Die Prinzipalitäten

Dieses Thema im Forum "Die Franken" wurde erstellt von Wille, 11. August 2010.

  1. Wille

    Wille Neues Mitglied

    Hi an alle, ich bin gerade dabei, eine Seminararbeit zum Thema der Prinzipalitäten im Karolingerreich am Ende des 9. Jahrhunderts zu schreiben. Leider habe ich einige Probleme, geeignete Quellen zu eben diesen Prinzipalitäten zu finden. Ganz zu schweigen davon, dass der Begriff der Prinzipalitäten in sämtlichen Quellen überhaupt nicht genannt wird. Unter Prinzipalitäten werden die aufsteigenden Adelsfamilien im Karolingerreich beschrieben, die durch eine geforderte Vererbungsmöglichkeit ihrer Titel zu einem solchen Einfluss im Reich kamen, dass sie beinahe eine höhere Stellung erhielten, als das Königsgeschlecht der Karolinger selbst. Mein Problem ist nun, dass ich zu diesen Adelsgruppen nicht wirklich viel finden kann, vor allem geeignete Quellen, die diese Prinzipalitäten erkennen lassen.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich habe von dem Stichwort noch nie gehört. Das ist noch kein Beinbruch. Aber auch der RI-OPAC kennt dieses Stichwort nicht. Und im RI-OPAC sollte eigentlich alles zum MA veröffentlichte zu finden sein. Sicher, dass das Stichwort korrekt ist?
     
  3. Wille

    Wille Neues Mitglied

    Ja das ist ja eben das Problem :). Das Wort ist zu 100% richtig, den einzigen Nachweis, den ich habe, sind zum einen die Worte des Dozenten und zum anderen eine Buchvorschau bei google, auch vom Dozenten, wo das Wort erwähnt wird Das Mittelalter: Orientierung Geschichte - Google Bücher
     
  4. Maglor

    Maglor Aktives Mitglied

    Das Buch scheint ja ziemlich neu zu sein. Vielleicht hat da ja auch jeand mal ein neues Wort erfunden.
    Such doch besser nach den principes, jenes Wort ist irgendwie nicht so sehr der Mode sondern den Quellen unterworfen.
    Früher nannte man sie "Fürsten", so ändern sich die Zeiten. :pfeif:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2010
  5. Wille

    Wille Neues Mitglied

    Naja aber das schränkt das leider, wie ich denke zu sehr ein. Damit sind ja nicht nur Fürsten gemeint. Das ist ja die gesammte Adelsriege, Dynastiebildung, die Voraussetzungen dafür usw. wie der Begriff in dem Buch auch beschrieben ist. Ich weiß nicht, wie ich danach suchen soll, vor allem in den Quellen, bspw. aus der MGH, da ich ja dann nicht nur den Begriff principes suchen muss, sondern eben genau rausstellen muss, was davon nun besagt Gruppe ist und was eben nur nen Fürsten beschreibt... Ich weiß nich, wie ich das anstellen soll :(
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ich denke, das Ganze geht dann in Richtung der Stammes- und Amtsherzogtümer, aus denen dann Dynastien wie die Konradiner oder die Liudolfinger-Ottonen zur Königswürde griffen.
     
  7. Wille

    Wille Neues Mitglied

    ja denke darum gehts. kann mir denn da vlt. jemand helfen, wie ich da an quellen komme, bspw. in der mgh?? wäre sehr dankbar
     
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die historiographischen Quellen dürften wenig ergiebig sein (mutmaße ich), vielleicht könnte eine Analyse der Bezeugungen z.B. Konrads in karolingischen Kaiser- und Königsdiplomata dich dem Thema näher bringen?

    Ich hoffe der Link funzt
    http://bsbdmgh.bsb.lrz-muenchen.de/dmgh_new/app/web?action=loadBook&contentId=null

    Edit: Anscheinend nicht.
    Suchfunktion der MGH-Online:
    http://bsbdmgh.bsb.lrz-muenchen.de/dmgh_new/app/web?action=loadExtra&extraAction=loadSearch
    Ins Suchfeld eingeben: Namen des gewünschten Princeps (z.B. Konrad)
    Bei Dokumenttitel die letzten Bände der Karolingerdiplomata markieren und dann den Button [Suche Starten] klicken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2010
  9. Wille

    Wille Neues Mitglied

    ne geht leider nicht :(
     
  10. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Über die frühen bedeutenden Adelsfamilien wurde einiges geschrieben. Es lohnt sich, sich da mal im Opus von Friedrich Prinz und Gerd Althoff umzuschauen.

    Spezialtitel gibts natürlich auch. Hier geht es vornehmlich um die Rupertiner, wobei die Arbeit nicht ganz unumstritten ist:
    State and society in the early ... - Google Bücher

    Die Konradiner kommen auch darin vor. Mit denen haben sich erstaunlich viele Autoren beschäftigt, z.B. auch oben genannter Althoff. Es gibt auch zwei neuere Werke, die allerdings mehr genealogischer Natur sind:

    Criticism and Critique: Sidelights on the Konradiner Prosopographica et Genealogica: Amazon.de: Donald C. Jackman: Englische Bücher
     
  11. Wille

    Wille Neues Mitglied

    Danke schonmal für eure Mühen. Für Monographien hab ich leider keine Zeit mehr, diese ganz zu lesen. Habt ihr vlt. noch irgendwelche Ideen, wo ich gezielt Informationen zu diesen Adelsgruppen kriegen könnte? Ideal wäre zum Beispiel ne Liste: 9. Jhdt. Herrscher Westfrankenreich Karl der Kahle, Mittelreich Lothar,Karl und LudwigII., Ostfrankenreich Ludwig der Deutsche; Verbündeter Adel im Westen Konradiner, Feinde Babenberger, Mittelreich Verbündete.. Feinde... usw. Ich weiß, dass wäre die Ideallösung und die ist so sicher nicht zu finden, aber ich denke mit diesem Beispiel wird deutlich, wo mein Problem liegt :). Falls jemand noch ne Idee hat, immer her damit :)
     
  12. Caro1

    Caro1 Neues Mitglied

    Wie Maglor sagte, handelte ss sich dabei um in alten Quellen genannte "principes", mehr auch hier. Dabei handelt es sich um Familien, die sozusagen die Stellung eines "Königsnachfolgers" erreicht hatten und meist mit den Karolingern verwandt/verbandelt waren.
    Das Mittelalter: Orientierung Geschichte - Google Bücher
     
  13. Wille

    Wille Neues Mitglied

    ja was prinzipalitäten sind und was dieser begriff bedeutet weiß ich ja, es geht nur darum, diese gruppen zu benennen, also infos zu den jeweiligen adelsfamilien zu erhalten
     

Diese Seite empfehlen