Kennesaw Mountain

Dieses Thema im Forum "Kriegsschauplätze" wurde erstellt von parago, 27. Februar 2005.

  1. parago

    parago Neues Mitglied

    Heute nachmittag sind wir zum Mount Kennesaw gefahren.

    Hier fand vom 18.Juni bis zum 2.Juli 1864 die letzte Schlacht des Buergerkrieges statt, bevor der Konfoederierten-General Sherman am 2. September dann Atlanta einnahm und bis auf seine Grundmauern niederbrannte.

    Sherman's Armee bestand aus 100.000 Maennern und 35.000 Pferden. Johnston's Unionisten-Armee dagegen, also die der Verteidiger, bestand lediglich aus 63.000 Maennern. In diesen 2 Wochen wurden schaetzungsweise 4.000 Soldaten getoetet und 60.000 weitere verwundet.

    Kennesaw Mountain ist heute eine Art National-Park mit Besucher-Zentrum und Trekking-Pfaden; der Name Kennesaw leitet sich ab vom Cherokee-Wort fuer Friedhof oder Grabstaette.

    Mehr zur Schlacht und alles drumherum:

    http://www.wilder-westen-web.de/bk033.htm

    http://ngeorgia.com/history/kennesawmtn.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/William_T._Sherman

    http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_E._Johnston
     
  2. Tib. Gabinius

    Tib. Gabinius Aktives Mitglied

    Kleiner Fehler hat sich eingeschlichen parago.
    William T. (Tecumseh) Sherman war Unionsgeneral, nicht auf Seiten der Könföderierten. Umgekehrt war Johnston Rebellengeneral.

    http://www.bigcountry.de/index.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2005
  3. parago

    parago Neues Mitglied

    :eek: :oops:

    Da hab ich wohl was miss-gelesen.. Danke dir!
     
  4. Festus621

    Festus621 Neues Mitglied

    Hi Parago,
    mal eben kurz Klarstellung:
    Ich denke, du meinst mit "letzter Schlacht" die letzte Auseinandersetzung bevor "Sherman" Atlanta einnahm.
    Die letzte Schlacht des Bürgerkrieges fand viel später, 31.3/1.4.1865, bei "Five Forks" in Virginia statt.
    http://www.usss.de/geschichte/chronologie.htm

    Gruß Festus
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2005
  5. parago

    parago Neues Mitglied

    Sag ich doch.
     
  6. Robert E. Lee

    Robert E. Lee Neues Mitglied

    muss ich leider auch berichtigen, denn nach kennesaw mountain, fanden noch weitere kämpfe um atlanta statt:

    - Schlacht bei Peachtree Creek, 20. Juli
    - Schlacht von Atlanta 22. Juli
    - Schlacht bei Ezra Church, 28. Juli
    - Schlacht bei Jonesborough, 31. August

    erst am 2. september, wie du richtig gesagt hast, wurde atlanta eingenommen.sry für das erbsenzählen, aber in sachen bürgerkrieg bin ich halt kleinlich :p
     
  7. parago

    parago Neues Mitglied

    Ok, dieser gesamte Thread ging dann wohl irgendwie in die Hose, sorry dass ich Fehlangaben gemacht hab, habe lediglich zitiert..


    Kennesaw Mountain
    Date: June 27, 1864

    Significance:
    • Last major Confederate defense before the Battle of Atlanta
     
  8. Tib. Gabinius

    Tib. Gabinius Aktives Mitglied

    Nicht schlimm parago, dadurch hast du was gelernt, die Leser des Themas ebenso und die Beteiligten haben in ihrm Wissen gekramt.
    Und ein ganz wichtige Lektion: Nicht alles was auf Papier oder in der elektronischen Welt publiziert wird ist auch wahr :D
     
  9. Marbod

    Marbod Mitglied

    So richtig falsch lag sie ja nun nicht, wenn man den Text, den sie als letztes zitierte, heranzieht. Dort steht last MAJOR Confederate Defense before the Battle of Atlanta. Genaugenommen sind ihre Angaben daher nicht verwerflich, denn die Schlacht bei Peachtree Creek, die der alte General da anführte, ist dann doch nicht als eine MAJOR Defense der Konföderierten zu bezeichnen. Mit den Zahlen von Kennesaw Mountain ist sie jedenfalls nicht zu vergleichen.
    Aber das ist dann wirklich Erbsenzählerei...
     
  10. Festus621

    Festus621 Neues Mitglied

    Hey, Parago, der Thread ging garantiert nicht in die Hose.
    Ich bin mir sicher, dass Alle, die den "Faden" verfolgt haben, jetzt mehr über dieses Kapitel des Amerikanischen Bürgerkrieges wissen. Was will man mehr?
    Wie man ein Thema eröffnet ist doch egal, finde ich. Hauptsache, es entwickelt sich und am Ende kommt etwas dabei heraus.
    Tib. sagte ja schon; du hast es geschafft, dass alle Beteiligten in ihrem Wissen gekramt haben.
    Gruß Festus

    P.S. Wie man einen Thread an die Wand fährt, haben uns andere, jetzt nicht mehr unter uns weilende Mitglieder gezeigt. Meterlange Einführungen, Argumente absichtlich zurück halten, Thread-Teilnehmer verwirren und das alles in einem "I-am-the-greatest-was-willst-du-denn-überhaupt?-Tonfall".
     

Diese Seite empfehlen