Grosse Deutsche aus 7 Jahrhunderten...

Dieses Thema im Forum "Quiz" wurde erstellt von Ralf.M, 13. September 2012.

  1. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Frage an die Leitung und in die Gemeinschaft, vor allem an die Jüngeren unter uns...

    Bestünde Interesse an einer Bilder - Quizserie – „Grosse Deutsche aus 7 Jahrhunderten“, ohne 20igstes Jahrhundert?

    Dem Lebenswerk dieser Persönlichkeit entsprechen sollte diese Serie unter dem Motto stehen:

    „Was Du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es um es zu besitzen!“


    Pro Woche ein Bild.
    • Montag: 1. Bildausschnitt.
    • Dienstag: 2. Bildausschnitt.
    • Mittwoch das ganze Bild mit ein paar Sätze zu der gesuchten Persönlichkeit.
    Keine Punkte, keine Platzierungen.
    Lediglich würde ich mich darüber freuen, wenn ein paar Member sich beim 1. und 2. Bildausschnitt zu Wort melden.

    12 Persönlichkeiten.
    Start: 01.10.2012 (40igste KW).
    Ende: 19.12.2012 (51igste KW).


    Anmerkung für die Forumsleitung:
    Alle Bilder die ich verwende entstammen meiner Sammlung, sind also nicht aus dem Netz kopiert.

    Hier ein (recht einfaches :grübel: :rolleyes:) Beispiel:

    1. Montag:

    Montag.jpg

    2. Dienstag:

    Dienstag.jpg

    3. Mittwoch:

    Mittwoch.jpg
     
  2. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Ich wäre mal gespannt, vor allem, wer alles kommt. Finde es auch toll, wenn das einer allein macht. Du wolltest es doch allein machen? Dann gibt es nicht so lange Wartezeiten.

    Den Clausewitz hätte ich auch schon beim ersten Schnipsel erkannt. :cool:
     
  3. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Klingt doch nett, ich schau mir das auch gern an.

    Ich dagegen habe das grüne Zitat erkannt :scheinheilig:
     
  4. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied



    Eins könnte ich schon mal verraten.
    Der Geheimrat (verwendetes Zitat in Grün) und sein Freund Schiller sind da ganz gewiss nicht dabei. Das ist zu einfach und zu gegenwärtig :).
     
  5. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Ach, wär das schön, wenn Schiller noch gegenwärtig wäre.
     
  6. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Wenn ich Schiller in Weimar vor dem Nationaltheater stehen sehe...

    Erinnert mich das immer an seine Gnocke, vorgetragen von Boy Gobert (1925 – 1986) „Pension Schönn(ll)er“.


    Schinner: "Das Nied von der Gnocke"

    „Heute muß die Gnocke werden,
    Frisch Gesennen, seit zur Hand…“
     
  7. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Ja, habe vor es allein zu machen.
    Ergänzend noch zur Aussage ohne 20igstes Jahrhundert...

    Das heißt für mich, nur Persönlichkeiten die ganz überspitzt bis 1899 gelebt haben.
    Also zum Beispiel Heinrich Mann (1871 – 1950) wäre da auch nicht dabei.
     
  8. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Die Idee ist auf den ersten Blick interessant, trägt sie doch dazu bei, für noch mehr Spannung und Kurzweil in unserem Forum zu sorgen.

    Dann jedoch drängen sich mir zwei Fragen auf:

    1. Warum "Große Deutsche"?

    Sicher: Personen, auf die die Alltagsgeschichte, die Geschichte "von unten", die der kleinen Leute ihren Fokus richtet, würde niemand erkennen, was naturgemäß der Idee eines Ratespiels entgegenläuft. Die Kritik, dass ein solches Quiz das überkommene Bild von der Geschichte, die von Großen geschrieben wird, perpetuieren würde, wäre also in gewissem Maße Haarspalterei.

