die wohl grösste herrausforderung für dieses forum

Dieses Thema im Forum "Kriegsschauplätze" wurde erstellt von Gast, 6. September 2006.

  1. Gast

    Gast Gast

    Ich bin auf der Suche nach einer Stadt, die im 2.Weltkrieg "BOSE" hiess.
    und leider weiss ich nicht ob sie heute noch existiert oder umbenannt wurde !

    ist sehr wichtig für mich , da der bruder meiner oma dort vermisst wird - also bitte helft mir - ich weiss net mehr weiter !

    Aber nicht das bose in china - das ist schon längst untergegangen !

    Danke und liebe grüsse
     
  2. Riley

    Riley Gast

    Es gibt doch historische Atlanten mit historischen Karten.

    Mehr kann ich dir leider nich helfen =(
     
  3. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Also, wenn der Name stimmt und die Stadt heute noch existiert, dann ist es nicht schwer, sie zu finden.

    Denn es gibt detailierte Routenplaner im Internet, z.B. map24 oder falk.

    Dort findet sich ein Ort namens "Bose", und zwar in Norditalien nahe der Stadt Sparone. Dort gibt es auch ein Kloster.

    Hoffentlich hilft es Dir.
     
  4. Jacobum

    Jacobum Neues Mitglied

    Hallo Gast,

    1.) Ist der Name "Bose" echt? Oder könnte es sich um einen Hör- oder Lesefehler handeln?

    2.) Weißt Du wo ungefähr das gewesen sein könnte? z.B. ehemalige deutsche Ostgebiete. War es denn überhaupt im damaligen Deutschland?

    Gruß

    Jacobum
     
  5. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Hast Du wirklich keine weiteren Anhaltspunkte? Oder war er in der SS und Du traust Dich nicht, es zu schreiben??
     
  6. Repo

    Repo Neues Mitglied

    Ich unterstelle einfach mal, dass Dein Großvater an der Ostfront vermisst ist.
    Da kann das äußerst schwierig sein.
    1. Übersetzte die Wehrmacht die kyrillische Schreibweise teilweise recht "kreativ".
    2. Der größere Teil des damaligen Kriegsgebiets gehört heute zu neuen Staaten, die wiederum andere Schreibweisen anwenden.

    Also ich würde zuerst mal feststellen, wo (Ostfront, Westfront, Italien, Afrika usw.) Opa vermisst ist. Das weiß Oma bestimmt noch.
    Da gibt es doch auch genügend amtliche Schriftstücke. Oma hat ja Kriegerwitwenrente bekommen. (Oder bekommt sie noch) Da steht doch auch das eine oder andere drin.

    Ich denke da findest Du etliche Ansatzpunkte.

    Grüße Repo
     
  7. Martas

    Martas Aktives Mitglied

    Stimmt!:rofl:

    Weil ihr Bruder gestorben ist? Wirklich?:grübel: :nono:

    Und jetzt was Konstruktives: Ich habe einen Atlanten von 1938...mal nachschlagen...:fs:
     
  8. Martas

    Martas Aktives Mitglied

    Nichts...kein Ort, der "Bose" auch nur ähnelt. Und der Atlas hat alle möglichen exotischen Orte genannt...deswegen ist der Anhang größer als der Kartenteil:S

    Ist der Name wirklich richtig?
     
  9. Gaius Marius

    Gaius Marius Neues Mitglied

    Ich habe noch ein Bose in Afrika gefunden: Es liegt in Burkina Faso.
    Koordinaten: 14`26`00.08 N
    0`50`00`05 W
    Höhe: 1030 ft
     
  10. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Wenn Bose auf kyrilisch geschrieben ist, dann würde es frei übersetzt, "wo-sche" heissen.

    Das Zeichen B wird als W gesprochen, das S als sch.

    Qelle, mein alter Russischlehrer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2006

Diese Seite empfehlen