Innozenz III

Dieses Thema im Forum "Das Papsttum" wurde erstellt von LadyAlienor, 18. März 2007.

  1. LadyAlienor

    LadyAlienor Gesperrt

    Weis jemand näheres über diesen Papst?
    Hab gegooglet und bin jetzt etwas irritiert. Dort stand, dass er der Gegenpapst zu Papst Alexander war, der zur gleichen Zeit amtierte.
    Gab es damals tatsächlich zwei Päpste, die gleichzeitig Papst waren? Wie war denn so etwas möglich?
    Welcher der beiden sass denn damals in Rom und wurde von der Kirche als Oberhaupt anerkannt?`
    würde mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte...
    besonders wichtig wärs für mich zu wissen, wer im sommer und herbst 1179 als papst in rom sass.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2007
  2. Mercy

    Mercy unvergessen

  3. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin

    Mit Sicherheit kann ich es nicht sagen, aber ich denke doch, dass Alexander die Zügel in der Hand hatte, schließlich berief er ja im Jahre 1179 das 11 Laterankonzil ein. 1180 wurde Innocenz III. von Alexander in ein Kloster verbannt, so dass davon auszugehen ist, dass er bereits im Jahr davor nicht recht viel in Rom zu sagen hatte, wenn er überhaupt dort residieren konnte. (Vielleicht hat da jemand ein ergiebigeres Papstlexikon daheim als ich.)
     
  4. Mercy

    Mercy unvergessen

    Kaiser Friedrich Barbarossa, dessen Konflikt mit Alexander III. das über zwanzigjährige Schisma genährt hatte, hatte die Rechtmäßigkeit des Pontifikats Alexanders III. bereits im Friedensschluß von Venedig im Jahre 1177 anerkannt, so dass dem Pontifikat Innozenz III. kaum Bedeutung zukommt. Innozenz residierte im süditalienischen Palumbara, wurde jedoch bereits 1180 ergriffen und an Alexander III. ausgeliefert, der ihn zu lebenslanger Haft im Kloster La Cava verurteilte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Innozenz_III._(Gegenpapst)
     
  5. Kirlon

    Kirlon Aktives Mitglied


    Alexander III. (1159-1181) hatte Zeit seines Pontifikates Gegenpäpste:
    Viktor (IV.) 1159-64
    Paschalis (III.) 1164-68
    Calixtus (III.) 1168-78
    Innozenz (III.) 1179-80.

    Dieses Schisma findet seine Ursache in der Italien- und Kirchenpolitik Kaiser Friedrich I. Barbarossas.

    Dass sich tatsächlich im Sommer und Herbst 1179 Alexander III. in Rom aufhielt, bezweifele ich, denn er zog sich relativ rasch nach Eröffnung des Dritten Laterankonzils aus Sicherheitsgründen nach Tusculum zurück. Da sich Gegenpapst Innozenz (III.) erst im Januar 1180 unterwarf, halte ich es für wahrscheinlich, dass dieser zum fraglichen Zeitpunkt in Rom residierte.

    Nebenbei bemerkt: Wenn du auf den Gegenpapst Innozenz (III.) beim Googlen gestoßen bist, kann es sein, dass du nach diesem gar nicht gesucht hast, sondern nach dem amtlich gezählten Papst Innozenz III. (1198-1216)? Mit diesem würde sich auch eine intensive Beschäftigung lohnen, denn der war ungleich spannender...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2007
  6. Seianus

    Seianus Gast

    Da kann ich Dir nur recht geben. Innozenz III. war meiner Meinung nach der interessanteste Papst des Mittelalters - und in seiner Art einer derer, der am mesten bewegt hat.

    Seianus
     

Diese Seite empfehlen