    Dann aber: Warum "Deutsche"? Wer in diesen sieben Jahrhunderten ließe sich (bis auf die knapp 30 Jahre zwischen der Reichsgründung und dem Beginn des 20. Jahrhunderts) überhaupt zweifelsfrei als "deutsch" bezeichnen? Oder hätte sich selbst voller Überzeugung so genannt? Ich habe die Befürchtung, dass solche Setzungen schnell dazu führen können, ahistorische Kontinuitätslinien zu postulieren, was aus geschichtswissenschaftlicher Sicht problematisch ist. Und das führt dann zur zweiten Frage:

    2. Warum soll das 20. Jahrhundert ausgespart werden?

    Gab es in dieser Zeitspanne etwa keine "großen Deutschen"? Soll vermieden werden, dass einige recht unrühmliche Kapitel der deutschen Geschichte hier zum Thema werden, um sich ("endlich einmal wieder") den vermeintlichen Höhepunkten unserer Historie widmen zu dürfen?

    Jetzt mag der ein oder andere einwenden: "Hey, es ist nur ein Quiz!"

    Aber das Geschichtsforum ist schon eine starke Adresse, was die Darstellung, Aufarbeitung und Verbreitung historischen Wissens im Netz angeht, auch (aber vielleicht gerade auch) wenn hier hauptsächlich Laien und Hobbyhistoriker unterwegs sind.

    Insgesamt sehe ich die Angelegenheit daher recht kritisch und schlage vor, das Quiz auf bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte aus allen Jahrhunderten auszuweiten.
     
  9. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    War ja auch nur eine Frage und ein gut gemeintes Angebot.

    Sind eben die Fehler die einen manchesmal als „Neuer“ unterlaufen.

    Entschuldigung, war nicht böse gemeint.

    Ich denke mal es wird das Beste sein, ich lasse es.
     
  10. muheijo

    muheijo Aktives Mitglied

    Also ich habe Spass an Quiz, und halte die von floxx gebrachten Einwænde nur fuer bedingt nachvollziehbar.

    Die Auswahl der Personen und Art des Quizzes sollte man doch gefælligst dem Quiz-Ersteller selbst ueberlassen:

    Ich fænde es sehr schade, wenn man auf die Art die Initiative eines Neulings gleich abwuergt:


    Pragmatischer Vorschlag @ Ralf:
    Benenne das Quiz um, um der historical/political correctness genuege zu tun, und nimm die gleichen Personen:

    "Historische Persønlichkeiten aus dem mitteleuropæischen Raum von 1201 - 1900 n.Chr."

    Und los geht's...:winke:

    Gruss, muheijo
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2012
  11. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    Ich hoffe floxx78 nimmt es mir nicht übel, aber ich stimme der Ermunterung von muheijo zu.

    @Ralf.M: So von User zu User: Du kannst hier "alles" machen (von wegen Meinungsfreiheit), was mit Geschichte zusammenhängt, ohne jemand zu fragen. Eingeschränkt durch deutsche Gesetze und durch die Regeln des Forums.

    Aber vielleicht kannst Du ja die Anregung von Floxx aufgreifen und es ein wenig weiter (geografisch und zeitlich) fassen. Das würde es sicherlich noch interessanter und vielfältiger machen.

    Also, los geht`s!:trompete:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2012
  12. Brissotin

    Brissotin Aktives Mitglied

    Kann ich verstehen, ich würde es an Deiner Stelle auch lieber seinlassen. Aber ich persönlich fand die Idee gut. Außerdem bleibt es ja jedem selbst überlassen einem Quiz beizuwohnen oder fern zu bleiben. Die Einschränkung eines Themas auf einen gewissen zeitlichen Horizont bleibt meines Erachtens jedem Threadersteller selbst überlassen.

    Ich habe aber auch mal, als ohne mich zu fragen von einem Moderator eines meiner Themen zeitlich und inhaltlich ausgedehnt wurde, die Flinte ins Korn geschmissen und gesagt: Nö dann mache ich es nicht. :cool:
     
  13. hjwien

    hjwien Aktives Mitglied

    Wenn man den Eingangsbeitrag mal aufmerksam liest, zeigt sich, daß der Vorschlag sowohl von der Anzahl der Personen als auch von der Laufzeit des Quiz her beschränkt gedacht ist. Insofern ist es doch ok, erst einmal einen Rahmen zu schaffen, da ist genug Stoff möglich, um vielleicht anregende Ideen unterzubringen oder sogar eine Diskussion zu eröffnen. Wenn sich dann zeigt, daß ein solches Quiz auf Resonanz stößt und die Leute ihren Spaß daran haben, kann man ja immer noch eine "zweite Staffel" beginnen und dann den Rahmen modifizieren.

