Keltischer Kult am Neuenburgersee – LA TÈNE

Dieses Thema im Forum "Ausstellungen | Historische Sehenswürdigkeiten" wurde erstellt von ursi, 22. September 2008.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Sonderausstellung im Schweizerischen Landesmuseum, Zürich
    25. 09. 2008 - 15. 02. 2009


    Die keltische Fundstelle am Neuenburgersee ist bereits im Jahr 1857 entdeckt worden. Die über 3000 Objekte - Waffen, Werkzeuge, Tier- und Menschenknochen - erregten sofort das Interesse und die Phantasie der damaligen Wissenschaftler. Etwas später, im Jahr 1880 kamen auch noch Reste eine Brücke zum Vorschein.

    Das Rätsel um die Fundstelle ist bis heute nicht gelöst: was war La Tène? Eine Siedlung? Ein Kultort? Ein Waffenlager? Gab es Menschenopfer? Was ist vor mehr als 2200 Jahren geschehen? Wie interpretieren die Forschenden von heute diese einmalige Fundstelle?

    Den Besuchern wird in der Ausstellung ein spannender Überblick zum heutigen Stand der Forschung präsentiert. Wichtige Objekte sowie Tier- und Menschenknochen von den damaligen Grabungen, aber auch Skizzen und Zeichnungen zur keltischen Brückenkunst geben einen überwältigenden Einblick in die Welt der Kelten.

    Quelle: Schweizerisches Landesmuseum Zürich
     

Diese Seite empfehlen