Korinthischer Bund

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von phillip, 10. November 2010.

  1. phillip

    phillip Neues Mitglied

    Auf seinem Eroberungsfeldzug durch Griechenland unterwarf Makedonien nahezu alle griechischen Poleis und vereinte diese in dem Korinthischen Bund. Sparta war in diesen Bund nicht eingefasst. Warum nicht? Makedonien wäre ohne weiteres in der Lage gewesen Sparta in den Bund zu zwingen. Oder irre ich mich?
    Über Antwort würde ich mich freuen. :winke:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. November 2010
  2. Der Korinther

    Der Korinther Aktives Mitglied

    Dazu bestand schlicht und ergreifend kein Grund. Nach der Schlacht bei Leuktra versank Sparta langsam in die Bedeutungslosigkeit. Sie hatten einen Großteil ihrer Vollbürger verloren und mit dem anschließenden Verlust Messeniens auch ihre sozio-ökonoomische Grundlage.
    Sparta schloss sich außerdem auch nicht dem antimakedonischen Hellenenbund an und wollte dem korinthischen Bund nicht beitreten. Das Sparta dem korinthischen Bund fernblieb wurde sogar extra erwähnt um zu betonen, dass die Lakedaimonier nicht mehr wichtig waren und man nicht mehr auf ihre Mitwirkung angewiesen war.

    Später mussten die Spartaner ohnmächtig zusehen wie Philipp II. nach dem Sieg von Chaironeia in einigen Poleis der Peloponnes promakedonische Regierungen an die Macht brachte und ihnen damit Gebiete verloren gingen.
    Der anschließende Aufstand von Agis III. wurde innerhalb kurzer Zeit niedergeschlagen und bescherte dem spartanischen König wenigstens einen heldenhaften Tod. Die Bedeutungslosigkeit Spartas zu diesem Zeitpunkt lässt sich vielleicht ermessen, wenn man Alexanders verächtliche Bezeichnung des Konflikts als „Mäusekrieg“ betrachtet.
     
    1 Person gefällt das.
  3. phillip

    phillip Neues Mitglied

    Danke erstmal für die Antwort.
    Leuchtet ja auch größtenteils ein.
    Aber andere unbedeutende Poleis wurden ja auch
    in den/dem Bund aufgenommen/vereinigt.
    Geschah dies, weil sie sich freiwillig dem Bund anschloßen , Sparta hingegen
    keine Ambitionen hegte sich dem Bund anzuschließen aber für
    Makedonien als unwichtig erachtet wurde und deswegen nicht in den Bund
    gedrängt wurde?
     
  4. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

    Das trifft es recht gut. Nach der Schlacht von Chaironeia schickten die meisten Poleis schnell Gesandte zu Philipp, nur Sparta nicht. Nach der Schlacht von Megalopolis musste Sparta dann aber auch noch zwangsweise dem Bund beitreten.
     

Diese Seite empfehlen