Grube Fürstenberg in Engelskirchen

Dieses Thema im Forum "Archäologie" wurde erstellt von Wsjr, 20. März 2014.

  1. Wsjr

    Wsjr Aktives Mitglied

    Hallo Leute

    Heute hatte ich mal Lust und bin einfach so durch die Wälder hier um meine Heimat gestromert, Querfeldein um zu gucken was man so findet.

    Gefunden hab ich tatsächlich was. Ich fand nämlich im Wald wohl eine alte Halde. Es scheint sich hierbei um die Grube Fürstenberg zu handeln, nach dem wenigen was ich aus dem Internet finden konnte.

    Engelskirchen: Denkmalgeschützte Gebäude in der Gemeinde Engelskirchen

    Das war genau wo ich rumgelaufen bin.
    Also etwa hier: 50°59'23.66"N 7°23'14.76"E

    Allerdings findet sich sonst so gut wie gar weiteres nix dazu im Netz, ganz im Gegensatz zu den anderen Minenkomplexen hier. Silberkaule, Bliesenbach, Kastor und Kaltenbach.

    Ich würd gern etwas zu der Mine erfahren und was da abgebaut wurde, wobei ich auch vermute dass es Bunt bzw. Schwermetalle waren, weil in der Umgebung wachsen diese Typischen zu klein geratenen Fichten und Kiefern.

    Vielleicht gibts ja hier nen Montanarchäologieexperten.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen