Wappen auf ihre Schilde um auf dem Schlachtfeld ja auch erkannt zu werden.

    Wenn der Adler zuvor schon als Erkennungszeichen geführt wurde, dann wohl als Banner, Standarte oder plastisches Feldzeichen. Nach der Schlacht von Bouvines 1214 haben bspw. die Franzosen dem von Kaiser Otto IV. mitgeführten Adler die Schwingen abgeschlagen.

    In Westfranken/Frankreich trugen die Könige kern die Erkennungszeichen der von ihnen bevorzugten Schutzheiligen voran. Wie den graublauen Mantel des heilihen Martin aus der Abtei Saint-Martin von Tours oder aber 1119 die rotgoldene Oriflamme, das Banner der Abtei Saint-Denis. Das Banner Karls des Großen hieß Montoje und soll angeblich mit der Oriflamme identisch gewesen sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2010

Diese Seite empfehlen