Die Chinesische Mauer

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von Der Geächtete, 19. März 2004.

  1. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

  2. traianus

    traianus Neues Mitglied

    ist die mauer das von links oben nach mitte / rechts unten ? die mauer kann man eigentlich nicht aus dem all sehen aber mit google earth sollte man sie eigentlich finden , nur sind manchmal die zoomstufen nicht die gleichn man vergleiche new york mit nem deutschen kaff
     
  3. parago

    parago Neues Mitglied

    Na eben. Die Aufloesung fuer jene Region, in der sich die Mauer aber befinden sollte ist relativ gut - deshalb ja meine Verwunderung.

    Ich wuenscht' ich wuesst', wie man einen screenshot macht - dann koennt' ich's anhand dessen mal vorfuehren.
     
  4. Louis le Grand

    Louis le Grand Neues Mitglied

    Kann es sein, dass du dich verschrieben hast. ;)

    Die Mauer ist die dünne Linie von oben rechts nach unten links. :S
     
  5. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    Habe hier ein interessantes Zitat vom göttlichen Taikonauten Yang Liwei gefunden: Der erste Raumfahrer Chinas - Yang Liwei - sagte jedoch nach seinem Raumflug im Oktober 2003: Die Aussicht war wunderschön. Aber ich konnte die Große Mauer nicht sehen. Die chinesische Regierung ließ daraufhin neue Schulbücher drucken, in denen dies geändert wurde.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_Mauer
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2005
  6. parago

    parago Neues Mitglied

    Ok, dank der lieben Cassandra weiss nun auch ich, wie man unproblematisch und ratz fatz einen screenshot machen und speichern kann.. hier also mein Bild. Links eine Karte, die indiziert, wo sich die Mauer befindet (orange Linie), rechts der Google Earth Ausschnitt. Zur besseren Orientierung hab ich die beiden Staedte Jinzhou und Shenyang zusaetzlich markiert - ein direkter Vergleich mit der Karte links im Bild ist also moeglich.

    Wer auf dem Google Earth Bild nun die Mauer erkennen kann, soll mich mal bitte einweihen - ich seh' sie naemlich nicht. :grübel:
     

    Anhänge:

  7. Louis le Grand

    Louis le Grand Neues Mitglied

    Und wir kombinieren: Es ist eine Legende.;)
     
  8. SRuehlow

    SRuehlow Neues Mitglied

    Kennt ihr diese Legende über die große Mauer? :fs:

    Der große Kaiser, der die erste große Mauer bauen lies, besaß ein Pferd mit rot-brauner Mähne, mit dem er dahinflog; er nahm den Kurs entlang der Mauer, die noch nicht gebaut war. Das Pferd berührte nur alle paar Kilometer den Boden, aus dem, wie ein Wunder, jeweils ein Wachturm sproß. So schuf der Kaiser in nur einem Tag die gesammte Mauer.

    Eine andere, eher traurige Geschichte: :(

    Ein jungverheirateter Mann mußte seinen Frondienst am Bau der Mauer leisten, den der furchtbare Kaiser (wahrscheinlich Qin Shi Huang Di 259-10 v.Chr.) befohlen hatte. Er lies seine junge Frau Mengjiang alleine und zog hinfort. Der Winter kam und die junge Frau hatte Angst um ihren Geliebten und ging ihn zu suchen, um ihm warme Kleidung zu bringen. Als sie den besagten Ort fand, an dem sie ihren Mann vermutete, war er nirgends zu finden - er war erforen und in die Mauer eingearbeitet worden. Sie verfiel in tiefe Trauer und weinte bitterlich. Dadurch wurde ein Stück von der Mauer aufgebrochen und die Gebeine ihres Mannes kamen zum Vorschein. Sie nahm diese an sich und stürzte sich mit ihm ins Meer, wo sie ebenfalls den Tod fand. In späterer Zeit hat man Frau Mengjiang und ihrem Mann einen kleinen Tempel, in außerhalb von Shanhaiguan, der Berg-Meer-Festung, am Ostende der Mauer, geweiht.

    Die zweite Geschichte scheint eher einen historischen Kern zu haben. Wie viele Arbeiter wohl beim Mauerbau den Tod fanden, können wir heute nicht mehr ermessen. Ebenso müssen die Menschen der vergangenen Epochen geglaubt haben, dass man eine solche Mauer nicht mit menschlichen Mitteln bauen kann und das es Übermenschen gewesen sein müssen, also der Kaiser.
     
  9. Themistokles

    Themistokles Aktives Mitglied

    Ich kenne eine ähnliche Geschichte über Meng-Chiang-nu.
    sie fand in dem Loch der mauer soviele Knochen, das sie auf Nahieb gar nciht die von ihrem Mann fand und sich auf Anraten der Götter in den Finger schnitt. Die Blutstrophen fielen dann genau auf die Gebeine ihres Gatten.
    An dem tag war Chin Shihuang di an der Baustelle um die Arbeiten zu besichtigen. Dabei verliebte er sich in Meng-chiang-nu. Unter der Bedingung, dass ihr Mann ein ordentliches Begräbnis erhielt erklärte sie sich bereit in seinen harem einzutreten. Am Tag der Hochzeit stürtze sie sich dann ins Meer.

    Noch ein Tipp: In Leipzig werden noch bios Dezember 80 der Tonkrieger Chin Shihuang dis ausgestellt. Nicht schlecht gemacht, auch wenn man einige Figuren besser hääte anordnen können um die individuellen Unterschiede der Soldaten (gleicher Waffengattungen) deutlich zu machen. Und das Armbrustreplik sieht ein wenig billig aus.
    Aber 60 Figuren hinter- und nebeneinander (die anderen stehen einzeln in extra Vitrinen) sieht schon doll aus.:yes:
     

Diese Seite empfehlen