Frauen in Hosen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von Divico, 25. November 2019.

  1. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Kürzlich stieß ich eher zufällig auf historische Fotografien aus dem Val d'Illiez im Wallis, teils aus dem ganz frühen 20. Jahrhundert — auf denen die Frauen Hosen tragen! Dieses nachkolorierte Foto etwa soll von 1904 stammen (weitere Bilder).

    Kann es sein, dass die Frauen in dieser damals recht entlegenen Hochgebirgsregion so etwas wie heimliche Vorreiterinnen waren? Oder anders gefragt, gibt es Parallelen in anderen westlichen Ländern?
     
  2. Alfirin

    Alfirin Aktives Mitglied

    Mir fallen spontan die pit brow women (häufiger auch unter pit girls zu finden) in den englischen Kohleminen ein. Ob's dazu Parallelen in anderen Ländern gibt, weiß ich nicht. Die Gemeinsamkeit mit Deinen - mutmaßlich - Sennerinnen könnte sein, daß es um pragmatisch gewählte Arbeitskleidung geht, weniger um modische oder gesellschaftspolitische Aspekte.
     
  3. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Also noch ein paar Jahrzehnte früher, sehr interessant.
    Es sind Sennerinnen, und ich stimme Dir prinzipiell zu.

    Jetzt muss ich doch einmal genauer schauen, ob es da nicht einen Einfluss durch britische Touristinnen gegeben hat, die es vielleicht in der anonymen alpinen Fremde den pit brow women gleichgetan haben.
     
  4. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Das war sicher die Arbeitskleidung der Sennerinnen, an Sonn- und Feiertagen werden sie wohl eine andere Tracht getragen haben.
    Auf die Idee, die praktischeren Hosen als Arbeitskleidung zu tragen, könnten sie angesichts der männlichen arbeitenden Bevölkerung gekommen sein.
    Dass britische Touristinnen sich Arbeitskleidung der Unterschicht zugelegt haben, halte ich für wenig wahrscheinlich. Und dass sie sich für einen Urlaub im Wallis nun ausgerechnet als Kohlekumpelinnen verkleiden wollten, ist absurd.

    Hosen als weibliche Arbeitskleidung waren insbesondere im 1. Weltkrieg häufiger zu sehen:
    Hosen an der Heimatfront: Frauenbeinkleider 1914-1918
    Frauenarbeit im Ersten Weltkrieg (1917) | filmportal.de

    Das fand ich ganz lustig:
    Modegeschichte: Frauen in Hosen
     
  5. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Auf diesem Bild sieht man den Mann in Festtagstracht, gleichwohl die Frau in Hosen.
    Offenbar ist Wintersportkleidung im 20. Jh. die erste Gelegenheit für nicht der Unterschicht angehörige Frauen gewesen, Hosen zu tragen, ohne dabei schief angesehen zu werden. Da es Briten waren, die den Wintersport begründeten, scheint mir die Vermutung nicht so leicht von der Hand zu weisen. Nebenbei erleben wir auch heute, dass Angehörige der Oberschicht- und Mittelschicht Modetrends aus der Unterschicht aufnehmen — wie in den letzten Jahrzehnten etwa Tätowierungen, die zuvor auf Matrosen und Knastologen beschränkt gewesen waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
  6. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Das Fahrradfahren würde ich jetzt nicht unbedingt dem Wintersport zurechnen:

    Portraits – WOMEN ON THE MOVE
     
  7. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

  8. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Sehr interessant, die Geschichte der Frauenradrennen im späten 19. Jh. kannte ich noch nicht. Allerdings findet diese Entwicklung in Amerika statt und blieb in der europäischen Provinz wohl weitgehend unbeachtet.

    Näher dran wäre die amerikanische Bergsteigerin Annie Smith Peck, die zeitweise in Europa lebte und unter anderem 1895 das Matterhorn bestieg — in Hosen. Das wäre 9 Jahre vor dem ersten Foto mit Sennerinnen in Hosen, ebenfalls im Wallis. Da Champéry schon sehr für den Alpintourismus erschlossen wurde, würde ich darum nicht ausschließen wollen, dass zunächst Touristinnen es dem weiblichen Alpinisten-Superstar ihrer Zeit gleich taten, die dann wiederum die örtlichen Sennerinnen inspirierten.

    Danke für die informativen Links!
     
  9. hatl

    hatl Premiummitglied

    Die Adelitas der Mexikanischen Revolution trugen wohl auch des öfteren Hosen.
    https://www.mexicodesconocido.com.mx/wp-content/uploads/2019/11/adela-velarde.jpg
    Von Katharina II gibt es mindestens ein zeitgenössisches Porträt das zeigt, dass sie "die Hosen" an hatte.
    https://upload.wikimedia.org/wikipe..._Конный_портрет_Екатерины_Великой._-_1762.jpg
    (Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass sie an der Spitze der Kaiserlichen Garde im Ballkleid ihren Gatten entmachtete.)
     
  10. Divico

    Divico Aktives Mitglied

    Wieder etwas gelernt — danke!
     
  11. hatl

    hatl Premiummitglied

  12. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Es scheint mir doch, dass die Hosen für landwirtschaftliche Arbeiten gedacht waren:
    Google-Ergebnis für https://lookaside.fbsbx.com/lookaside/crawler/media/?media_id=1239408676216876
     

Diese Seite empfehlen