    Also Ralf, laß Dich nicht entmutigen, fang einfach an, und dann werden wir ja sehen.
     
  14. Köbis17

    Köbis17 Gesperrt


    Ralf,
    hier im GF mußt auch mal Kritikfest sein und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Die inneren gesellschaftlichen Mechanismen im GF sind bisweilen sehr kompliziert und es wird immer jemanden hier geben, der deine Meinung nicht teilt oder deine Beiträge kritisiert.

    Wenn Du ein solches Quiz durchführen möchtest, dann tu es und ob es hier im GF funzt, wirst Du an der Beteiligungquote sehen und nicht von Kritik beeinflusst.


    Oh je, lieber floxx78, Du meinst also, wir sollten alle hier mit graunen Pullundern und dicken Hornbrillen das Ideal eines Nerd´s darstellen, um hier staubtrocken über Geschichte zu diskutieren.
    Sicherlich ist es unverständlich, warum es hier so eine Eingrenzung auf Zeitraum und geographische Lage gibt, aber wenn es User hier gibt, die Spaß daran haben, gibt es keinen Grund hier Kritik abzulassen.

    Es ist nur ein Quiz und keine historische Dissertation!

    Also Ralf, weitermachen! :winke:
     
  15. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

    Vorschlag zur Güte:

    Fang doch mit Deinem Quiz einfach an! Dass ein solches Vorhaben auch kritisch gesehen werden kann und von uns nicht unreflektiert bleibt, ist ja bereits deutlich geworden, so dass den Wissenschaftsnerds unter uns Genüge getan sein dürfte.

    Und wer weiß? Vielleicht fühlt sich ja irgendjemand berufen, ein ähnliches Quiz auch zu anderen Epochen und Regionen zu initiieren, um so zur Steigerung der Themenvielfalt beizutragen?
     
  16. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    letzterem stimme ich auch zu - was die "Eingrenzung" betrifft, so kann ich daran nichts negatives erblicken: es gibt deutsche Literaturgeschichte(n), deutsche Musikgeschichte(n) etc seit langem in Buchform, ohne dass deswegen große Diskussionen entstanden oder gar nötig wären (saperlot, wer z.B. was über die Kontroverse absolute Musik / Programmmusik lesen will, der benötigt da nicht die Erinnerung daran, dass es auch außereuropäische Musik gibt)
    hoffentlich integriert Ralf auch ein-zwei Maler/Musiker/Dichter
     
  17. thanepower

    thanepower Aktives Mitglied

    ....und ich will richtig fiese "Outlaws" wie Störtebeker oder Kohlhaas:friends:
     
  18. beetle

    beetle Aktives Mitglied

    @Ralf M.: wenn Du Zeit und Lust hast, mach das Quiz, so, wie Du es Dir vorstellst! Ich finde die Idee interessant, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich mich beteilige.
     
  19. Ralf.M

    Ralf.M Aktives Mitglied

    Danke, macht Mut, obwohl ich das Posting von floxx78 auch verstehe.
    Bei einem „Hobby – Historiker“ (steht ja in meiner Vorstellung) hätte ich als Profi vielleicht auch vorbehalte.

    Diese Idee ergab sich, weil ich hier und da in Gesprächen mit Jugendlichen merkte, dass man recht wenig von Menschen weis, die in die Geschichte eingegangen sind.

    Mir geht es nun nicht darum, seitenweise zu deren/dessen Biografie zu schreiben.
    Mir geht es eigentlich mehr darum, wieder einmal ins Bewusstsein zurücken, diesen Herren oder diese Dame gab es und sieht so aus.
    Verhehle dabei nicht die Absicht, dass man sich vielleicht im Anschluss mit dessen Biografie und Zeit in der erlebte beschäftigt.

    Schauen wir uns diese 12 Leute mal an.
    Es geht querbeetein, wobei Militärs und Politiker hier nicht Primär die Rolle spielen werden.
     

Diese Seite empfehlen