Expeditionen der Spanier vor Cortes in Mexiko

Dieses Thema im Forum "Zeitalter der Entdeckungen (15. - 18. Jhd.)" wurde erstellt von Bernhard Rogge, 27. April 2006.

  1. Bernhard Rogge

    Bernhard Rogge Neues Mitglied

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hern%C3%A1n_Cort%C3%A9s


    In diesem Artikel steht wörtlich: "Aufgrund von Nachrichten über den Goldreichtum Mexikos hatte Velázquez schon zweimal vergeblich versucht, dort Fuß zu fassen." Was waren das für Versuche?? Gibt es irgendwelche ausführlicheren Quellen über diese Unternehmungen ?? Und woran sind sie gescheitert?? Wer hat sie geleitet??
     
    1 Person gefällt das.
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die bekannte Expedition Cortés' war ja erst 1519/20. Aber 1505 hatte es schon die erste Ansiedlung von Spaniern am Golf von Urabá gegeben (Castilla de Oro), das liegt an der Grenze von Kolumbien und Panama, wo der lateinamerikanische Isthmus endet. Yucatán liegt z.B. viel näher, der Kontinent war also, als Cortés dorthin segelte, schon bekannt. Cortés selbst hat auch bei den Maya einen wohl schiffbrüchigen Spanier (Geronimo de Aguilar) aufgegriffen, der dort als Sklave lebte und Cortés schließlich als Dolmetscher diente, bis dieser eine sprachbegabtere Dolmetscherin (Malinche/Mariana) geschenkt bekam (und die v.a. auch Nahuatl konnte).

    Also langer Rede kurzer Sinn: ich denke die vorherigen Expedition sind wg. Schiffbruchs gescheitert. Die anderen Fragen kann ich Dir leider aus dem Stand nicht beantworten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2006

Diese Seite empfehlen