Karate - Waffenverbot auf Okinawa

Dieses Thema im Forum "Indien | Ferner Osten" wurde erstellt von okinawa-karate, 28. Januar 2012.

  1. Ich habe ein Referat über Karate und würde gerne wissen warum auf der Insel Okinawa zwischen China und Japan damals Waffen verboten wurden. Auf diversen Seiten steht immer etwas anderes. Also warum wurden Waffen auf der Insel Okinawa verboten?
     
  2. Rodriguez

    Rodriguez Aktives Mitglied

    Okinawa gehörte zu den Ryūkyū-Inseln, die Handel mit China, Japan, Taiwan und Korea betrieben. 1422 einte König Sho Hashi die Inseln. Um Aufstände der Bevölkerung zu unterbinden, verbot er das Tragen jeglicher Waffen. Seine Nachfolger hielten an dem Verbot fest.
    Um 1609 besetzten die Shimazu die Insel, von nun an war nicht nur das Tragen von Waffen verboten, sondern auch deren Besitz. Sämtliche Waffen, wie Schwerter, Messer etc. wurden eingesammelt - ein einziges Messer musste für ein ganzes Dorf reichen.
    Fortan wurde mit Holzschwertern trainiert, das Okinawa-Te, aus dem später Karate wurde, praktizierte man im Geheimen...

    "Aufgrund dieser Verbote erlebten die unbewaffneten Kampfkünste in Okinawa einen Aufschwung. Da nun keine Waffen mehr getragen werden durften, studierte man die Kampfkunst mit allerhand unverdächtigen Werkzeugen. Eine der Entwicklungen vom Werkzeug zur Waffe stellen zum Beispiel Nunchaku, , Tonfa, Sai und Kama dar. Ebenfalls wurden die Kampfkünste Te und Quanfa (Kung Fu) kombiniert und es entstand Tōde aus dem später das Karate hervorging. Trainiert wurde nur im Geheimen und die alten Meister richteten sich streng nach dem alten okinawanischen Kodex Kikotsu, dass sie ihre Kampfkraft zur Verteidigung ihrer Heimat einsetzen müssen. Aufgrund dieses Kodex und der Unterdrückung durch den Shimazu-Clan bildeten sich Widerstandsgruppen, die den Samurai immer wieder Scharmützel lieferten."
    Quelle: Wikipedia Shimazu




    Saludos!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2012
    3 Person(en) gefällt das.
  3. Karate

    Danke! Das hat mir wirklich weitergeholfen! Ich war wirklich ziemlich verwirrt, weil überall etwas anderes gestanden ist.
     

Diese Seite empfehlen