Frage zu "Der Vorleser" und "Der Junge im gestreiften Pyjama": Wo lebte die SS?

Dieses Thema im Forum "Schulprojekte" wurde erstellt von Thres, 25. März 2009.

  1. Thres

    Thres Neues Mitglied

    huhu
    ich schreib immoment eine facharbeit in deutsch und vergleiche dort die zwei Romane Der Vorleser und der Junge im gestreiften Pyjama wer die Romane kennt weiß beide handeln von dem ns- regime
    Jetzt kommt die frage
    ich muss für den vergleich bzw für meine kritik wissen ob die lager komandanten und aufseher neben dem lager gewohnt haben oder eher auserhalb des lagers gewohnt haben
    hoffe ihr könnt mir helfen
    schonmal danke glg
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Vermutlich ist mit "außerhalb" gemeint, ob Gebäude vermischt oder getrennt voneinander aufgestellt waren.

    Der Bereich der Wachmannschaften war regelmäßig in der Nähe der zusammengefaßten und abgegrenzten Lagerkomplexe der Häftlinge angelegt. Im Internet sind auf den diversen Homepages der Gedenkstätten auch Lagepläne zu finden, die das verdeutlichen so Dachau, der SS-Außenbereich von Buchenwald usw.
     
  3. Alpacino

    Alpacino Neues Mitglied

    Die Hochrangigen Offiziere die mit ihren Familien vor Ort lebten wohnten etwas abseits. Frauen und Kinder sollten ja nicht direkt mit den Gefangenen in Kontakt kommen können.
    Die einfachen Massenmörder wohnten meist nah am geschehen.
    Hierzu empfiehlt es sich auch den Film Eichmann zu sehen.
    Der behandelt die Thematik Vater, Familienmensch und das Monster Eichmann sehr gut.
     
    1 Person gefällt das.
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Naja, wenn man bedenkt, wo in Buchenwald der "Zoo" angelegt war, da kamen die Leute direkt am Lager vorbei.
     
  5. SebastianV

    SebastianV Neues Mitglied

    Kommt doch auch im Roman Der Junge im Gestreiften Pyjama vor.

    Die Familie lebte außerhalb des
    Lagers.
     
  6. Ashigaru

    Ashigaru Premiummitglied

    Es gab da unterschiedliche Lagen.
    Wie bereits erwähnte, wohnte das Buchenwald-Führungspersonal in unmittelbarer Nähe des Lagers. Ähnlich war es im KZ Plaszow bei Krakau, was zu der berühmten Szene in Schindlers Liste führte, in der Kommandant Amon Göth von seinem Balkon aus Häftlinge erschießt.

    Franz Stangl hingegen, Kommandant des Vernichtungslagers Treblinka, gab an, weiter entfernt von seinem Einsatzort gewohnt zu haben, und dass seine Frau Treblinka selbst nie gesehen habe.
     
  7. gereon

    gereon Neues Mitglied

    Höß, der Lagerkommandant von Auschwitz, wohnte direkt hinter dem Stacheldrahtzaun; in Sichtweite zum Schornstein des Krematoriums.

    Er und seine Frau liebten ihren Garten, der natürlich von Häftlingen gepflegt wurde. Nach Worten seiner Frau war dies der "schönste Ort auf der Welt".

    Zwischen dem Krematorium und seinem Haus wurde er auch gehängt.

    ...oder heißt es "gehenkt"?
     
    1 Person gefällt das.
  8. Traklson

    Traklson Aktives Mitglied

    Ist das ein Scherz oder habe ich die Frage falsch verstanden?

    Egal, ein Blick in die Gelben Seiten der Wortakrobaten hilft weiter:

    Duden | henken | Bedeutung, Rechtschreibung, Grammatik, Herkunft

    Duden | hängen | Bedeutung, Rechtschreibung, Synonyme, Grammatik
     

Diese Seite empfehlen