Klassiker des Sozialismus

Dieses Thema im Forum "Wirtschaftsgeschichte" wurde erstellt von Caramel, 16. Mai 2010.

Schlagworte:
  1. Caramel

    Caramel Neues Mitglied

    Ich suche nach den "Klassikern" des Sozialismus im 19. Jahrhundert und habe natürlich schon einiges im Internet gelesen... Mir fällt es jedoch schwer, eine sinnvolle Definition von Sozialismus zu finden. Ich finde es problematisch, dass oftmals Kommunismus, Marxismus, Lenismus und Demokratischer Sozialismus unter dem Begriff zusammengefasst werden, da ich doch erhebliche Unterschiede zwischen ihnen finde. :grübel:
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Der Begriff Sozialismus ist nicht eindeutig und wurde bis hin etwa zu dem afro-asiatsichen Sozialismus, der kaum noch Gemeinsamkeiten mit dem Sozialismus aufweist, uferlos ausgeweitet.

    Der Ausdruck Sozialismus ist 1827 zum ersten Mal nachweisbar. Den Idealtyp gibt es kaum.

    Ursprung des Sozialismus liegt in England und Frankreich des frühen 19. Jahrhunderts und stellt eine Gegenbewegung auf Manchestertum, Industrialisierung, Liberalismus und wirtschaftliche Missstände dar. Der utop. Sozialismus wird durch Graccus Babeuf, Saint Simon, Charles Fourier, Louis Blanc und den Anarchisten Proudhorn vertreten. Die Wurzeln liegen zu einem guten Teil in der Gedankenwelt der Aufklärung, aus der die Vorstellung von Freiheit, Gleichheit, Fortschritt entlehnt wurde.

    Um Mitte des 19. Jahrhunderts begann sich der von Karl Marx und Friedrich Engels entwickelte sog. wissenschaftliche Sozialismus durchzusetzen. Im Auftrag des Bundes der Kommunisten arbeiteten Marx und Engels das Manifest der kommunistischen Partei aus, die man die Geburtsurkunde des wissenschaftlichen Sozialismus genannt hat.

    Wie du siehst, es gibt verschiedene Strömungen und deshalb werden unter dem Oberbegriff Sozialismus alle diese aufgeführt.
     
    1 Person gefällt das.
  4. elbajo69

    elbajo69 Neues Mitglied

    Wenn es "nur" ums 19. Jahrhundert geht, kann man grob die utopischen / frühen Sozialisten (Vertreter fallen mir gerade keine ein), die wissenschaftlichen Sozialisten (Marx, Engels), Anarchisten (z.B. Bakunin) und Vertreter des ökonomistischen Sozialismus (Lassalle) unterscheiden, würde ich jetzt mal didaktisch reduziert sagen. :pfeif:

    Demokratischer Sozialismus ist kein Begriff des 19. Jahrhunderts, und unter "Sozialdemokratie" verstanden noch Marx und Engels eine kommunistisch orientierte Politik.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen